Außerdem: Rust 1.17 steht zur Verfügung & Error Handling in Expressive 2

Fast Forward: Azure Management Libraries für .NET & Rider EAP 21 mit F#-Support
Keine Kommentare

Heute im Fast Forward: Ab sofort sind neue Azure Management Libraries für .NET & ein neuer Test-Build der Cross-Plattform-IDE Rider verfügbar. Außerdem: Rust 1.17 wurde veröffentlicht, Error Handling in Expressive 2 & mehr Sicherheit in Chrome.

Mehr Sicherheit in Chrome

Das Chrome-Security-Team arbeitet seit einiger Zeit daran, den Chrome-Browser sicherer zu machen: HTTP-Seiten werden als unsicher angezeigt, wenn Passwort- oder Kreditkarteninformationsfelder vorkommen. Ab Oktober 2017 mit Chrome 62 wird diese Warnung zusätzlich in zwei weiteren Fällen eingeblendet: immer, wenn Nutzer Daten auf einer HTTP-Seite eingeben und auf allen HTTP-Seiten im Inkognito-Modus. In Zukunft soll der Hinweis sogar für alle HTTP-Seiten angezeigt werden.

Error Handling in Expressive 2

Standardmäßig reagiert der Error Handler in Expressive 2 genau gleich auf jede Art von Problem im Code. Ob PHP Error oder Exception, alles wird gleich behandelt. Matthew Weier O’Phinney schlägt darum vor, mit Middleware Pipelines zu arbeiten. Damit können Fehler im Error-Details-Format ausgegeben werden. Welche Vorteile das hat und wie man dazu vorgehen muss, erklärt O’Phinney in seinem Tutorial.

Rust 1.17 steht zur Verfügung

Das Rust-Entwickler-Team bleibt seinem Releasezyklus treu: Sechs Wochen nach dem Release von Rust 1.16 steht mit Rust 1.17.0 stable die nächste Version von Mozillas System-Programmiersprache zur Verfügung. Die neue Version steht laut offizieller Ankündigung vor allem im Zeichen von kleinen „quality of life“-Verbesserungen, die zu weniger Boilerplate-Code führen sollen. So wird als Lebensdauer für Variablen wie static und const ab sofort 'static automatisch angenommen (denn nur diese Lebensdauer ergibt Sinn), sprich man kann 'static auslassen. Eine weitere Verbesserung ist „field init shorthand“. Ferner können bei der Zuweisung von structs Duplikate (structs mit selbem Namen) entfernt werden (vergleichbar mit „Object Literal Property Value Shorthand“ in ECMAScript 2015). Alle weiteren Neuerungen sind in den Release Notes zu Version 1.17 zusammengefasst.

Azure Management Libraries für .NET verfügbar

Laut einem Post auf dem Microsoft Azure Blog sind neue, vereinfachte Azure Management Libraries für .NET ab sofort allgemein verfügbar. Die Open Source verfügbaren Bibliotheken können beispielsweise für Compute, Storage, SQL Database und Networking Services genutzt werden. Entwickler können sie zur Produktion mit umfassendem Support von Microsoft über GitHub oder Azure Support Channels nutzen. Der Blogpost bietet zudem noch weitere Informationen zur Nutzung und umfangreichen Sample Code.

Rider EAP 21 bringt F#-Support

Erneut steht ein weiterer Test-Build der Cross-Plattform-IDE Rider zur Verfügung. Rider EAP 21 hat eine Reihe von Bug-Fixes im Gepäck; außerdem wurde Sprachunterstützung für F# hinzugefügt. Auch das TFS-Plugin wurde gebündelt, um die Arbeit mit TFS und VSTS zu vereinfachen. Des Weiteren wurde die Ermittlung von bestehenden Datei-Indents fürs Editing sowie Hervorhebungen in XML-Doc-Kommentaren hinzugefügt. Zudem wurden die Optionsseiten für Inspections und den NuGet-Client verbessert. Ausführliche Informationen zu allen Neuerungen finden sich im zugehörigen Blogpost.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -