Der Internet Explorer 9 aus Entwicklersicht (Teil 2)
Kommentare

Mediainhalt via video/audio-Tag einbinden
Innerhalb eines HTML-Dokuments kann mittels des neuen video-Tags auf einfache Art und Weise ein Video eingebunden werden (Listing 1). Über die Attribute width

Mediainhalt via video/audio-Tag einbinden

Innerhalb eines HTML-Dokuments kann mittels des neuen video-Tags auf einfache Art und Weise ein Video eingebunden werden (Listing 1). Über die Attribute width und height wird der Anzeigebereich festgelegt. Das Attribut src gibt die zu ladende Videodatei an. Wird das Attribut autoplay angegeben, startet das Video direkt, wenn die Seite geladen wurde. Solange die Videodatei noch im Hintergrund geladen wird, kann über das Attribut poster eine Bilddatei angegeben werden, die zwischenzeitlich angezeigt werden soll, bis der Ladevorgang abgeschlossen wurde. Sollen noch Bedienelemente verfügbar sein, können diese durch die Angabe des Attributs control eingeblendet werden. Die Angabe loop leitete eine Endloswiederholung des Videos ein. Innerhalb des video-Tags können noch mehrere alternative Quellen für die zu ladende Datei angegeben werden. Der IE9 wählt dann automatisch die erste Quelldatei aus, die vom Format her unterstützt wird.

Listing 1




    Internet Explorer 9 Features


  

  

Audioinhalte werden über das Tag audio eingebunden. Das -Tag besitzt bis auf die Attribute width und height die gleichen Funktionalitäten. Tabelle 1 gibt einen Überblick über die derzeit unterstützten Formate.

Element/Tag

Unterstütztes Format

video

MP4-Container, H.264-Video, Audio für alle Profile in AAC oder MP3

audio

AAC oder MP3

Tabelle 1: Vom IE9 unterstützte Inhaltsformate

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -