Außerdem: Microsoft stellt Java Debugger für Visual Studio Code Open Source

Fast Forward: Die neun größten Hindernisse für JavaScript-Entwickler & WAAPI- vs. CSS-Animation
Kommentare

Heute im Fast Forward: Microsoft stellt Java Debugger für Visual Studio Code Open Source | Die neun größten Hindernisse für JavaScript-Entwickler | WAAPI vs. CSS Animation | Progressive Web Apps beim Wort nehmen | Tabs vs. Spaces: Der Kampf hat ein Ende

Microsoft stellt Java Debugger für Visual Studio Code Open Source

Microsoft stellt Entwicklern den Java Debugger für Visual Studio Code quelloffen zur Verfügung. Die Erweiterung hatte sich nach ihrer Veröffentlichung Ende September 2017 rasant verbreitet und von der Community umfangreiches Feedback erhalten; nun bekommen Entwickler die Möglichkeit zur direkten Beteiligung: Die Java Debugger Extension wie auch der Backend Java Debug Server stehen mitsam einiger Bugfixes und Verbesserungen ab sofort bereit. Infos zu den Neuerungen bietet der entsprechende Beitrag auf dem Visual-Studio-Blog.

Die neun größten Hindernisse für JavaScript-Entwickler

Java-Entwickler vergeuden häufig ungenutztes Potenzial – so zumindest die These von Yaphi Berhanu. Er hat neun Ratschläge zusammengetragen, wie dieses Potenzial entfesselt werden kann. Oft drehen sich JavaScript-Entwickler im Kreis, weil sie zu viel analysieren, anstatt irgendwann loszulegen. Die Angst vor dem weißen Papier sollte so schnell wie möglich abgelegt werden, z.B. mit ein paar einfachen Zeilen Code, anstatt auf die perfekten Bedingungen oder den perfekten Plan zu warten. Außerdem sollte besser erst Vanilla JavaScript gelernt werden, bevor ein Framework genutzt wird. Wer nämlich das Framework als Standard lernt, könnte Schwierigkeiten bekommen, wenn er sich später noch JavaScript richtig aneignen will.

WAAPI- vs. CSS-Animation

Das Web-Animations-API (WAAPI) ist ein natives Animations-API für JavaScript. Obwohl MDN bereits eine umfangreiche Dokumentation dafür bereitstellt, bleibt natürlich die Frage offen, was der Vorteil gegenüber CSS-Animationen ist. Kurzum: Die Unterschiede sind minimal. WAAPI gibt uns die Syntax, um in JavaScript zu machen, was wir bisher nur in CSS Animation konnten. Detailunterschiede sind am besten im dazugehörigen Artikel auf css-tricks.com nachzulesen; aber spannend wird definitiv der gegenseitige Einfluss von unterschiedlich animierten Objekten aufeinander. Der ist nämlich möglich.

Progressive Web Apps beim Wort nehmen

Progressive Web Apps (PWAs) verwischen die einst klare Grenze zwischen Apps und Web immer weiter. Mobile Web hatte Probleme mit der Performanz, unresposivem Design und einer allgemein frustrierenden UX, etwa durch kleine Buttons. PWAs sollen dementsprechend auf allen Geräten und Browsern funktionieren und schnell sein, unterbrochene Konnektivität ausgleichen und Services wie Pushnachrichten haben. Nicole Sady hat einen kleinen Ratgeber für das Designen von hübschen PWAs zusammengestellt. Wichtig ist vor allem das Wesentliche, wie ein natives Material Design und ein hübsches App Icon.

Tabs vs. Spaces: Der Kampf hat ein Ende

Die Lösung ist so genial wie sie einfach ist. Sie besteht aus einer Konfig-Datei namens .EditorConfig, die den Code automatisch hin und her konvertiert. Sprach-, Formatierungs- und Namenskonventionen können dort auch definiert werden. Aber sind wir einmal ehrlich: Wenn wir endlich Tabs als gängigen Standard etablieren können, würden wir auch allein dafür eine zusätzliche Konfig anschaffen. Das Gute an EditorConfig ist allerdings noch, dass es für jeden Editor, der es nicht Out-of-the-Box unterstützt, ein Plug-in gibt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -