Außerdem: IoT-Geschenkideen für Entwickler, Geeks & Nerds

Wochenrückblick KW 50: Angular 4, Alexa Skill & agile Softwareentwicklung und Architektur
Keine Kommentare

Jeden Montag blicken wir auf die spannendsten Themen der vergangenen Woche der Entwicklerwelt zurück. Mit dabei sind dieses Mal unter anderem die Ankündigung von Angular 4, Tipps und Tricks zum Entwickeln eines Skills für Amazons Alexa und die Frage, warum Architektur nicht zur agilen Softwareentwicklung passt.

Daneben haben uns und euch in den letzten sieben Tage aber natürlich auch noch viele weitere Themen auf Trab gehalten – etwa die Veröffentlichung von Updates für Visual Studio 2017 Release Candidate sowie das Release von Visual Studio Code 1.8. Außerdem haben wir passend zu den Feiertagen noch ein paar Geschenketipps für euch, die es ebenfalls in die Wochenhighlights geschafft haben.

Los geht es nun aber erst mal mit den Top-Themen der letzten Woche:

Angular 4 kommt im März 2017

Vergangene Woche kündigte das Angular-Team an, dass die nächste Major-Version des JavaScript-Frameworks im März 2017 erscheinen soll. Allerdings nicht unter der zu erwartenden Versionsnummer 3; stattdessen trägt die kommende Angular-Version die Versionsnummer 4. Das warf natürlich erst mal einige Fragen auf, allen voran nach dem wieso, weshalb, warum. Schuld an dem plötzlichen Versionssprung ist der Router, der bereits in Version 3.3.0 vorliegt, während der Core und weitere Komponenten noch in Version 2 vorliegen. Außerdem kündigte das Entwickler-Team hinter Angular einen neuen Release-Plan an, der eine baldige Veröffentlichung einer ersten Angular-4.0.0-Beta vorsieht. In unseren Wochenhighlights schaffte es das Thema problemlos an die Spitze und markiert damit den Auftakt unseres Wochenrückblicks.

Alexa Skill: Die ersten Schritte

Sprachassistenten werden immer beliebter. So findet etwa Amazons Sprachassistent Alexa vermehrt den Weg in unsere Wohnzimmer und kann mithilfe von Alexa Skills sogar noch erweitert werden. Um einen solchen Skill entwickeln zu können, wird zunächst ein Amazon Developer Account benötigt. Anschließend müssen mehrere Schritte zur Entwicklung durchlaufen werden. Die ersten Schritte bei der Entwicklung eines Alexa Skills hat uns vergangene Woche Marcel Naujeck in einem umfangreichen Artikel vorgestellt und schaffte es damit ebenfalls problemlos in unsere Top-Themen der Woche. Dazu passend bietet das Interview mit Naujeck noch einige weitere nützliche Informationen rund um Alexa und Alexa Skills.

Warum Architektur nicht zur agilen Softwareentwicklung passt

Architektur und die Metapher vom „Bauen“ gehören seit langem zur Beschreibung von Softwareentwicklungsprozessen. Allerdings werden die gesamte Branche und damit auch die entsprechenden Prozesse immer dynamischer und volatiler, sodass die „starren“ Baumetaphern nicht mehr so richtig zu passen scheinen. Stattdessen schlägt Jürgen Lampe in seiner zweiteiligen Artikelserie „Warum Architektur nicht zur agilen Softwareentwicklung passt“ vor, die Softwareentwicklung als Mannschaftsspiel zu verstehen und den Softwarearchitekten als Trainer seines Entwicklungsteams zu sehen. Ein spannender Ansatz, der sowohl den ersten als auch den zweiten Teil der Serie in unsere Top-Themen der Woche katapultiert hat.

IT Security Camp

Freiberuflicher Whitehat Hacker, Trainer und Security-Coach

Christian Schneider (Schneider IT-Security)

IoT Conference 2020

All Inclusive

Katrin Rabow

IoT-Geschenkideen, Visual Studio Code 1.8 & Machine Learning – weitere spannende Themen

Neben unseren drei Top-Themen der Woche gab es aber natürlich noch viele weitere spannende Themen. So ist zum Beispiel Visual Studio Code 1.8 erschienen, außerdem gab es Updates für den aktuellen Release Candidate von Visual Studio 2017 sowie die .NET-Core und Web-Tools.

Ebenso dabei ist ein Interview mit Barbara Fusinska, in dem wir mit ihr über das Vorhersagen von Daten mithilfe von Machine-Learning-Technologien sprachen. Auch die aktuelle Ausgabe des Inside IoT hat es in unsere Wochenhighlights geschafft. Darin ging es unter anderem um den Entwicklungsstopp von Googles selbstfahrenden Autos, die Öffnung von Google Home für Entwickler und die Verfügbarkeit von SUSE Linux Enterprise für Raspberry Pi 3.

Außerdem stellt Dr. Ing. Nico Aprile in einem Gastbeitrag die Frage, ob Jobs bei Google, Apple, Facebook oder Amazon wirklich das Nonplusultra sind und Roland Fleischer schaute sich an, was jungen IT-Führungskräften fehlt.

Und zu guter Letzt gibt es passend zum kurz bevorstehenden Weihnachtsfest auch noch ein paar Geschenketipps aus der IoT-Ecke für euch. Wer also noch keine Inspiration hat und auf die Schnelle ein Bastlergeschenk benötigt, könnte dort fündig werden. Und so ganz nebenbei gibt es dort sogar noch was zu gewinnen. In diesem Sinne: Ein frohes Fest!

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -