Details zu Windows 8 Enterprise
Kommentare

Windows 8 wird es in vier verschiedenen Versionen geben: Windows 8 und Windows 8 Pro sind die Consumer-Varianten, Windows RT läuft auf Tablets mit ARM-Chips und Software-Assurance-Kunden nutzen Windows

Windows 8 wird es in vier verschiedenen Versionen geben: Windows 8 und Windows 8 Pro sind die Consumer-Varianten, Windows RT läuft auf Tablets mit ARM-Chips und Software-Assurance-Kunden nutzen Windows 8 Enterprise. Das Enterprise-Modell beinhaltet alle Features aus Windows 8 Pro plus einige unternehmensrelevante Funktionen zur Produktivität, Sicherheit, Verwaltung und Virtualisierung. Neben diesen neuen Business Features wurden in Windows 8 Enterprise auch die Software-Assurance-Bedingungen erweitert.

Das kann Windows 8 Enterprise

Die wohl bedeutsamste Neuerung und ein Feature, um das viele Windows-Nutzer die Enterprise-Kunden beneiden dürften, ist Windows To Go. Dadurch, dass Microsoft hiermit den Transport eines kompletten Windows 8 Desktops mit allen gespeicherten Dokumenten und installierten Anwendungen auf einem USB-Stick ermöglicht, wird der aktuelle „Bring-Your-Own-PC“-Trend sowohl unterstützt als auch gefördert.

Durch DirectAccess können Nutzer, die sich in einem Bereich oder an einem Computer außerhalb des Unternehmensnetzwerkes befinden, auf die Ressourcen des Netzwerks zugreifen, ohne dafür einen separaten VPN-Client starten zu müssen. Weit entfernte PCs lassen sich hierdurch außerdem von den IT-Administratoren auf dem neusten Stand halten.

Mit BranchCache können Dateien, Webseiten und andere Inhalte von den zentralen Servern aus gecacht werden – das verhindert das mehrfache Herunterladen derselben Inhalte innerhalb eines Wide Area Networks (WAN). In Verbindung mit Windows Server 2012 verbessert BranchCache den Deployment-Prozess, optimiert die Bandbreite über WAN-Verbindungen und sorgt für eine bessere Sicherheit und Skalierbarkeit.

Wie der Name schon sagt, ist AppLocker dazu da, bestimmte Anwendungen wegzuschließen. Dadurch, dass es einschränkt, welcher Nutzer welche Apps und Dateien nutzen darf, wird eine Vielzahl an potentiellen Problemen eingedämmt.

Erweiterungen der Software Assurance

Um Enterprise-Kunden einen flexibleren Arbeitsstil zu ermöglichen, hat Microsoft die Software-Assurance-Bedingungen in Windows 8 Enterprise verändert und in diesem Zuge auch einige Rechte ausgedehnt. Benutzt man ein Windows-RT-Tablet als begleitendes Gerät zu einem unter Software Assurance lizenzierten PC, bekommt man automatisch erweiterte Rechte zum Virtual Desktop Access (VDA). Diese Rechte erlauben dem Nutzer unter anderem, ein volles Virtual Disk Image laufen zu lassen. Die Nutzungsrechte für Windows To Go erlauben, von jedem beliebigen PC aus auf den eigenen Desktop zuzugreifen.

Neu für Software-Assurance-PCs ist außerdem ein optionales Add-on namens Companion Device License (CDL). Fügt man es hinzu, erhält man mit bis zu vier persönlichen Geräten Zugriff auf den eigenen Firmen-Desktop.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -