Der Internet Explorer 9 aus Entwicklersicht (Teil 10)
Kommentare

Erweiterter CSS-3-Support
Der IE9 setzt die im IE8 begonnene Implementierung zur CSS-Unterstützung weiter fort. Er ist vollständig kompatibel zu CSS 2.1 und besitzt einige der im CSS3-Standard definierten

Erweiterter CSS-3-Support

Der IE9 setzt die im IE8 begonnene Implementierung zur CSS-Unterstützung weiter fort. Er ist vollständig kompatibel zu CSS 2.1 und besitzt einige der im CSS3-Standard definierten Komponenten. Es ist zu beachten, dass aktuell der CSS-3-Standard noch nicht finalisiert ist und daher nicht alle CSS3-Funktionen umgesetzt werden können. Aus Platzgründen können hier nicht alle realisierten CSS3-Erweiterungen detailliert beschrieben werden, daher nur ein Auszug der wichtigsten neuen Funktionen. Der CSS-3-Standard definiert die Möglichkeit, abgerundete Rahmenecken zu definieren.

Somit werden komplizierte und umständliche Verfahren obsolet, um solche Rahmeneffekte umzusetzen. Der CSS-3-Standard beinhaltet dafür die Eigenschaft border-radius, über die der gewünschte Radius für alle vier Ecken separat angegeben werden kann. Listing 8 zeigt die Verwendung der neuen CSS-Eigenschaft und Abbildung 2 das Ergebnis im Browser. Im Farbbereich wird nun ein einfacher Mechanismus zum Setzen der Transparenz eingeführt. Die CSS-3-Eigenschaft opacity ermöglicht es, die Transparenz auf Elementenebene zu steuern. Die gültigen Werte für opacity liegen zwischen 0.0 und 1.0, wobei 1.0 als komplett durchsichtig und 0.0 als komplett undurchsichtig interpretiert wird (Listing 9).

Listing 8


  
    Internet Explorer 9 Features
    
  
  
    
Runde Ecken mit CSS 3

Abb. 2: Abgerundete Ecken mit CSS-3-Unterstützung
Abb. 2: Abgerundete Ecken mit CSS-3-Unterstützung

Listing 9


  
    Internet Explorer 9 Features
    
  
  
    
Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -