Keynote von John Willis auf der DevOpsCon 2015

DevOps im Jahr 2015 – eine Bestandsaufnahme
Keine Kommentare

In der Eröffnungskeynote der DevOps Conference 2015 gab John Willis (Docker) eine Bestandsaufnahme der DevOps-Bewegung von ihren Anfängen 2008/2009 bis zum kürzlich erschienenen DevOps Survey 2015.

John Willis ist einer der prominentesten Vertreter und Initiatoren der DevOps-Bewegung, die sich nach den Diskussionen um eine „Agile Infrastructure“ auf der Agile 2008 Conference und den folgenden belgischen DevOpsDays 2009 herauskristallisierte.

Die Keynote beleuchtet einige der Taxonomien, die zur Charakterisierung von DevOps herangezogen wurden, wie beispielsweise CAMS und ICE. Außerdem wird die wichtige Frage beantwortet, wie DevOps nicht nur in der Startup-Szene, sondern auch in Enterprise-Szenarien einen kulturellen Wandel bewirken kann kann.

Über den Speaker:
John Willis has worked in the IT management industry for more than 35 years. Currently he is an Evangelist at Docker Inc. Prior to Docker Willis was the VP of Solutions for Socketplane (sold to Docker) and Enstratius (sold to Dell). Prior to to Socketplane and Enstratius Willis was the VP of Training & Services at Opscode where he formalized the training, evangelism, and professional services functions at the firm.
Willis also founded Gulf Breeze Software, an award winning IBM business partner, which specializes in deploying Tivoli technology for the enterprise. Willis has authored six IBM Redbooks for IBM on enterprise systems management and was the founder and chief architect at Chain Bridge Systems.

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -