Update-Prozess von Windows 10 Mobile soll an PC-Version angeglichen werden

Fast Forward: Gerüchte um Windows 10 Mobile, 1 Jahr AMP & Paper.js im Einsatz
Kommentare

Heute im Fast Forward geht es um Gerüchte zu einem neuen Update-Prozess für Windows 10 Mobile und wir haben ein Tutorial zum Erstellen von Vektorgrafiken mit Paper.js für euch. Außerdem werfen wir einen Blick auf ein Jahr AMP, stellen die Frage nach dem Verbleib von CSS 4 und zeigen, wie man SVGs für WordPress kompatibel macht. Nicht verpassen: Am Dienstag gibt’s ein Webinar zu Windows Flow!

SVGs für WordPress kompatibel machen

SVGs bieten viele Vorteile gegenüber anderen Bildformaten. Sie sind nicht nur responsiv und skalierbar, sondern haben meist auch recht geringe Dateigröße. Bislang wurde die Integration der vektorbasierten Grafiken aus Sicherheitsgründen nicht von WordPress unterstützt. Simon Codrington veranschaulicht in seinem Tutorial, wie SVGs in die WordPress-Medienbibliothek als Dateiformat integriert werden können. Weiterhin zeigt der Entwickler, wie mit ein wenig Java Script und CSS die Handhabung, Darstellung und Verarbeitung der SVGs über WordPress deutlich aufgebessert werden kann.

Wo bleibt eigentlich CSS 4?

CSS 1, CSS 2, CSS 2.1, CSS 3… Entwickler haben eine Historie von Releases durchgemacht. Doch wo bleibt Version CSS 4? Die Bloggerin Rachel Andrew hat eine einfache Antwort auf diese Frage: Manche Spezifikationen von CSS sind Version 3. Während CSS 1 und 2 noch statische Blöcke waren, ist es seit Version 2.1 modular aufgebaut, die auch modular aktualisiert werden. Weitere Details findet man auf Rachel’s Blog.

Webinar zum Automatisierungsservice Windows Flow

Windows Flow ist ein Service zur Automatisierung des Workflows der wachsenden Anzahl an Apps und SaaS-Services. User können die Services etwa dazu verwenden, einen Tweet zu senden, sobald der User in einem Facebook-Post erwähnt wurde. Dabei wendet Flow sich vorrangig an Businesskunden und soll zwei oder mehr Services zusammenfassen können. In einem Webinar will Microsoft nun vorstellen, wie man den Service zu seinem eigenen Vorteil nutzen kann. Wann: Dienstag, 11. Oktober, 10am PDT/19 Uhr MEZ.

1 Jahr AMP – ein Rückblick

Bereits ein Jahr ist es her, dass Google mit seinem Accelerated Mobile Pages (AMP) genannten Projekt gestartet ist. AMP richtet sich – ähnlich wie die Konkurrenz von Apple und Facebook – vor allem an Nachrichtenportale, Blogger und generell Anbieter schriftlicher Inhalte. Ziel ist es, die Geschwindigkeit der Seiten und dadurch ihre Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Gelingen soll das durch radikale Einschränkungen hauptsächlich in den Bereichen Werbung und Analytics.

Seit März 2016 spielt Google bereits die ersten Links zu Websites, die auf die neue AMP-Technologie setzen, in einem Top-Stories-Bereich zu Beginn der Google Suchergebnisse aus. Damit sollen User von Mobile Devices wesentlich schneller auf Online-Content zugreifen können, gleichzeitig wird auch der Datenverbrauch deutlich reduziert. AMP-Seiten laden mittlerweile im Durchschnitt in weniger als einer Sekunde und verbrauchen dabei zehnmal weniger Datenvolumen als Nicht-AMP-Seiten. In Zukunft sollen die Suchergebnisse nicht mehr nur im Bereich der Top-Stories AMP-Seiten angezeigt werden, sondern über die komplette organische Google-Suche verteilt.

Weitere Einblicke in die Pläne von Googles AMP-Projekt bietet die Roadmap. Ausführliche Informationen zur Entwicklung von AMP bietet der zugehörige Blogpost.

Windows 10 Mobile: Gerüchte zu neuem Update-Prozess

Abgesehen von einigen Bug-Fixes und kleineren Updates gab es schon seit längerer Zeit keine neuen Features mehr in den Insider-Builds für Windows 10 Mobile. Laut dem italienischen Blog Aggiornamenti Lumia liegt dies daran, dass das Mobile-Team an Änderungen des Update-Prozesses arbeitet. Möglich sei demnach, dass sich die mobile Version von Windows 10 stärker an die PC-Version angleiche. Die wichtigste und eindeutigste Änderung sei die Namensänderung von Phone Update zu Windows Update – korrespondierend zur Desktop-Version. Laut Aggiornamenti Lumia soll der neue Windows-10-Mobile-Build in der nächsten Woche ausgeliefert werden.

Vektorgrafiken mit Paper.js

In seinem Tutorial erläutert Webentwickler Monty Shokeen die Grundlagen zur einfachen Erstellung, Bearbeitung und Transformation von Vektorgrafiken mit dem Open-Source-Framework Paper.js. Verwenden kann man Paper.js unter Anwendung von PaperScript, das unter anderem mit neuen mathematischen Operatoren aufwartet und die Installation von Event-Handlern simplifiziert. Wer mit PaperScript nicht vertraut ist, kann mit ein paar mehr Zeilen Code für seine Projekte auch auf klassisches JavaScript zurückgreifen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -