Chrome 53 Beta bringt PaymentRequest-API

Fast Forward: Chrome 53 Beta, Windows Developer Virtual Machines & Parsey’s Cousins
Kommentare

In unser heutiges Fast Forward starten wir mit dem Release von Chrome 53 Beta und der kostenlosen Testphase für Windows Developer Virtual Machines. Außerdem hat Google mit Parsey’s Cousins eine Sammlung von vortrainierten syntaktischen Modellen für 40 Sprachen veröffentlicht, js13kGames geht in eine neue Runde und die erste Preview des Microsoft Common Data Model von Flow steht bereit. Zudem ist der Team Foundation Server 15 Release Candidate 1 ab sofort verfügbar.

Microsoft Flow: Erste Preview des Microsoft Common Data Model

Microsoft integriert das Common Data Model in Flow, seine IFTTT und Zapier Alternative für automatisierte Workflows zwischen Apps und Services. Das Microsoft Common Data Model ist eine Out-of-the-Box-Datenbank zur Sammlung und Verwaltung von Standard-Objekten mit der Option diese zu erweitern oder eigene Objekte zu erstellen. Beispielsweise können Social Media Posts im Common Data Model gespeichert werden und stehen dann als einheitliche Datenquelle für Microsoft Flow, PowerApps und Power BI zur Verfügung. Der Funktionsumfang soll im Laufe der Zeit erweitert werden. Für den Einstieg biete Microsoft eine Reihe von Templates an, die z. B. das Common Data Model und Dynamics CRM verbinden. Mehr Infos gibt es auf dem Flow-Blog.

Microsoft: TFS „15“ RC1 ab sofort verfügbar

Wie Microsoft in einem Blogeintrag mitteilt, ist heute der Team Foundation Server 15 Release Candidate 1 veröffentlicht worden. Es handelt sich dabei um ein „Go-Live“-Release, das in der Produktion eingesetzt werden kann. Die RC1-Version wird durch Microsofts Support-Team unterstützt. Obwohl in Zukunft noch ein RC2-Release folgen soll, ist bereits in der aktuellen Version der Featureumfang nahezu komplett. So ist es beispielsweise möglich, Arbeitsfortschritte zu tracken oder beliebigen Code in einem Projekt zu finden; zudem wird auch Docker unterstützt. Die ISO-Datei des RC1-Releases kann hier heruntergeladen werden. Der Web-Installer findet sich hier. Für weitere Informationen lohnt sich ein Blick auf die Release-Notes.

js13kGames geht in eine neue Runde

Wie viel sind schon 13 KB? Seien wir mal ehrlich, in der heutigen Zeit weniger als nichts. Doch in der grauen Vorzeit mussten Entwickler beispielsweise mit 128 Bite RAM auf dem Atari 2600 zurechtkommen. Doch wie heißt es so schön: Einschränkung fördert Kreativität. Der JavaScript-Coding-Wettbewerb js13kGames für HTML5-Spieleentwickler setzt genau darauf: Game-Developer müssen ein Spiel mit nur 13 KB (gezippt) entwickeln. Dafür haben sie einen Monat Zeit (13.8.-13.9.); das Thema wird mit dem Start des Wettbewerbs bekanntgegeben. Alle Bedingungen finden sich auf der Projektwebsite. Inspiration und einen Einblick in das, was möglich ist, bietet der Blick auf die Gewinner des Vorjahres.

Parsey’s Cousins – Spracherkennungstool bekommt Zuwachs

Vor kurzem hat Google mit dem Parser Parsey McParseface ein Tool zur Spracherkennung Open Source gestellt, das auf mächtigen Machine-Learning-Algorithmen basiert, die die linguistische Struktur eines Satzes analysieren und die funktionale Rolle jedes Wortes erklären können. Parsey McParseface gilt als präzisestes Analyse-Tool für die englische Sprache und kann Sprache mit einer Genauigkeit von über 94 Prozent verstehen.

Jetzt wurde mit Parsey’s Cousins eine Sammlung von vortrainierten syntaktischen Modellen für 40 Sprachen veröffentlicht, die eine weitreichendere Sprachanalyse ermöglicht. Um die linguistischen Besonderheiten der jeweiligen Sprache zu erfassen, wurde das Spracherkennungstool SyntaxNet mit neuen Features zur korrekten Erfassung von Grammatik und morphologischen Analyse ausgestattet. Ausführliche Informationen zu Parsey’s Cousins finden sich im zugehörigen Post im Google-Blog.

Chrome 53 Beta erschienen

Mit Chrome 53 Beta steht eine neue Version des Google Browsers zum Testen zur Verfügung. Die neue Beta-Version bringt dabei zahlreiche Verbesserungen und einige Neuerungen mit sich, darunter zum Beispiel Unterstützung für Shadow DOM V1. Dieses Feature soll vor allem die Wartung größerer und zusammengesetzter Sites vereinfachen, da Style und Child-DOM eines Elements getrennt vom Hauptdokument verwahrt werden. Zudem wurde das PaymentRequest-API eingeführt, das schnelle und sichere Zahlungen im Web mittels Kreditkarte oder Android Pay ermöglicht. Im Kern ähnelt das API dem Prinzip von Autofill und spart Nutzern so lästiges Ausfüllen. Darüber hinaus spielt Chrome für Android jetzt automatisch stummgeschaltete Videos ab. Chrome 53 Beta bringt noch weitere neue Features mit sich, wie zum Beispiel das Web Bluetooth API. Ausführliche Informationen bietet der zugehörige Blogpost; von dort kann Chrome 53 Beta auch heruntergeladen werden.

Windows Developer Virtual Machines kostenlos testen

Microsoft hat die August-2016-Edition seiner „evaluation Windows developer virtual machines“ veröffentlicht. Die vorkonfigurierten Virtual Machines enthalten alle notwendigen Entwicklungstools, um Universal Platform Apps zu entwickeln, darunter die aktuellen Versionen von Windows 10 Enterprise Evaluation (Version 1607), Windows Bridge für iOS (Project Islandwood), das Visual Studio 2015 Community Update 3, die Windows developer SDK und tools, Windows Azure SDK für .NET, Windows UWP Beispiele und Bash on Ubuntu on Windows. Die VM ermöglicht Entwicklern das schnelle Testen der Windows-10-Entwicklungsumgebung auf PC und Mac, und zwar ohne dafür extra eine eigene VM aufsetzen und konfigurieren zu müssen. Die VMs gibt es als Hyper-V-, Parallels-, VirtualBox- und VMWare-Varianten (jeweils knapp 20GB groß). Die Testversionen sind bis 31. Oktober 2016 kostenlos nutzbar.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -