Außerdem: Smartphones sind der Top-Trafficbringer in UK und ReSharper 9.2 Release Candidate 2

Fast Forward: Push-Notifications für Google Chrome, Fluent APIs in JavaScript und „Naughty Strings“
Kommentare

Heute in Fast Forward: Push-Notifications im Google Chrome Browser erhalten, der ReSharper 9.2 Release Candidate 2 ist raus, wie man Fluent APIs in JavaScript versteht, Smartphones sind das Darling der Briten und eine „Big List of Naughty Strings“.

Google Chrome: Push-Notifications im Web

Endlich keine Neuigkeiten der bevorzugten Websites mehr verpassen: Mit dem Release von Chrome 42 ist es nun möglich, Push Notifications im Browser zu versenden. User erhalten die Benachrichtigungen dank Push-Notification-API selbst dann, wenn sie gerade andere Websites besuchen. Um das Feature zu nutzen, benötigt man drei Dinge: 1. einen Service Worker, der den User anmeldet und die Neuigkeiten empfängt, 2. ein Projekt, das Googles Cloud Messaging (GCM) nutzt, um die Notifications zu versenden, und 3. ein Web-App-Manifest-File, um GCM und Chrome zu verbinden. Dean Hume zeigt in einem Artikel, wie das Ganze funktioniert; auf GitHub steht der zugehörige Code zum Download bereit.

ReSharper 9.2 Release Candidate 2 veröffentlicht

Die Firma JetBrains hat einen neuen Schwung an Release-Candidate-Builds veröffentlicht, darunter ReSharper 9.2, ReSharper C++ 1.1, dotPeek 1.5, dotCover 3.2, dotTrace 6.2 und dotMemory 4.4. Verglichen mit dem ersten Release Candidate bringt ReSharper 9.2 RC2 einige Fixes in Sachen Performance und Stabilität in Visual Studio 2015 und beseitigt diverse Probleme im Zusammenhang mit dem Support für C # 6. Daneben trägt die neue Version zu einem besseren Verständnis des Universal-Windows-Platform-Application-Codes bei. Eine komplette Liste aller Änderungen findet sich hier.

Fluent APIs in JavaScript verstehen

Fluent APIs, dabei geht es doch um irgendwas mit besser lesbarem Code und so, oder? Klingt ja eigentlich ganz gut – aber hat das nicht auch Nachteile? Wer sich noch nicht so recht damit auskennt, was es mit Fluent APIs auf sich hat, sollte einen Blick in das Tutorial von David Catuhe werfen. Denn ja, am Ende geht es um besser lesbaren Code – und nein, langsamer werden Anwendungen dadurch nicht. Also lohnt es sich, das Thema mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn wer hat schon was gegen bessere Lesbarkeit?

„Big List of Naughty Strings“

Die “Big List of Naughty Strings” ist eine sich stetig erweiternde Liste von Strings, die eine hohe Wahrscheinlichkeit besitzen, Probleme bei Benutzereingaben zu verursachen. Die Liste ist in erster Linie dazu gedacht, sowohl automatisierte als auch manuelle QA-Tests zu unterstützen.

Smartphones: UKs Darling

Zum ersten Mal sind Smartphones die beliebtesten Geräte in Großbritannien, um durchs Web zu navigieren. Das ergab Ofcoms 2015 Communications Market Report. So nutzen 33 Prozent der Briten ihr Smartphone, um im Netz zu surfen, während immerhin noch 30 Prozent stationäre Devices nutzen. Im letzten Jahr gaben nur 22 Prozent an, ihr Smartphone zum Browsen zu nutzen – ein Grund für die Steigerung liegt in der Zunahme der 4G-fähigen Geräte. Seit 2012 stieg die Anzahl der Smartphones in England dramatisch an. Inzwischen besitzen 66 Prozent aller Erwachsenen ein smartes Handy – im Vergleich zu 39 Prozent im Jahr 2012; in der Altersgruppe 16-24 besitzen sogar 90 Prozent ein Smartphone. Die Zeit, die Briten täglich mit dem Smartphone verbringen, beläuft sich auf 1 Stunde und 54 Minuten. Am PC verbringen sie nur rund 1 Stunde und 9 Minuten. Die ausführlichen Ergebnisse der Studie finden sich auf der Ofcom-Website.

Microsoft-Wortspiel

Wortspiele sind eine feine Sache. Klar, das Niveau kann stark variieren. Doch wir wollen nicht verhehlen, dass Exemplare wie „Egal wie dicht du warst – Goethe war dichter!“ oder „Geht ein Pferd in einen Blumenladen und fragt: Haben Sie ma geritten?“ in der entwickler.de-Redaktion immer gut ankommen. Ok, wir haben kein Niveau, davon aber jede Menge… Also möchten wir euch auch nicht folgendes englische Microsoft-Office-Wortspiel vorenthalten, dass uns heute ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat:

Aufmacherbild: Progress Bar Uninstalling with the text: Naughtiness via Shutterstock / Urheberrecht: Gustavo Frazao

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -