Außerdem: Neue Deep-Learning-Software vom Baidu

Fast Forward: Closure Compiler in JavaScript & Atom 1.10 und 1.11 Beta erschienen
Kommentare

Heute im Fast Forward: Der Closure Compiler ist ab sofort in JavaScript verfügbar, für den Texteditor Atom sind mit Atom 1.10 und 1.11 Beta zwei neue Versionen erschienen und auch Baidu mischt jetzt mit PaddlePaddle im Deep-Learning-Geschäft mit. Außerdem hat Mozilla sein neues Website-Security-Analyse-Tool Observatory vorgestellt, es gibt ein neues neurales Netzwerk für TensorFlow und Facebook hat seinen Kompressionsalgorithmus Zstandard Open Source gemacht.

Facebook stellt Zstandard-Kompressionsalgorithmus Open Source

Kompression heißt bei Facebook das Wort der Stunde. Der Social-Media-Riese hat nun den Kompressionsalgorithmus Zstandard quelloffen gemacht, der bestehende Libraries wie zlib ersetzen soll, da diese auf den veralteten Deflate-Compression-Algorithmus setzen. Zstandard soll beim Verkleinern von Dateien fünfmal schneller und beim Dekomprimieren zweimal schneller als zlib sein. Gleichzeitig wurde auch die Storage Engine MyRocks Open Source gelegt, die von Facebook zur Optimierung der Speicherleistung seiner MySQL-Datenbanken genutzt wird. MyRocks soll intern die Speicheranforderungen um bis zu 50 Prozent gesenkt haben, so Facebook. Weitere Informationen zu Zstandard und MyRocks bietet der Post im Facebook-Blog.

TensorFlow: Inception und Bilderkennung verbessern

Nach dem Release der TF-Slim-Library für TensorFlow legt das Google-Research-Team jetzt nach: das Convolutional Neural Network (CNN) Inception-ResNet-v2 steht ab sofort zur Verfügung. Bei dem CNN handelt es sich um eine Variation des Inception-V3-Modells, das in puncto Bilderkennung neue Maßstäbe setzen will. Inception-ResNet-v2 ist dabei nicht nur wesentlich genauer als andere Modelle, sondern benötigt auch relativ wenig Speicher und Rechenleistung; nämlich nur knapp zweimal so viel wie Inception V3.

Model Architecture Checkpoint Top-1 Accuracy Top-5 Accuracy
Inception-ResNet-v2 Code inception_resnet_v2_2016_08_30.tar.gz 80.4 95.3
Inception V3 Code inception_v3_2016_08_28.tar.gz 78.0 93.9

Damit Entwickler direkt mit dem Experimentieren loslegen können, steht zudem ein vortrainiertes Modell von Inception-ResNet-v2 als Teil der TF-Slim-Library zur Verfügung. Ausführliche Infos gibt’s wie immer im zugehörigen Blogpost.

Observatory – Mozillas neues Website-Security-Analyse-Tool

Mit Observatory hat Mozilla ein neues Website-Security-Analyse-Tool zur Verfügung gestellt, das die Sicherheit einer Website mit einem nummerischen Score bewertet. Einfacher geht das Überprüfen der Sicherheit einer Website kaum: Man gibt die URL einer Website in das Analyse-Tool ein, das daraufhin die HTTP-Header analysiert und die Website-Sicherheit mit einem entsprechenden Score bewertet. Jede Website beginnt dabei mit 100 Punkten, je nach Konfiguration der Seite können Punkte dazugewonnen oder verloren werden. Das Minimum liegt bei Null, eine maximale Punktzahl gebe es laut Mozilla allerdings nicht. Mehr Informationen dazu bieten die Scoring-Details von Mozilla auf GitHub, das Tool steht auf der zugehörigen Projektwebsite zur Verfügung.

Neue Deep-Learning-Software: PaddlePaddle

Auf Torch und TensorFlow folgt PaddlePaddle. Der Name steht für „Parallel Distributed Deep Learning“ und bezeichnet eine Deep-Learning-Lösung aus dem Hause Baidu, die nun Open Source gestellt wurde. Die Software soll sich durch eine leichte Verwendbarkeit auszeichnen und somit auch für Entwickler nutzbar sein, die keine Experten für AI-Technologien sind. Um eine maschinelle Übersetzung mit PaddlePaddle zu erstellen, müsse beispielsweise nur ein Viertel des Codes geschrieben werden, der auf anderen Plattformen dafür nötig sei, erläuterte Xu Wie, technischer Leiter des Projekts. PaddlePaddle steht auf GitHub zum Download zur Verfügung, eine Dokumentation gibt es auf der Website des Projekts.

Closure Compiler in JavaScript

Bereits 2009 wurde der Closure Compiler in Java veröffentlicht – ab sofort ist er auch in JavaScript verfügbar und läuft unter NodeJS. Beim Closure Compiler handelt es sich um einen JavaScript-Optimizer, -Transpiler und –Type-Checker, der Code in eine hochperformante, verkleinerte Version kompiliert. Er unterstützt neue Features in ECMScript 2015 und bietet Polyfills für nicht überall unterstützte ECMAScript-2015-Methoden. Zudem überprüft der Compiler die Syntax und die korrekte Verwendung von Types und warnt vor bekannten JavaScript-Stolpersteinen. Weitere Informationen zum Closure Compiler bietet der Eintrag im Google-Developers-Blog.

Atom 1.10 und 1.11 Beta stehen zur Verfügung

Mit Atom 1.10 und 1.11 Beta stehen gleich zwei neue Versionen des Texteditors zur Verfügung. Die neue Stable-Version Atom 1.10 bringt dabei einige Verbesserungen mit sich, etwa ein Upgrades des Atom Package Managers, mehr Kontrolle bei Shell-Integrationen für Windows-User sowie einige neue UI-Inputs. Alle Änderungen sind in den Release Notes zu Version 1.11 zusammengefasst.

Auch Atom 1.11 Beta wurden einige neue Funktionalitäten spendiert. Dazu zählt etwa, dass Atom nun nach der Berechtigung fragt, Telemetry-Daten zu sammeln; zudem wurden zahlreiche Bug-Fixes vorgenommen. Alle Neuerungen sind auch hier in den zugehörigen Releases Notes übersichtlich zusammengefasst. Die neuen Versionen stehen auf der Produktwebsite zum Download zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -