Unser Top-Themen aus KW 20

Wochenrückblick: Angular CLI, StringBean und Symfony 3.1
Kommentare

Jeden Montag blicken wir auf die spannendsten und interessantesten Themen aus der Entwicklerwelt zurück. Mit dabei sind dieses Mal unter anderem die Veröffentlichung des Angular-CLI-Tools, das CSS-Framework StringBean und der Weg zu Symfony 3.1.

Darüber hinaus gab es aber natürlich auch eine Reihe weiterer Themen, die es in unsere Wochenhighlights geschafft haben – etwa das Node.js-Modul PDFKit, der neue Authentification Broker für die REST-API-Integration in WordPress und Ambry – ein Tool, das LinkedIn kürzlich Open Source zur Verfügung gestellt hat.

Los geht es aber zunächst mit den drei großen Top-Themen der vergangenen Woche:

Angular CLI

Auf der ng-conf 2016 wurde neben vielen weiteren Ankündigungen auch ein neues Tool vorgestellt – und das wurde bereits von vielen Angular-Usern erwartet. Die Rede ist von Angular CLI, einem Tool, das vor allem dabei helfen soll, die Einstiegshürden in Angular-2-Projekte zu minimieren. Dafür bringt das Tool etwa einige Features mit sich, die zum Reduzieren der Startzeit eines Projekts beitragen sollen. Außerdem ermöglicht es Angular CLI Entwicklern, Befehle auszuführen, um neue App-Komponenten – darunter zum Beispiel Components und Routes – zu erstellen.

Daneben gab es in der letzten Zeit natürlich auch noch viele weitere wichtige Informationen zu Angular 2, die wir im Beitrag „Der Weg zu Angular 2“ zusammengefasst haben – und der schaffte es in der vergangenen Woche an die Spitze unserer Wochenhighlights.

Go for PHP Developers

mit Terrence Ryan (google)

Everything you need to know about PHP 7.2

mit Sebastian Bergmann (thePHP.cc)

StringBean – ein leichtgewichtiges, responsives CSS-Framework

Der CSS-Framework-Markt ist voll von Frameworks, die dank ihrer Leichtgewichtigkeit die Gunst der User erlangen wollen. Meist wird dafür notgedrungen aber auf einige Features verzichtet, um die geforderte Speicher- und Rechenleistung nicht allzu stark in die Höhe zu treiben. StringBean verspricht ebenfalls, ein leichtgewichtiges und responsives Framework zu sein, das vor allem auf den Einsatz auf High-Resolution-Screens optimiert ist.

Im Gegensatz zu traditionellen CSS-Frameworks basiert StringBean auf einem 24-Punkt-System, mit dem Entwickler den Bildschirm in mehr begrenzte Segmente aufteilen können. Ein überaus nützliches Tool also, dass sich so wenig überraschend einen Platz in den Top-Themen der Woche sichert.

Symfony 3.1 –Neue Features und die erste Beta

Die Veröffentlichung von Symfony 3.1 steht kurz bevor; geplant ist ein Release für Ende des Monats. Vergangene Woche erschien die erste Beta der neuen Framework-Version und brachte nochmals eine Reihe von Bug-Fixes und kleinere Verbesserungen mit sich. Bereits im Vorfeld hatte das Symfony-Entwickler-Team zudem viele der neuen Features vorgestellt, darunter zum Beispiel Neuerungen an der Web-Debug-Toolbar und dem Profiler und Verbesserungen der YAML-Komponente. Damit schafft es Symfony 3.1 ebenfalls in die Top-Themen der Woche.

PDFKit, Ambry und Swift 3.0 – weitere spannende Themen der Woche

Neben unseren drei großen Top-Themen der Woche gab es natürlich auch viele weitere spannende Themen. Dazu zählt zum Beispiel Ambry – ein von LinkedIn Open Source zur Verfügung gestellter verteilter, unveränderlicher Object Store. Er soll eine effizientere Lösung zur Verarbeitung von Medientypen bieten, ohne unnötig viel Speicherplatz zu benötigen.

Ebenfalls in der letzten Woche vorgestellt wurde der neue Authentification Broker für die REST-API-Integration in WordPress, der die Authentifizierungsprozesse insbesondere in Verbindung mit OAuth-Protokollen vereinfachen soll. Außerdem gab das Swift-Entwicklerteam bekannt, dass es erstmal keine ABI-Stabilität in Swift 3.0 geben wird. Und auch aus dem Microsoft-Universum gab es vergangene Woche einige Ankündigungen, etwa die Veröffentlichung von ASP.NET Core Release Candidate 2 sowie von .NET Core RC2 und .NET Core SDK.

Zudem in den Wochenhighlights vertreten, ist ein Beitrag aus unserer Reihe Inside IoT, in dem wir unter anderem ein neues Kameramodul für Raspberry Pi Zero und ein Raspbian-Upgrade vorgestellt haben. Abschließend darf auch ein weiterer spannender Artikel nicht in unseren Top-Themen der Woche fehlen – nämlich ein Beitrag aus der Reihe Node.js-Module. Im aktuellen Teil ging es darum, wie PDFs mit Node.js erstellt werden können; behilflich ist hier das Modul PDFKit.

Aufmacherbild: Freehand white chalk doodle sketch of blank monthly grid timetable schedule on black chalkboard background von Shutterstock / Urheberrecht: Chinnapong

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -