Außerdem: Edge in Unternehmen verwalten

Fast Forward: Firefox 47, Docker für PHP-Entwickler & ASP.NET Core Bug-Bounty-Programm
Kommentare

Heute geht es mal wieder updatelastig im Fast Forward zu: So ist Firefox 47 erschienen, es gibt Neues zur App-Entwicklung unter Windows 10 Anniversary sowie ein neues .NET und ASP.NET Core Bug-Bounty-Programm. Außerdem an Bord: ein Webinar-Tipp zum Thema „Docker für PHP-Entwickler“, Tipps zum Umgang mit CSS-Animationen und Microsoft zeigt, wie man Edge in Unternehmen verwaltet.

Firefox 47 kommt mit Verbesserungen der Video-Experience

Mit Firefox 47 steht eine neue Version des Mozilla-Browsers zur Verfügung. Im Gepäck hat die neue Browser-Version einige Verbesserungen, unter anderem was den Zugriff auf synchronisierte Tabs angeht. So werden alle Tabs, die auf Smartphones oder anderen Desktop-Rechnern geöffnet sind, nun automatisch beim Login in den persönlichen Firefox-Account in der Sidebar angezeigt. Ebenso wurde die User Experience beim Aufrufen von YouTube-Videos verbessert: Videos sollen dabei künftig nicht nur flüssiger laufen, sondern auch weniger Bandbreite und Energie in Anspruch nehmen. Firefox for Android hat zudem ein neues Feature an Bord, mit dem Web-Fonts wahlweise angezeigt oder versteckt werden können. Alle Neuerungen sind in den jeweiligen Release Notes zusammengefasst:

Die neue Version steht auf der Produktwebsite zum Download zur Verfügung.

Windows 10 Anniversary: Hintergrundaktivitäten mit dem Single-Process-Model

Bei der App-Entwicklung ist es äußerst praktisch, wenn die App, an der gerade gearbeitet wird, auch im Hintergrund ausgeführt werden kann. Eine neue Option für Entwickler in der Preview-Version von Windows 10 Anniversary soll ebendiese Hintergrund-Aktivitäten nun erheblich vereinfachen. Dazu hat das Windows-App-Team das neue Single-Process-Model eingeführt. Was genau dahinter steckt und welche konkreten Vorteile es bringt, erklärt das Entwickler-Team anhand eines Tutorials im Windows-Blog.

Neues .NET und ASP.NET Core Bug-Bounty-Programm angekündigt

Nach der allgemeinen Umstellung auf die RC2-Version hat Microsoft ein neues Bug-Bounty-Programm für .NET Core und ASP.NET Core angekündigt. Das Programm findet vom 7. Juli 2016 bis zum 7. September 2016 statt und umfasst sowohl die RC2- als auch die RTM-Version – sofern letztere noch innerhalb der dreimonatigen Laufzeit veröffentlicht werden sollte. Weitere Informationen finden sich im dazugehörigen Blogpost.

Webinar: Docker für PHP-Entwickler

Mithilfe der offenen Plattform Docker können verteilte Applikationen erstellt und zum Laufen gebracht werden. In einem Webinar, das am 29. Juni 2016 von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr stattfindet, erklären Gary Hockin und Chris Tankersley, wie PHP-Entwickler von Docker profitieren können. Der Vortrag richtet sich nicht nur an Profis, sondern ist für Developer mit unterschiedlichen Kenntnisniveaus geeignet. Außerdem besteht die Möglichkeit, während des Webinars Fragen an die Vortragenden zu stellen. Darüber hinaus soll es auch einen Videomitschnitt geben. Ausführliche Informationen finden sich im dazugehörigen Blogpost.

Sicherheit: Edge in Unternehmen verwalten

Nach Angaben von Microsoft soll Edge eine moderne, interoperable und sichere Browsing-Erfahrung ermöglichen. Damit das auch auf Enterprise-Level funktioniert, führt der Konzern in einem Blogeintrag in die verschiedenen Richtlinien ein, mit deren Hilfe Edge in Unternehmen sowohl auf Dektop-PCs als auch auf mobilen Geräten verwaltet werden kann. Unter anderem werden hierbei Policies angesprochen, die erst mit der Veröffentlichung des Windows 10 Anniversary Updates zur Verfügung stehen werden.

ease-out = incoming; ease-in = outgoing

Mit Animationen im CSS ist es so eine Sache. Kunden verlangen oft Dinge wie: „Die Animation soll dann halt von dieser Seite reinkommen“, aber so einfach ist es am Ende oftmals nicht. Glücklicherweise bietet das klassische CSS gleich mehrere Möglichkeiten, um einfliegende Animationen abwechslungsreich zu gestalten:

  • ease: gleichbleibend schnell
  • ease-in: zu Beginn langsam, schnell am Ende
  • ease-out: zu Beginn schnell, langsam am Ende

Oder wie es Chris Coyer in seinem Artikel beschreibt: „Denken wir an einen Ritter. Sollte er seinen Knappen rufen, kommt dieser besser gerannt (ease-out). Schickt er ihn anschließend fort, gibt er ebenfalls besser Gas (ease-in). Es ist genau umgekehrt, wie man denkt.

Aufmacherbild: Cargo container ship at mediterranean coast in sunset (modifiziert) von Shutterstock / Urheberrecht: SantiPhotoSS

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -