Außerdem: Windows Store Apps erhalten neue Advertising- und Campaign-Tracking-Features

Fast Forward: Content Provider in Android, Style Switcher in CSS und Mac-OS-X-Support für HHVM
Kommentare

Heute geht es im Fast Forward unter anderem um ein Update des Two-Factor-Auth-Plugins für WordPress, die Frage, wie sich Style Switcher in reinem CSS erstellen lassen und ein Tutorial zum Erstellen von Content Providern in Android. Außerdem gibt es neue Advertising- und Campaign-Tracking-Features für Windows Store Apps und die Version 2.0 des Typefaces Hack.

Experimenteller Mac-OS-X-Support für HHVM

Mit HHVM 3.9 erhält die von Facebook entwickelte HipHop Virtual Machine nun endlich den erwarteten Mac-OS-X-Support. Der ist zwar im Moment noch experimentell, lässt sich aber bei den ersten Tests problemlos für eine einfache Drupal-7- und WordPress-Installation verwenden. Im HHVM-Blog fasst Josh Watzman die Hintergründe zum neuen Support für Mac OS X zusammen und zeigt, wie man ihn sich mit Homebrew zu Nutze machen kann.

Update des Two-Factor-Auth-Plugins für WordPress

Two-Factor-Authentification soll für mehr Sicherheit beim Login sorgen. Das Two-Factor-Auth-Plugin für WordPress hat nun ein umfasssendes Update erhalten, das für einige Verbesserungen sorgen soll. Mehr Informationen dazu hält der entsprechende Blogpost von George Stephanis im WordPress-Entwicklerblog bereit; das Plugin steht im WordPress-Plugin-Directory zum Testen bereit.

Style Switcher nur in CSS

Die begrenzten Möglichkeiten von CSS haben es bis vor Kurzem noch notwendig gemacht, aufwändigere Elemente in JavaScript zu programmieren. Das ändert sich in letzter Zeit. Omar Wraikat hat jetzt ein kleines Tutorial für einen Style Switcher veröffentlicht, der komplett in CSS erstellt wird und auf den Pseudo-Class-Selector :checked zurückgreift. Sollte man sich unbedingt mal ansehen!

How To: Content Provider für Android selbst programmieren

Content Provider sind Schnittstellen in Apps, über die Anwendungen in Android auf Daten anderer Anwendungen zugreifen können.  Wie man dieses nützliche API selbst in Anwendungen einbauen kann, erklärt Abbas Suterwala in einem Tutorial.

Neue Advertising- und Campaign-Tracking-Features für Windows Store Apps

Microsoft hat zwei neue Dev-Center-Funktionen an den Start gebracht, die das Management von Ads-In-Anwendungen vereinfachen sollen; daneben hat der Softwarekonzern ein neues Campaign-Tracking-Feature veröffentlicht:

  • pubCenter integration with Dev Center, to manage everything related to your apps in one place
  • COPPA support in Dev Center, to define how to manage ads in apps whose primary audience is children
  • Campaign tracking reporting is now live

Durch die Integration von pubCenter in Dev Center lassen sich Ads ab sofort direkt im Dev Center erstellen sowie Ad-Reports einsehen. Mithilfe des Campaign-Tracking-Features können Entwickler außerdem tracken, wie viele Nutzer die Produktbeschreibungsseite der jeweiligen Apps im Windows Store besuchen.

Um die pubCenter-Integration nutzen zu können, müssen der pubCenter- und der Dev-Center-Account miteinander verknüpft sein. Wer den gleichen Microsoft-Account für pubCenter und Dev Center nutzt, muss nichts weiter tun – in diesem Fall werden die Accounts automatisch miteinander verknüpft. Alle anderen müssen die Verknüpfung manuell vornehmen. Nähere Infos und Details zu den Neuerungen finden sich im Windows-Blog.

Hack Typeface 2.0: eine robuste Schriftart für Programmierer

Oft unterschätzt, obwohl sie zum Kern jeder Website, Mobile App und jedes UIs gehören, sind Fonts. Zumindest, bis User merken, dass irgendwas mit der Schrift nicht stimmt – etwa, wenn sie zu klein oder zu komplex zum komfortablen Lesen ist, oder man einzelne Buchstaben nicht voneinander unterscheiden kann. Die von Chris Simpkins entwickelte Schriftart Hack soll vor allem für das Programmieren besonders gut lesbar sein, bietet aber auch für andere Interfaces viele Vorteile, erklärt Kyt Dotson.

Nun ist sie in Version 2.0 vorgestellt worden, kommt in TTF, OTF und WebFonts-Formaten daher und bietet als Monotypeschrift viele Vorteile für eine bessere Lesbarkeit. Sie steht in ihrem eigenen GitHub-Repository als Open-Source-Schriftart zur Verfügung; mehr Informationen zu Hack gibt es auf der Projektwebsite.

Aufmacherbild: Toggle Switch set on white background (modifiziert) von Shutterstock / Urheberrecht: Chokchai Suksatavonraphan

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -