Außerdem: PHP-Debugging mit Z-Ray für Azure und für welche Android-Version entwickelt man am besten?

Fast Forward: Full-stack SQL für Meteor, Web on Wheels von Opera und Happy Birthday Windows 95!
Kommentare

Heute in Fast Forward: SQL-Support für das nächste Meteor-Release, Windows 95 feiert 20. Geburtstag, Versionstipps für die Android-App-Entwicklung, PHP-Debugging mit Z-Ray für Azure und Opera bringt mit Web on Wheels Internet in entlegene Gegenden.

First Look: Full-stack SQL für Meteor

Dank Meteor lassen sich ganz einfach Connected-Client-Apps mit JavaScript erstellen. Bis dato unterstützte nur MongoDB Meteor als Datenspeicher. Allerdings war dem Entwickler-Team früh klar, dass Meteor auch Support für andere Datenbanken zur Verfügung stellen muss: In der Roadmap zum Release von Meteor 1.2 wurde angekündigt, dass kommende Versionen einen offiziellen SQL-Support erhalten sollen. Da aber noch immer unklar ist, wie dieser genau aussehen soll, hat das Team einen Prototypen entwickelt, der nun diversen Tests unterzogen wird: PostgreSQL dient einer Meteor-App dabei als Datenbank, die gleichzeitig alle bestehenden Features von Meteor beibehält. In einem Leitfaden finden sich Code und ausführliche Anleitung, um mit PostgreSQL loszulegen. Entwickler sind ausdrücklich dazu aufgerufen, das Projekt zu testen, Docs und Code zu schreiben und alles an das Meteor-Team zu übermitteln.

Happy Birthday, Windows 95!

Erst vor ein paar Tagen haben wir den Geburtstag des Internet Eplorers gefeiert, nun wird auch das Betriebssystem 20 Jahre alt, mit dem der Browser erstmalig verwendet wurde. Lange ist es her – und doch ist auch Windows 95 vielen noch in guter Erinnerung. Das Betriebssystem stellte nämlich eine Revolution in der Computerwelt dar. Endlich kamen PCs mit Out-of-the-Box-Internet-Support und auch das Booten wurde deutlich einfacher unter Windows 95. Und das waren nicht die einzigen Neuerungen, die es mitgebracht hat!

Android-Apps: Für welche Android-Versionen entwickeln?

Cupcake, Gingerbread, Jelly Bean, KitKat und Lollipop – das sind nur ein paar der im Umlauf befindlichen Android-Versionen. Aber welche davon werden denn wirklich genutzt? Gerade Einsteigern in die Android-Programmierung dürfte es schwer fallen, einen Überblick über die Situation zu bekommen. Auch die Frage, wo man die fertige App denn nun veröffentlichen sollte, stellt viele vor Schwierigkeiten. Immerhin gibt es neben dem Playstore noch so manche andere Möglichkeit und international gesehen ist auch einiges zu beachten. Chris Ward gibt darum in seinem Video einen Überblick über die Entwicklung des Android-Ökosystems.

PHP-Debugging mit Z-Ray für Azure

Z-Ray ist ein Debugging-Tool für PHP-Anwendungen, das Entwicklern erlaubt, im realen Anwendungskontext zu sehen, wo ihr Code noch ausgebessert werden muss. Die Toolbar zeigt detailliert alle Requests an und funktioniert sowohl für Browser-Apps, als auch für nicht-browserbasierte Requests. Wie man mit Z-Ray zu Microsoft Azure hinzufügt und damit dann an Web-Apps arbeitet, erklärt euch ein neues Tutorial in der Zend Developer Zone.

Web on Wheels von Opera

Anlässlich des zwanzigjährigen Bestehens von Opera stellt das Softwareunternehmen in 20 indischen Städten kostenlos Wi-Fi zur Verfügung. Das Projekt nennt sich Web on Wheels (WOW): Ein speziell präpariertes Auto reist innerhalb der nächsten zehn Monate quer durch Indien und ermöglicht Usern täglich 20 Minuten freien Internetzugang auf ihren Mobiltelefonen. Dabei sind Datenverbrauch und Anzahl an Downloads nicht begrenzt. In Indien nutzen bereits mehr als 55 Millionen Nutzer Opera-Webbrowser.

opera-web-on-wheels-wi-fi-enabled-car

Screenshot: http://www.operasoftware.com/press/releases/general/2015-08-20

Aufmacherbild: A Meteor glowing as it enters the Earth’s atmosphere via Shutterstock / Urheberrecht: Vadim Sadovski

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -