Außerdem: GitHub Enterprise 2.12 ist da

Fast Forward: Ember 2.17 und 2.18 Beta erschienen & Atom 1.23 und 1.24 Beta verfügbar
Kommentare

Heute im Fast Forward: Ember 2.17 und 2.18 Beta veröffentlicht | Atom 1.23 und 1.24 Beta verfügbar | GitHub Enterprise 2.12 ist da | Node v9.3.0 (Current) erschienen

Ember 2.17 und 2.18 Beta veröffentlicht

Ab sofort stehen neue Versionen von Ember.js, Ember Data und Ember CLI zur Verfügung; das gaben Ricardo Mendes und Brendan McLoughlin im Ember-Blog bekannt. Ember 2.17 bringt dabei vor allem verschiedene Bug-Fixes sowie Performance-Verbesserungen mit, darunter etwa Verbesserungen bei der Ausgabe von Fehlermeldungen. Auch bei Ember Data 2.17 lag der Fokus für dieses Release vor allem auf Bug-Fixes, der Verbesserung der Dokumentation und Build-Verbesserungen. Einige Neuerungen gibt es dagegen bei Ember CLI 2.17. Die neue Version bringt unter anderem Support für Node.js; zudem wurde die Build-Pipeline einem internen Refactoring unterzogen.

Neben den neuen Stable-Versionen stehen auch jeweils mit Ember 2.18 Beta, Ember Data 2.18 Beta und Ember CLI Beta neue Beta-Versionen bereit. Alle Informationen dazu bietet der oben genannte Blogpost; die Updates stehen auf der Produktseite zum Download zur Verfügung.

Atom 1.23 und 1.24 Beta verfügbar

Mit Atom 1.23 ist die nächste Version des von GitHub entwickelten Editors erschienen und bringt einige neue Features mit. Dazu gehört etwa, dass Atom-Packages nun eine URI-Handler-Funktion registrieren können, die jedes Mal, wenn der User ein URI aufruft, das mit atom://package-name/. beginnt, aufgerufen wird. Außerdem lassen sich nun auch versteckte Commands registrieren. Darüber hinaus wurden dem Editor einige Performance-Verbesserungen spendiert.

Auch verfügbar ist Atom 1.24 Beta. Die neue Beta-Version bringt insbesondere verschiedene Performance- und Responsiveness-Verbesserungen sowie Verbesserungen beim Editor mit. Alle Änderungen sind in der Ankündigung im zugehörigen Blogpost zusammengefasst; die neuen Versionen stehen auf der Produktseite zum Download zur Verfügung.

GitHub Enterprise 2.12 ist da

GitHub Enterprise 2.12 steht zur Verfügung und bringt einige Neuerungen für Teams mit. So gibt es gleich zwei neue Features für die Project Boards: Cards können in den Boards nun automatisiert bearbeitet werden; die Boards könne, andererseits können nun außerdem per Tastatur bedient werden, nicht mehr nur mit der Maus. Das erhöht die Accessibiliy und soll die UX im Allgemeinen verbessern. Daneben können nun auch Links zu externen Dependencies zu Project Boards hinzugefügt werden. Neu ist auch, dass Webhooks für ganze Enterprise-Instanzen konfigurierbar sind. Zur Organisation von Repositories stehen ab der neuen Version Archive zur Verfügung; Repositories können ab v2.12 außerdem anhand von Lizenzen durchsucht werden. Eine weitere wichtige Neuerung ist, dass GitHub Enterprise jetzt Let’s Encrypt unterstützt. Alle Informationen zu diesen und allen weiteren Updates in GitHub Enterprise 2.12 können im GitHub-Blog nachgelesen werden.

Node v9.3.0 (Current) erschienen

Mit Node v9.3.0 ist ein neues Update für den Current-Releasezweig erschienen. Die neue Version bringt einige kleinere Änderungen am Tool mit; so ist beispielsweise console.debug nun auch außerhalb des Inspectors nutzbar und es stehen trace events für async_hooks zur Verfügung. Alle Neuerungen wurden in den Release Notes zusammengefasst. Die neue Version steht über die Produktseite zum Download zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -