Der SQL Server 2012 ist da!
Kommentare

Microsofts SQL Server 2012 ist jetzt im Handel. Das Produkt wurde am 1. April veröffentlicht, aber um nicht als Aprilscherz zu gelten, erst einen Tag später bekannt gegeben. Das Projekt mit dem Codename

Microsofts SQL Server 2012 ist jetzt im Handel. Das Produkt wurde am 1. April veröffentlicht, aber um nicht als Aprilscherz zu gelten, erst einen Tag später bekannt gegeben. Das Projekt mit dem Codename Denali enthält einige neue Business Features und ist in mehreren verschiedenen Versionen verfügbar.

AlwaysOn ist eine neue High-Availability-Lösung, während xVelocity die Data Warehouse und Analytics Performance steigert. PowerView, eine webbasierte, interaktive Lösung zur Visualisierung und Präsentation von Daten, soll Entscheidungsträgern dabei helfen, aus ihren Daten möglichst schnell hilfreiche Einsichten zu erlangen. Mit enthalten sind außerdem die SQL Server Data Quality Services sowie erweiterte Master Data Services.

Die verbesserten PowerPivot-Funktionalitäten sorgen für mehr Analyse-Funktionen und eine leichtere Nutzung, arbeiten aber weiterhin mit den aus Excel bekannten Tools. Gleichzeitig vereinen die SQL Server Data Tools die Entwicklung für den SQL Server und für SQL Azure in der Cloud. Darüber hinaus hat Microsoft ein neues, skalierbares Business Intelligence Semantic Model für BI-Anwendungen geschaffen.

Wenn Sie mehr zu den neuen Features und Funktionen des SQL Server 2012 wissen möchten, können Sie das kostenlose E-Book Introducing Microsoft SQL Server 2012 von Ross Mistry und Stacia Misner herunterladen.

Mit dem Release wurde auch die Produktstrategie verändert. Die Enterprise Edition hat unlimitierte Virtualisierungs-Rechte, während sich die neue BI Edition speziell an Organisationen richtet, die die Verbesserungen im Bereich Business Intelligence nutzen möchten. Eine Standard Edition gibt es natürlich auch weiterhin.

Dazu kommt die kostenfreie SQL Server 2012 Express Edition zur leichtgewichtigen Nutzung, die bei microsoft.com heruntergeladen werden kann. Hierauf baut die speziell für Entwickler bereitgestellte Version mit dem Namen LocalDB auf. Die Compact Edition hat im Vergleich zu LocalDB größere Beschränkungen, was die Größen der Binary Files angeht.

SQL Server 2012 kann auf Windows 7, Windows Server 2008 R2, Windows Server 2008 Service Pack 2 und Windows Vista Service Pack 2 installiert werden. Einige Tester haben allerdings auch schon mit der Windows 8 Consumer Preview experimentiert.

In dem folgenden Video hören Sie einige Kundenstimmen zum SQL Server 2012:

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -