Außerdem: Microsoft Stream ab sofort weltweit verfügbar

Fast Forward: Firefox Focus kommt für Android & Updates für TYPO3
Kommentare

Heute im Fast Forward: Firefox Focus kommt für Android-Devices, TYPO3 8.7.2 und 7.6.19 sind erschienen und Microsoft Stream steht jetzt weltweit zur Verfügung. Außerdem dabei: Googles Kompressionsalgorithmus Brotli wird nun in Google Display Ads genutzt & Tipps für bessere Wordpress-Performance.

Firefox Focus ab sofort auch für Android

Im November letzten Jahres hat Mozilla mit Firefox Focus einen neuen Mobile-Browser für iOS veröffentlicht, der vor allem für mehr Privatsphäre sorgen soll. Ab sofort steht Firefox Focus, der in Deutschland übrigens Firefox Klar heißt, auch für Android zur Verfügung. Genauso wie die iOS-Version blockiert auch die Android-Version von Focus Tracking-Ads; zudem stehen ein Ad-Tracker-Counter und ein Benachrichtigungs-Reminder als neue Features zur Verfügung.

Firefox Focus steht im Play Store und Apples App Store zum Download zur Verfügung. Mehr Informationen zur neuen Android-Version des Browsers fasst der zugehörige Blogpost im Mozilla-Blog zusammen.

TYPO3 8.7.2 und 7.6.19 erschienen

Mit TYPO3 8.7.2 und 7.6.19 sind zwei neue Versionen des Content-Management-Systems erschienen. Im Fokus der neuen Maintenance-Releases stehen vor allem Bug-Fixes, die verschiedene Verbesserungen mitbringen und einzelne Probleme mit den Vorgängerversionen beheben sollen. Alle Änderungen sind in den zugehörigen Release Notes zusammengefasst:

Die neuen TYPO3-Versionen stehen auf der Produktseite zum Download zur Verfügung.

Microsoft Stream ab sofort weltweit verfügbar

Microsoft hat seinen Enterprise-Video-Service Stream mit allgemeiner Verfügbarkeit veröffentlicht. Eine Preview war bereits im letzten Jahr veröffentlicht worden, erst jetzt ist allgemein als Standalone-Service verfügbar. Microsoft Stream wird darüber hinaus auch an Office-365-Enterprise-Kunden in 181 Ländern und in 44 Sprachen ausgerollt. Bei Streams neuen, intelligenten Features, die Microsoft anpreist, handelt es sich unter anderem um Funktionen wie „Face Detection“ oder auch „Speech-to-Text Transcribed Audio“, durch die Gesprochenes transkribiert und dadurch wiederum durchsuchbarer Text wird. Weitere Infos dazu bietet der zugehörige Blogpost von Microsoft.

Kompressionsalgorithmus Brotli in Google Display Ads

Das Google Developer-Team hat in einem Blogpost bekanntgegeben, dass es seinen Kompressionsalgorithmus Brotli nun auch für die Kompression von Google Display Ads nutzen wird. Experimente hätten gezeigt, dass gegenüber einer Standard-gzip-Kompression Datenersparnisse von durchschnittlich rund 15 Prozent und unter Umständen sogar mehr als 40 Prozent erzielt werden können. Daraus resultierten dann entsprechend schnellere Ladezeiten und geringerer Akkuverbrauch, was wiederum die User Experience deutlich verbessern könne.

Langsamen WordPress-Seiten auf die Sprünge helfen

Wer mit größeren WordPress-Projekten arbeitet, dem wird natürlich nicht entgangen sein, dass mit der Größe und der Lebensdauer die Performance abnimmt. Um zu verhindern, dass genervte Kunden gleich wieder die nächste Seite ansteuern, hat Adrian Try einige Tipps, die WordPress-Seite schneller zu machen. Zunächst sollte eine Bestandsaufnahme gemacht werden, etwa mit GTmetrix oder YSlow. Dann sollten evtl. ein schnellerer Provider gesucht und das Theme optimiert werden. Das war jedoch nur der Anfang. Wer jetzt neugierig geworden ist und seine WordPress-Seite beschleunigen will, kann sich unter folgendem Link kundig machen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -