Außerdem: App-Downloadzahlen stiegen in 2016 deutlich

Fast Forward: CakePHP 3.4.0-RC 2 erschienen & Drupal 8.3 Release-Plan
Keine Kommentare

Heute im Fast Forward: Der zweite Release Candidate von CakePHP 3.4.0 steht zum Testen zur Verfügung, das Drupal-Team hat den Release-Plan für Drupal 8.3 verkündet und die App-Downloadzahlen stiegen in 2016 deutlich. Außerdem hat Microsoft mit PIX ein Game-Debugging-Tool für Windows veröffentlicht und das UWPDesktop NuGet Package ist in Version 14393 verfügbar.

Microsoft PIX: Game-Debugging-Tool für Windows veröffentlicht

Mit Microsoft PIX können Game-Developer seit drei Xbox-Generationen ihre Xbox-Spiele debuggen und deren Performance verbessern. Jetzt hat Microsoft eine Betaversion von PIX für Windows veröffentlicht. Das Tool bietet fünf verschiedene Modi und soll Entwicklern beim Analysieren von DirectX-12-Spielen helfen. Microsoft empfiehlt, PIX auf Windows 10 Version 14393 mit aktuellen Updates zu nutzen. Da es sich bei dem Release um eine Betaversion handelt, seien Bugs wahrscheinlich. Eventuelle Probleme würden aber – ebenso wie zusätzliche Modi – bearbeitet. Für einen schnellen Einstieg bietet Microsoft kurze Tutorial-Videos auf YouTube an.

UWPDesktop NuGet Package Version 14393 verfügbar

Mit dem UWPDesktop NuGet Package Version 14393 will Microsoft das Submitten von Visual-Studio-Projekten in den Windows Store per Desktop Bridge vereinfachen. Bisher war das Aufrufen von UWP APIs aus einer konvertierten App ein unübersichtlicher Prozess: Man musste die richtige .dll oder .winmd finden und referenzieren, wobei oft nicht eindeutig war, welche man denn auswählen musste. Ab sofort soll dieser Prozess einfacher zu bewerkstelligen sein: Durch Einbinden des neuesten UWPDesktop NuGet Package in ein Projekt lässt sich jedes unterstützte UWP API einbinden, ohne dass zusätzliche Referenzen benötigt werden. Den Download und detaillierte Informationen dazu gibt es auf dem Windows Developer Blog.

App-Downloadzahlen stiegen in 2016 deutlich

Die App-Industrie wächst weiter – das zumindest befindet eine neue Analyse des App-Intelligence-Unternehmens App Annie. So stiegen laut des Berichts sowohl die App-Downloadzahlen (plus 15 Prozent), die Zeit, die User in Apps verbringen (plus 25 Prozent) und die mit Apps eingenommenen Gewinne für Entwickler (plus 40 Prozent). Vor allem Apps aus den Bereichen Finanzen, Reisen, Foto und Video sorgten auf iOS-Devices für erhöhte Download-Zahlen; bei Android wurden vermehrt Produktivitätsapps, Tools und Social-Apps heruntergeladen. Dagegen gingen die Download-Zahlen bei Gaming-Apps deutlich zurück.

Auch die Erträge aus App-Veröffentlichungen stiegen im vergangenen Jahr sowohl im iOS- als auch Android-App-Store auf über 35 Milliarden US-Dollar. Vor allem App-Käufe in China spielen in diese Zahlen; laut des Berichts von Sarah Perez waren chinesische User für knapp die Hälfte des jährlichen iOS-App-Store-Wachstums verantwortlich.

In (zumindest ein wenig) related News dazu: Im Zuge des Brexits will Apple die Preise für Apps im iOS App Store um 25 Prozent anheben. Die günstigsten Apps kosten dann demnach £0,99 statt wie bisher £0,79. iOS-Entwickler seien von Apple bereits über die neue Preisstruktur für Apps und In-App-Purchases informiert worden, heißt es im Bericht von Jon Russell.

CakePHP 3.4.0-RC2 steht zur Verfügung

Haben wir erst am Montag über den ersten Release Candidate der kommenden CakePHP-Version – CakePHP 3.4.0 – berichtet, steht nun CakePHP 3.4.0-RC2 zum Testen zur Verfügung. Im Gepäck hat das Update vor allem eine Reihe von Bug-Fixes: So unterstützt Router::prefix() nun eine path-Option zum Customizing des URL-Pfads eines Präfix-Scopes. Außerdem handhaben sowohl der Postgres- als auch der SqlServer-Dialekt nun nullable Datetime-Spalten korrekt. Ebenso wurden weitere Verbesserungen an der API-Dokumentation vorgenommen. Mehr Informationen zu den Neuerungen bietet der zugehörige Ankündigungspost; dort steht CakePHP 3.4.0-RC2 auch zum Download zur Verfügung. CakePHP 3.4.0 soll final in der kommenden Woche erscheinen.

Release-Plan für Drupal 8.3

Das Drupal-Team hat den offiziellen Release-Plan für Drupal 8.3 vorgestellt. Das nächste Minor-Release von Drupal 8 soll demnach am 05. April 2017 erscheinen. Mit im Gepäck werden neue Features, Usability-Verbesserungen und abwärtskompatible API-Verbesserungen sein.

Im Unterschied zu vorherigen Drupal-8-Minor-Releases wird die erste Pre-Release-Version nicht mehr als beta1 ausgezeichnet, sondern wird durch die Bezeichnung alpha1 ersetzt. Die ehemalige beta2 wird darum zu beta1. Drupal 8.3.0-alpha1 soll noch in der Kalenderwoche 5 erscheinen, Drupal 8.3.0-beta1 voraussichtlich in Kalenderwoche 7. Die Release-Candidate-Phase soll in der neunten Kalenderwoche beginnen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -