Außerdem: Portierung zu .NET Core soll einfacher werden

Fast Forward: WebStorm 2016.1.3, Microsoft FlashBack & Web Scraping
Kommentare

Heute im Fast Forward: WebStorm 2016.1.3 steht zur Verfügung, Microsoft plant ein Virtual-Reality-Projekt namens FlashBack und wir erklären euch, wie man Web Scraping rechtlich abgesichert nutzt. Außerdem soll die Portierung zu .NET Core einfacher werden, wir zeigen, was guten Code ausmacht und stellen euch einfaches Code-Testen mit Humble Objects vor.

WebStorm 2016.1.3 verfügbar

Mit WebStorm 2016.1.3 ist eine neue Version der IDE erschienen. Im Gepäck hat das Update vor allem zahlreiche Bug-Fixes, aber auch einige kleinere Verbesserungen wurden der neuen IDE-Version spendiert. So wird mit WebStorm 2016.1.3 Angular-2-RC-Kompatibilität erreicht und auch scoped npm-Packages werden jetzt unterstützt. Alle Änderungen sind noch mal übersichtlich in den Release Notes für die Builds  145.1616 and 145.1503 zusammengefasst; WebStorm 2016.1.3 steht via Patch-Update zur Verfügung.

Microsoft FlashBack: Hochwertige Virtual-Reality-Inhalte auf Low-End-Smartphones

Das Microsoft-Research-Team arbeitet an einem neuen ambitionierten Projekt namens FlashBack. Die neue Technologie soll es möglich machen, hochwertige Virtual-Reality-Inhalte auf Low-End-Smartphones darzustellen. Anstatt sämtliche Frames wie bisher in Echtzeit zu berechnen, greift die Technologie nach Aussagen des Unternehmens auf vorgerenderte Frames zurück, die in komprimierter Form im Cache vorliegen. Dadurch könne nicht nur die Framerate von statischen sowie dynamischen Inhalten gesteigert, sondern auch der Energieverbrauch erheblich verbessert werden. Einen ersten Eindruck von FlashBack vermittelt folgendes Video:

Web Scraping ohne Rechtsstreit

Web Scraping ist schnell erklärt. Alles Sichtbare im Web wird durchkämmt und gesammelt. Diese Daten können dann aus SEO-, Nachrichtenanalyse- oder Job Tracking-Gründen verwendet werden. Aber Vorsicht: Viele Webseiten verbieten das Scraping explizit. Wie es trotzdem geht und worauf man aufpassen sollte – denn sind wir mal ehrlich: Wer sammelt nicht gern mal ein paar Daten? – wird im Artikel „Web Scraping for Beginners“ erklärt.

Portierung zu .NET Core soll einfacher werden

Anfang des Jahres hat Immo Landwerth über die Portierung zu .NET Core gesprochen und die Meinung der Community sowie weiterer Partner eingeholt. Auf Grundlage der Rückmeldungen wurde bei Microsoft die Entscheidung getroffen, die Portierung deutlich zu vereinfachen. Dazu sollen die Core-APIs mit weiteren .NET-Plattformen zusammengelegt werden. Insbesondere das .NET-Framework und Mono/Xamarin stehen hierbei im Fokus. In einem aktuellen Blogeintrag spricht Landwerth über die derzeitigen Pläne, wann und wie die Umsetzung vonstattengehen soll und was die Veränderungen für bestehende .NET-Core-Nutzer bedeuten.

Programmierung zwischen Gut und Böse

Welches Code-Design ist besser: Die allumfassende „Götter“-Klasse, die jede Methode des Programms in sich trägt, oder hunderte statische „Graswurzel“-Methoden in ihrer jeweils eigenen Klasse? Designentscheidungen sind schwer zu treffen, da sich die Ansprüche stetig ändern. Eine Sache ändert sich jedoch nie: Code muss einfach zu verstehen sein. So einfach es klingt, so schwer ist es teilweise umzusetzen, aber im ewigen Streit zwischen Göttern und Graswurzel-Revolutionären sollte der strukturierte Code zumindest stets im Hinterkopf sein.

Einfaches Code-Testen durch Humble Objects

Test-Driven-Development (TDD) ist ne super Sache, aber bei Datenbanken wird’s schwer. Egal, ob einfach-verständliche oder komplizierte Funktionen – je größer, desto umständlicher wird alles. Stubs und Mocks zu erstellen, dauert unter Umständen einfach sehr lange. Natürlich wollen derartige Funktionen trotzdem getestet werden und dabei hilft es oftmals, die Funktion in kleinere aufzuteilen. Die Unterscheidung zwischen arbeitendem und verarbeitendem Code (z.B. Berechnungen vs. Datenbankzugriffe) behält die Übersichtlichkeit bei und erhöht die Testbarkeit zudem enorm! CodeUtopia zeigt das Vorgehen anhand eines Beispiels und mit Illustrationen genauer.

Aufmacherbild: Stormy sky over the night river (modifiziert) von Shutterstock / Urheberrecht: Efired

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -