Außerdem: Strukturen und Licht im Visual Layer

Fast Forward: Headless Chrome mit Node.js nutzen & Machine Learning per GPU in der Azure Cloud
Kommentare

Heute im Fast Forward: Headless Chrome mit Node.js nutzen | Einführung in das Arbeiten mit dem Visual Layer | Machine Learning per GPU in der Azure Cloud | Geo-Targeting für WordPress-Content | font-display in Chrome nutzen

Machine Learning per GPU in der Azure Cloud

Wer mit Machine Learning-Workloads und Deep Neural Neworks arbeiten will, braucht dafür viel CPU-Leistung, richtig? Falsch. Wie Malte Lantin erklärt, kann dazu inzwischen auch GPU-Power genutzt werden, die nicht mal lokal verfügbar sein muss. Auch in der Azure Cloud ist es möglich, solche aufwändigen Workloads per GPU auszuführen. Mit dem Data Science Virtual Machine Template für Windows und Linux steht sogar eine bereits fertige Implementierung für eigene Projekte zur Verfügung, die das NVIDIA CUDA Toolkit mit Treibern, CUDA, cuDNN und weiterer vorinstallierter Software mitbringt. Natürlich kann man aber auch selbst die nötigen Konfigurationen vornehmen, falls das Template viel zu umfassend für das eigene Projekt ist. Wie das geht, erklärt Lantin in einem Tutorial.

Strukturen und Licht im Visual Layer

Mit der Fluent Design Language hat Microsoft ein Design-Konzept auf den Weg gebracht, das mit dem Unternehmen und der Community wachsen soll; in einem neuen Post auf dem Windows-Blog bietet das UI-Team nun Tipps für einen Einstieg in das Arbeiten mit dem Visual Layer. Beispielsweise gibt es einen Material Creator, mit dem Materialien, Strukturen und Oberflächen kreiert werden können, sowie zwei weitere Blogposts, die sich damit beschäftigen, wie diese selbst erstellten Strukturen in XAML-Anwendungen genutzt werden können. Weitere Infos zum Visual Layer und den Möglichkeiten, die er bietet, finden sich hier.

Headless Chrome mit Node.js nutzen

Wer eine gute UX bieten muss, sollte sicherstellten, dass sich die Website auch wirklich so verhält wie vorgesehen. Und das geht am besten, indem man die Testabläufe automatisiert. Chrome 59 beziehungsweise 60 unter Windows bringt eine Option zur Ausführung als Headless Browser mit, der via Kommandozeile genau dafür genutzt werden kann. Welche Möglichkeiten Chrome als Headless Browser genau bietet und wie man aus Node.js heraus damit arbeitet, erklärt Brian Greig.

Geo-Targeting für WordPress-Content

Personalisierte Produkte von Nutella oder Cola mit dem eigenen Namen sind bereits der neue Standard und 74 Prozent aller User sind angeblich sogar frustriert, wenn der Web-Content nicht für sie personalisiert ist. WordPress bietet glücklicherweise ein potentes Personalisierungs-Feature an: Geo-Targeting. Jenni McKinnon zeigt in ihrem Tutorial, wie ein amerikanischer Online-Store für Kopfbedeckungen die Reste seiner Sommerkollektion an Australier verkaufen kann, wenn in den USA Winter und auf der Südhalbkugel Sommer ist. Dazu demonstriert McKinnon, wie zunächst die drei Plug-ins installiert werden, dann das Custom Widget sowie ein Shortcode für das Widget erstellt werden, um eine personalisierte Willkommensnachricht zu generieren, und anschließend noch spezifisches CSS-Styling hinzugefügt wird.

font-display in Chrome nutzen

In Chrome steht mit font-display eine neue Alternative zur Handhabung von Custom Fonts zur Verfügung. Wie jeder weiß, können die Schriftarten zu Verzögerungen im Ladeverhalten führen. font-display erleichtert nun die Arbeit sowohl mit bekannten Optionen wie den Flashes (of Unstyled Text & -of invisible Text), ermöglicht aber auch die Realisierung eines situativ angepassten Ladeverhaltens. Mit dem Wert fallback kann definiert werden, dass der Browser für 100ms versucht, einen Custom Font zu laden, danach aber auf einen Standard-Font zurückgreift; der Wert optional wird genutzt um das Laden von Custom Fonts im Kontext bestimmter Bedingungen wie einer langsamen Internetverbindung gleich zu unterbinden. Alex Painter erläutert die Vorteile des ab Chrome v60 allgemein integrierten CSS-Descriptors.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -