Wochenrückblick KW14

Von Composer, Headless CMS & Microservices
Kommentare

Montagmittag – der Kaffee fließt in Strömen, die ersten Meetings liegen hinter uns. Jetzt erst mal ein Blick zurück auf die letzte Woche; und die stand beinahe ganz im Zeichen des Webs.

Denn neben dem PHP-Weltveränderer Composer, Überlegungen zu einem Headless CMS und Microservices ging es um TypeScript, das Symfony CMF und Grunt. Weitere Themen waren die Nachwehen der Build 2016, Visual Studio 2015 und die Frage nach dem Umgang mit der Innovationsflut.

Wochenrückblick KW14

Dabei ging es in der letzten Woche auf den Plätzen richtig knapp zu; nur ganz knapp sind die 4 Tipps, wie durch spielerische Elemente die Eigenmotivation gesteigert werden kann, aus dem Rennen geflogen. Wer jetzt neugierig geworden ist, dem kann geholfen werden – Gamification: Viral oder egal? hilft dabei, sich selbst zu helfen. Und jetzt holt euch schnell noch einen Kaffee, damit wir mit den Highlight-Themen durchstarten können.

Composer 1.0.0

Vor etwas mehr als fünf Jahren haben die Arbeiten an etwas begonnen, was die PHP-Welt ordentlich auf den Kopf stellen sollte. Die Rede ist vom Paketmanager Composer, der in der Vergangenheit für viel Aufsehen – nicht immer nur der positiven Sorte – gesorgt hat. Doch all das ist nun vergessen: Composer 1.0.0 ist Gold! Eigens dazu wird sogar (noch für wenige Stunden) Composer auf einer goldenen 3,5-Zoll-Diskette auf eBay versteigert. Wer also mal eben 1.000+ Britische Pfund übrig hat …

Kaum ein Tool hat die PHP-Landschaft so verändert, wie es Composer getan hat. Es ist also angebracht, Jordi, Nils und all den anderen Beteiligten ein dickes Dankeschön auszusprechen. Auf die nächsten fünf Jahre. Mindestens!

Headless CMS

Das Thema „Headless“ Content-Management-Systeme, also die Trennung von Backend und Frontend, wird unter Entwicklern kontrovers diskutiert. Wichtig ist, im Einzelfall den richtigen Weg zwischen enger Verzahnung oder vollständiger Aufteilung zu finden. Das zumindest sagt kein Geringerer als Dries Buytaert, der Kopf hinter dem Open-Source-Content-Management-System Drupal in seinem Beitrag Headles CMS – Backend und Frontend flexibel entkoppeln. Die Frage, ob es nun eine enge Verzahnung sein muss, oder ob man Back- und Frontend wirklich vollständig teilen sollte, betrifft zwar nicht nur das Thema CMS – aber eben auch.

Microservices – der passende Hammer?

Sind Microservices das Schweizer Taschenmesser der Entwickler-Zunft? Oder gilt eher der Leitsatz: „Wenn man einen guten Hammer hat, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus“?

Dieser Frage widmet sich Oliver Sturm in seiner neuen Kolumne Olis bunte Welt der IT. Das Fazit – sofern man das einmal vorwegnehmen möchte – ist klar: Die Welt ist nicht schwarz-weiß; wer nur eine Antwort kennt, hat die Frage nicht verstanden. Also noch einmal nachlesen und gut verinnerlichen!

Go for PHP Developers

mit Terrence Ryan (google)

Everything you need to know about PHP 7.2

mit Sebastian Bergmann (thePHP.cc)

TypeScript 2.0, Symfony CMF 1.3 und Grunt 1.0

Keine Sorge – das waren noch nicht alle Webrelevanten Top-Themen der letzten Woche. Denn da war zum Beispiel noch der Ausblick auf TypeScript 2.0, den Anders Hejlsberg auf der Build 2016 gegeben hat. Spätestens seit Angular 2 ist das eine Sprache, die man doch deutlicher auf dem Radar haben sollte. Wie übrigens auch das Content-Management-Framework Symfony CMF, das nach ca. eineinhalb Jahren Arbeit in Version 1.3 veröffentlicht wurde. Die Stable-Version übernimmt im Großen und Ganzen eine Vielzahl von Features, die bereits im Release Candidate integriert worden waren; unter anderem der Support für PHP 7 und Symfony 2.8.

… und dann war das noch das Release des populären Task-Runners Grunt in Version 1.0, in dem sich das Team gleich von einigen Altlasten verabschiedet hat. Wie zum Beispiel der Support von Node.js 0.8. Außerdem ist das Command Line Interface grunt-cli nun Bestandteil der Grunt-installation.

Die restlichen Highlights im Überblick

Das war noch immer nicht genug? Dann haben wir noch einige andere Kleinigkeiten, die zum Teil nur ein oder zwei Klicks auseinander lagen in Kurzform für euch:

Tipps & Tricks zur Bewältigung des technologischen Fortschritts

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -