Außerdem: Das Rollout von Windows 10 Creators Update

Flexbox, Entwickler-Rockstar werden & Microservices-Trends – unser Wochenrückblick KW 15
Kommentare

Ostern liegt hinter uns – und eine kurze Arbeitswoche vor uns! Dieses Mal im Wochenrückblick mit dabei sind die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten von Flexbox, die Charakteristika eines guten Entwicklers sowie die Microservices-Trends 2017.

Abgesehen davon ist aber noch einiges mehr in der Entwicklerwelt passiert. So hat Microsoft etwa das Rollout vom Creators Update gestartet und Machine Learning kommt aufs Mobile Device. Wie gewohnt wenden wir uns in unserem Wochenrückblick aber erst einmal den Top-Themen der Woche zu.

Flexbox im Einsatz

In der heutigen Zeit ist Responsive Design wichtiger denn je. Eine Webanwendung muss sich den Nutzerbedürfnissen anpassen und alle Informationen übersichtlich präsentieren. Entwicklern stehen dafür mehrere Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung, die zwar auch mithilfe älterer Techniken realisierbar sind, mit CSS3 jedoch vereinfacht wurden. Philippe Bénard behandelt zwei dieser Techniken und erläutert den Umgang mit Flexbox und CSS Grids – und schafft damit in dieser Woche den Sprung nach ganz vorne.

Rockstar werden: Das macht richtig gute Entwickler aus!

In vielen Studien finden sich Programmierer aus China und Russland an der Spitze, wenn es um Programmierung als Wettkampf-Disziplin geht. So weit muss man aber gar nicht reisen, um richtig gute Kollegen zu finden. Überall gibt es sie: Die Rockstars, die aus der Masse hervorstechen. Doch wie richtet man die eigene Karriere als Entwickler von Anfang an auf eine Karriere-Laufbahn aus? Auf diese Frage geben wir in unserem zweiten Top-Thema der Woche Antworten.

Microservices-Trends 2017: Strategien, Tools & Frameworks

Spricht man über Architektur-Konzepte, führt kein Weg an Microservices vorbei. Doch weshalb sind Entwickler von Microservices überzeugt? In der Zwischenauswertung unserer Umfrage „Rethink IT“ schauen wir uns die Gründe für Microservices an, die die Teilnehmer angegeben haben. Auch Tools und Frameworks für Microservices kommen dabei nicht zu kurz. Ein gerechtfertigter dritter Platz in unseren Wochenhighlights für die Microservices-Trends 2017.

Go for PHP Developers

mit Terrence Ryan (google)

Everything you need to know about PHP 7.2

mit Sebastian Bergmann (thePHP.cc)

Inside IoT, Windows 10 Creators Update & Sonnet – weitere spannende Themen

Abgesehen von unseren Top-Themen der Woche ist in den letzten sieben Tagen natürlich noch viel mehr Spannendes in der Entwicklerwelt passiert. So gab es beispielsweise im Internet of Things einiges an Neuigkeiten, wie die dritte Developer Preview von Android Things, die Einsatzmöglichkeit von Cortana auf dem Raspberry Pi 3 und das Update für den Sense HAT Emulator.

Auch in die letzte Woche fällt das Rollout von Windows 10 Creators Update, dessen Highlight sicherlich die neuen 3D-Features bilden. Zudem hat Microsoft den Release Candidate für TypeScript 2.3 veröffentlicht, der u. a. neue ECMAScript-Features und Einstellungsoptionen mit sich bringt.

Außerdem mit dabei sind neue Entwicklungen aus dem Bereich des Machine Learnings: Zum einen hat Googles DeepMind seine objektorientierte Bibliothek Sonnet zur Erstellung neuronaler Netzwerke Open Source gestellt. Zum anderen hat es das Thema Federated Learning, also das Machine Learning auf mobilen Geräten, in unsere Wochenhighlights geschafft.

Ebenfalls hat es das Interview mit Raphael Schwarz über die Vorteile von performanten, datenzentrierten APIs mit OData oder GraphQL in die Top-Themen geschafft. Zudem ist erneut die aktuelle Ausgabe unserer Reihe Women in Tech mit dabei. Vorgestellt wird diesmal Margret Hesselmann, Scrum- und XP-Coach für das Düsseldorfer TCS Delivery Center.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -