Development

Außerdem: Node v7.3.0 (Current) ist erschienen

Fast Forward: Brotli kommt in Microsoft Edge & Firebug lebt in Firefox DevTools weiter
Keine Kommentare

Heute im Fast Forward: Das Zend Framework erhält ein Update auf Version 2.4.11 und der Kompressionsalgorithmus Brotli kommt in Microsoft Edge. Firebug wird in den Firefox DevTools weiterleben und Node v7.3.0 (Current) wurde veröffentlicht. Außerdem ist die Desktop-Umgebung PIXEL für Raspberry Pi jetzt auch für PC und Mac verfügbar.

Zend Framework 2.4.11 erschienen

Die Zend-Framework-Community hat Version 2.4.11 des Zend Frameworks veröffentlicht. Das aktuelle Release enthält unter anderem einen Security-Fix für eine Remote-Code-Execution-Schwachstelle, die in der Vorgängerversion Probleme verursacht hatte. Die aktuelle 2.4-Reihe von Zend Framework ist das derzeitige Long-Term-Support-Release und wird noch bis März 2018 Sicherheits- und Bugfixes erhalten. Weitere Informationen sowie der Download von Zend Framework 2.4.11 finden sich auf dem Zend-Framework-Blog bereit.

Raspberry Pi: PIXEL für PC und Mac

Die Raspberry Pi Foundation hatte im September nach knapp zwei Jahren Entwicklungszeit eine neue Desktop-Umgebung vorgestellt: PIXEL, kurz für Pi Improved XwindowsEnvironment, Lightweight, löst das bestehende LXDE ab. Doch warum PIXEL nur auf Raspberry-Pi-Hardware bringen?

Ab sofort steht eine experimentelle Version von Debian+PIXEL für x86-Plattformen zur Verfügung. Das Image muss lediglich heruntergeladen, auf eine DVD gebrannt oder auf USB-Stick gezogen werden und schon kann es mit der PIXEL-Desktop-Umgebung auf PC oder Mac losgehen. Ausführliche Informationen gibt’s im zugehörigen Blogpost.

Node v7.3.0 (Current) veröffentlicht

Mit Node v7.3.0 (Current) steht ein Maintenance-Update für die aktuelle Node-Version zur Verfügung, das unter anderem folgende Neuerungen im Gepäck hat: Die eingebaute Liste der CAs (Certificate Authorities) kann nun mittels einer NODE_EXTRA_CA_CERTS-Umgebungsvariablen erweitert werden und tls erlaubt ab sofort eindeutige Key/Passphrases. Alle weiteren Änderungen und Commits sind auf dem Node.js-Blog gelistet. Dort steht die neue Version Node v7.3.0 auch zum Download bereit.

Brotli kommt in Microsoft Edge

Googles Kompressionsalgorithmus Brotli soll schon bald in Microsofts Edge-Browser zum Einsatz kommen. Damit folgt er den Browser-Kollegen Chrome, Opera und Firefox, die Brotli bereits unterstützen. User des Windows-10-Insider-Programms können bereits mit dem Feature experimentieren, vollständig implementiert soll Brotli mit dem Creators Update Anfang 2017 sein. Dank des Kompressionsalgorithmus sollen sich Webseiten dann schneller laden lassen und dabei ein geringeres Datenvolumen verbraucht werden.

Firebug lebt in Firefox DevTools weiter

Bereits Anfang des Jahres hatte Mozilla angekündigt, dass Firebug nicht länger als separates Firefox-Add-on weiterentwickelt wird. Grund dafür ist die Neugestaltung der Firefox-Architektur hin zu einer Multiprozess-Architektur, die Firebug nicht unterstützt. So wird vielmehr die nächste Version von Firebug auf den Firefox DevTools aufsetzen und in die Built-in Tools gemerged werden. Aufgrund dessen wurden einige Features aufgenommen, wie z. B. das DOM-Panel, das Firebug-Theme oder der HTTP-Inspector. Beim Switch von Firebug zu den Firefox DevTools hilft der zugehörige Migration-Guide; im Mozilla-Blog finden sich ausführliche Informationen zum Merge.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -