Der Praktikant soll es testen: Neue JavaScript-Testsuite “Intern” veröffentlicht
Kommentare

Paul Bouchon und seine Kollegen in der Open-Source-Softwareschmiede Sitepen haben ein neues Toolkit namens „Intern“ vorgestellt, mit dem sich sämtliche aktuelle Testszenarien von Webservices in einem

Paul Bouchon und seine Kollegen in der Open-Source-Softwareschmiede Sitepen haben ein neues Toolkit namens „Intern“ vorgestellt, mit dem sich sämtliche aktuelle Testszenarien von Webservices in einem Rutsch durchtesten lassen sollen. Ob Selenium, Continuous Integration, Node.js, AMD oder Browser Events: Intern liefert dafür Optionen ab Werk, die bei QUnit, Jasmine oder Mocha im besten Fall nachgeladen werden müssen.

Durch sein großzügiges Toolset geht es in manchen Bereichen über das reine Testen von JavaScript-Apps hinaus. Also wäre auch prüfbar, ob Eure Website in unterschiedlichen Browsern einfach nur bedienbar bleibt.

Intern ist angeschlossen an einige etablierte Dienste und Werkzeuge. So erlaubt die Grunt-Integration, Intern über Eure Grunt-Datei aufzurufen. Ob die Tests den gesamten Code abdecken, wird mit Istanbul überprüft. Es soll also die Rundum-Sorglos-Lösung werden, wenn es darum geht, eine Web-Anwendung zu testen. Ein Quick Start Guide soll dabei helfen, Intern und Euer Projekt zu verbinden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -