Außerdem: Laravel 5.5 wird die neue LTS-Version von Laravel

Fast Forward: Azure Container Service unterstützt Kubernetes & Updates für Node.js
Keine Kommentare

Heute im Fast Forward: Kubernetes wird ab sofort vollumfänglich vom Azure Container Service unterstützt und alle Node.js-Versionen erhalten Updates. Außerdem wird Laravel 5.5 die neue LTS-Version von Laravel, so lassen sich File-Upload-Tests mit vfsStream durchführen und ein Tutorial zeigt, wie der Auto-Placement-Algorithmus im CSS Grid Layout funktioniert.

Laravel 5.5 wird nächstes LTS-Release

Mit Laravel 5.1 erschien die erste Long-Term-Support-Version des beliebten Frameworks. Nach rund zwei Jahren wird dieses Jahr der Bug-Fix-Support eingestellt und eine neue LTS-Version wird fällig. Wie das Laravel-Team nun bekannt gab, soll Laravel 5.5, dessen Veröffentlichung für Juli/August 2017 geplant ist, die neue LTS-Version von Laravel werden. Wie die bisherige LTS-Version soll auch Laravel 5.5 für zwei Jahre Bug-Fixes und für drei Jahre Security-Updates erhalten. Alle Informationen dazu finden sich im Laravel-Blog.

CSS Grid Layout: Vom ersten Schritt bis zum Auto-Placement Algorithmus

Die CSS-Grid-Spezifikation ist noch neu und nicht jeder Entwickler und Designer weiß bereits, was man damit alles anstellen kann – und wie man das am besten macht. Nitish Kumar möchte da Abhilfe schaffen: Erst hat er die Möglichkeiten des CSS-Grid-Layouts im Allgemeinen vorgestellt, dann sieben Wege zur Platzierung von Elementen präsentiert. Und jetzt sieht er sich einmal im Detail an, wie der Auto-Placement Algorithmus im CSS Grid Layout funktioniert und erklärt die Arbeit damit Schritt für Schritt.

File Upload Tests mit vfsStream durchführen

File Uploads zu testen ist gar nicht so einfach, aber durchaus notwendig. Immerhin sollte jeder Teil einer Anwendung getestet werden! Uploads sind da keine Ausnahme. Was also tun? Terry Rowland schlägt vor, vfsStream für diesen spezifischen Testcase zu nutzen. Am Beispiel einer Laravel-Anwendung zeigt er, wie das geht und welche Stolperfallen dabei auf den Entwickler warten.

Azure Container Service unterstützt Kubernetes

Das Container-Orchestrierungstool Kubernetes wird ab sofort vollumfänglich vom Azure Container Service (ACS) unterstützt. Das hat Microsoft knapp vier Monate nach dem Launch der Preview bekannt gegeben. Dank der „General Availability“ von Kubernetes in ACS haben Kunden nun eine größere Wahlfreiheit in puncto Orchestrierungstools. Neben Kubernetes bietet ACS auch Support für Docker Swarm und das Apache Mesos basierte DC/OS (bis Version 1.8.8). Windows Server Container in Kubernetes auf ACS werden ab sofort ebenfalls unterstützt, das Feature befindet sich aber noch im Preview-Status. Angesichts der Tatsache, dass Amazons EC2 Container Service über ein eigenes Orchestrierungstool verfügt und Googles Container Engine nur Kubernetes unterstützt, ist Microsofts Support von gleich drei Orchestrierungstools eine Besonderheit.

Node v7.6.0, v6.10.0 und v4.8.0 sind erschienen

Mit Node v7.6.0, v6.10.0 und v4.8.0 sind für alle aktuellen Node.js-Versionen Updates erschienen. Im Fokus stehen vor allem verschiedene Bug-Fixes, darunter etwa das Update der V8-Engine auf Version 5.5 und das Upgrade von libuv auf Version 1.11.0. Alle Änderungen lassen sich in den zugehörigen Blogposts im Node.js-Blog nachlesen:

Dort stehen die neuen Node-Versionen auch jeweils zum Download zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -