Development

Neue Minor-Version von GitLab erschienen

GitLab 12.1: Neue Features für sensiblen Code, Merge Trains und HTTPS
Keine Kommentare

GitLab 12.1 ist da. Das Minor Release der Versionsverwaltung bringt neue Features mit, unter anderem Merge Requests for Confidential Issues für den Umgang mit sensiblem Code. Premium-Nutzer können nun parallele Merge Trains einsetzen.

Im Minor Release GitLab 12.1 wird das Premium-Feature Merge Trains aus der letzten Major-Version 12.0 weiter ausgebaut. Nutzer der kostenlosen Ausgabe gehen jedoch nicht leer aus, denn auch sie erhalten neue Features: von der automatischen HTTPS-Zertifikatverwaltung mithilfe von Let’s Encrypt bis hin zu Neuerungen für sensiblen Code.

Die Features in GitLab 12.1

Sensible Code-Updates sollen jetzt für alle GitLab-Nutzer einfacher werden. Durch die Funktion Merge Requests for Confidential Issues kann mit einem Klick ein privater Fork ausgewählt werden, worin ein neuer Branch mit dem privaten Merge angelegt wird. Der Code kann dann nach Belieben durch einen Merge wieder in das öffentliche Projekt umziehen.

Ein Beta-Feature richtet sich an alle Nutzer von GitLab Pages: die automatische Verwaltung von HTTPS-Zertifikaten durch Let’s Encrypt (LE). Pages-Nutzer können das Feature aktivieren, wenn sie eine neue benutzerdefinierte Domäne erstellen. Daneben erhalten Premium-, Ultimate-, Silver- oder Gold-Kunden ein zusätzliches Feature für Merge Trains: Im neuen Minor Release können bis zu vier Pipelines parallel laufen.

Zu den weiteren Neuerungen zählen Git Object Deduplication zum Einsparen von Fork-Speicherplatz, benutzerdefinierte GitLab Runner sowie fünf Deprecations.

Alle neuen Features in GitLab 12.1 wurden auf dem GitLab-Blog vorgestellt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -