Neue Docker-Betas für Microsoft Azure und Amazon Web Services

Docker für Windows jetzt in öffentlicher Beta verfügbar
Kommentare

Rund um Docker gibt es zahlreiche Neuigkeiten: Knapp drei Monate nach dem Start der Private-Beta steht Docker für Mac und Windows ab sofort in der öffentlichen Beta zur Verfügung. Daneben hat das Docker-Entwicklerteam auch neue Docker-Betaversionen für Microsoft Azure und Amazon Web Services bereitgestellt.

Bei Docker handelt es sich um eine Open-Source-Software, die es Entwicklern ermöglicht, Anwendungen isoliert in Containern auf Betriebssystemen auszuführen, darunter zum Beispiel Windows oder Linux. Im März hat Docker das private Beta-Programm „Docker für Mac und Docker für Windows“ gestartet. Jetzt hat das Entwicklerteam die Verfügbarkeit der öffentlichen Beta bekanntgegeben.

Docker für Windows: Die Features im Überblick

Derzeit wird Docker nicht direkt in Windows unterstützt. Will man Docker-Container unter Windows zum Laufen bringen, muss die VirtualBox verwendet werden. Dieser Schritt soll mit Docker für Windows wegfallen, denn die App nutzt stattdessen Microsofts Hyper-V-Virtualisierung. In der aktuellen Beta-Version enthalten, ist der Release Candidate für Docker 1.12, der unter anderem Container-Orchestrierungsfunktionen mitbringt.

Wie Mano Marks vom Docker-Team im Blogpost zum Release schreibt, hat Docker für Windows darüber hinaus die folgenden Features im Gepäck:

  • Integrierte Hypervisor-Unterstützung
  • In-Container-Debugging und -Entwicklung durch verbesserten Volume-Support. Die Docker-Engine wird automatisch über Dateiänderungen benachrichtigt und die Aktualisierung direkt im Container umgesetzt. Die Installation von Runtimes und Dependencies fällt damit weg.
  • Verbesserte Netzwerkfähigkeiten, Integrierte DNS-Server und vereinfachte Nutzung von VPNs

Mehr Details verrät das Entwicklerteam im nachfolgenden Video – wer die Public-Beta selbst ausprobieren will, kann sie über diesen Downloadlink herunterladen.


Neue Docker-Betas für Azure und AWS

Damit aber nicht genug der Neuigkeiten: Auch für Microsoft Azure und Amazon Web Services (AWS) sind neue Docker-Betas verfügbar. Sie sollen es Entwicklern ermöglichen, Apps vom Desktop auf Docker-Staging und -Produktionsumgebungen zu übertragen. Das Entwicklerteam erläutert:

Docker for AWS and Azure are to ops what Docker for Mac and Windows are to developers: The best way to deploy, operate and upgrade secure and optimized Docker IaaS (Infrastructure as a Service) installations.

Im Gegensatz zu Docker für Windows stehen die Apps allerdings nur in der Private-Beta bereit. Mehr Informationen dazu finden Interessierte im Docker-Blog.

Aufmacherbild: Cargo ships entering von Shutterstock / Urheberrecht: donvictorio

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -