Einfache GUIs mit Python und Qt

Außen GUI, innen hui!
Kommentare

Im Zeitalter der Smartphones und Tablets sind grafische Applikationen ein Muss geworden. Die Programmierung von GUIs auf der Ebene des Quelltextes ist allerdings nach wie vor aufwändig, da in klassischen statisch typisierten Programmiersprachen wie C++ relativ viel Code benötigt wird, um ein GUI zu implementieren. Doch es geht auch anders …



Ein gängiger Weg zur Implementierung ist der Einsatz von IDEs, die den benötigten Code automatisiert erzeugen. Bei diesem Vorgehen nimmt die IDE dem Entwickler viele Aufgaben ab, indem GUI-Elemente in GUI-Buildern entworfen und der entsprechende Code automatisch generiert wird. Eine Alternative kann hier die Verwendung einer Kombination einer modernen dynamisch typisierten Skriptsprache mit einem leistungsfähigen GUI-Toolkit sein. In dieser zweiteiligen Artikelserie soll gezeigt werden, wie mit Python und Qt mit wenig Code eine GUI-Anwendung realisiert werden kann. Der erste Teil der Artikelserie stellt den Anwendungsfall vor und erläutert die Implementierung der einzelnen GUI-Komponenten mit Python und Qt.

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -