VR for Real: Neuigkeiten aus der Welt der Virtual Reality

HoloLens 2.0 mit Custom-AI-Chip, Oculus 1.17 veröffentlicht & Hado Kart: Mario Kart in AR
Kommentare

Neues aus der Welt der Virtual Reality – dieses Mal unter anderem mit: Zweite HoloLens-Generation erhält Custom-AI-Chip | Oculus 1.17 ermöglicht Launch von SteamVR-Apps von Oculus Home aus | Hado Kart: Mario Kart in AR

Auch diese Woche ist das VR for Real vollgepackt mit allerhand Neuigkeiten aus den Bereichen Hardware, Software und Entertainment im Virtual-Reality-Bereich. Mit dabei sind dieses Mal Lenovos AR-Headset-Konzept DaystAR, das erfolgreichste Rift-Game überhaupt und Bluetooth-Support für 3D Sound Labs VR Audio Kit.

☆ Oculus Rift, HTC Vive & Co.

In diesem Abschnitt beschäftigen wir uns mit VR-Hardware und deren Herstellern – von Oculus Rift über die PlayStation VR bis hin zur HTC Vive.

HoloLens 2.0 erhält Custom-AI-Chip im On-Board-Prozessor

Microsofts HoloLens beinhaltet seit dem Release der ersten Version des Headsets einen Custom-Multiprozessor – die Holographic Processing Unit (HPU). Sie verarbeitet alle Daten, die über die Sensoren der HoloLens gesammelt werden, darunter die Daten des Time-of-Flight-Tiefensensors, der Head-Tracking-Kameras und der Infrarot-Kamera. Im Rahmen seiner Keynote auf der CVPR 2017 gab Microsofts Executive Vice President of Artifical Intelligence and Research Group, Harry Shum, bekannt, dass die nächste Generation der HoloLens zusätzlich einen AI-Chip an Board haben wird. Dieser Chip unterstützt verschiedene Layer-Typen, die von Microsoft vollständig programmierbar sind und so Deep Neural Networks auf dem Device selbst implementiert. Wann die neue Generation auf den Markt kommen soll, ist allerdings noch nicht klar, vermutlich wird man sich aber noch ein bis zwei Jahre gedulden müssen, bis die HoloLens 2.0 zur Verfügung stehen wird. Alle Informationen zum neuen AI-Chip für Microsofts MR-Headset fasst der Blogpost im Microsoft-Research-Blog zusammen.

Verkaufszahlen der HTC Vive sind „zufriedenstellend“

Was die Verkaufszahlen ihrer Virtual-Reality-Headsets angeht, halten sich HTC, Oculus und Google sehr bedeckt. Obwohl die HTC Vive und Oculus Rift seit über einem Jahr offiziell verfügbar sind, gibt es keine konkreten Verkaufszahlen für die Headsets. Das macht es natürlich schwierig, das tatsächliche Aussehen des VR-Markts abzuschätzen. Allerdings scheint es zumindest um die HTC Vive nicht allzu schlecht bestellt zu sein. In einem Interview mit GamesIndustry.biz erklärte HTCs GM of US Vive Dan O’Brien nun, dass man mit der Anzahl verkaufter Vive-Einheiten sehr glücklich sei. Außerdem nutze man verschiede Taktiken, um die Industrie weiter voranzutreiben, darunter die Öffnung des Vive-Ökosystems für den Vive Tracker. Mehr Informationen dazu hält ein Artikel von David Jagneaux bereit.

DaystAR: Lenovo stellt Konzept für AR-Headset vor

Kommt nach dem Standalone VR-Headset auf Basis von Google Daydream und dem Headset für Windows Mixed Reality auch ein AR-Headset aus dem Hause Lenovo? Im Rahmen des dritten Tech World Innovation Summits hat Lenovo jedenfalls einige neue Konzept-Produkte vorgestellt – darunter auch DaystAR, ein AR Head-Mounted-Display. Das Konzept zeigt ein Standalone AR-Headset mit einem eigenen built-in Sichtprozessor, 40 Grad Field-of-View und eingebauten Sensoren und Kameras, die an die HoloLens erinnern. Mehr Informationen zu DaystAR fasst Peter Graham zusammen. Ob aus dem Konzept ein marktfähiges Produkt wird, bliebt abzuwarten. Lenovos VR-Headset für Windows Mixed Reality soll jedoch noch dieses Jahr pünktlich zu den Feiertagen erscheinen.

☆ Tools & Co für das VR-Development

Hier bieten wir einen Ausblick auf neue Tools sowie Tipps und Kniffe für die Entwicklung im VR-Umfeld.

Oculus 1.17 ermöglicht Launch von SteamVR-Apps von Oculus Home aus

Oculus 1.17 steht im Public-Test-Channel zur Verfügung – das gab das Oculus-Team in einem Forums-Post bekannt. Das Update bringt einige Verbesserungen mit, darunter die Möglichkeit, SteamVR-Apps direkt von Oculus Home aus zu starten. Bisher konnten Spiele nur von der Plattform aus gestartet werden, auf der sie auch gekauft wurden. Das Update erlaubt es Usern, alle Apps mit Rift-Support in ihre Content-Library auf Oculus Home zu importieren, anzusehen und auszuführen. Alle Informationen dazu sind im oben genannten Forums-Post zusammengefasst.

3D Sound Labs VR Audio Kit erhält Bluetooth-Support

Die richtige Nutzung von Audio kann einen großen Teil zur Immersion in Virtual-Reality-Experiences beitragen. Um das Erstellen von 3D-Soundscapes zu vereinfachen, hat Audio-Spezialist 3D Sound Labs nun ein Update für sein VR Audio Kit SDK für Unity mit neuen Features veröffentlicht. Dazu gehört insbesondere die Integration von Bluetooth-Support in das SDK. Dazu kommen Bug-Fixes und einige allgemeine Qualitätsverbesserungen. Alle weiteren Informationen dazu sind in einem Artikel von Rebecca Hills-Duty zusammengefasst.

ARKit-Projekt für genauere Richtungsanweisungen in AR-Karten

Die Zeiten, in denen man noch aufwändig mit physischen Karten hantieren oder Fremde nach dem richtigen Weg fragen musste, sind für die meisten Smartphone-Besitzer schon lange vorbei. Den Job übernehmen jetzt die diversen Karten-Apps, die entweder schon vorinstalliert sind oder aus dem jeweiligen App Store heruntergeladen werden können. Noch besser wäre es allerdings, wenn die Karten-App wichtige Orientierungspunkte richtig hervorheben könnte – etwa in Augmented Reality. Ein mit Apples ARKit und Core Location erstelltes Projekt macht genau das möglich, wie das folgende auf Twitter veröffentlichte Video zeigt:

Entwickler Andrew Hart will das Projekt auf GitHub zur Verfügung stellen. Mehr Informationen dazu bietet ein Artikel von Scott Hayden.

☆ VR und Entertainment

Virtual Reality erobert auch immer mehr den Entertainment- und Bildungsbereich. In diesem Abschnitt geht es darum um die aktuelle Entwicklung von VR für Games, Film und Fernsehen sowie Schule und Studium.

Cryteks The Climb ist das bisher erfolgreichste Oculus Rift Game

Allzu viele Spiele für die Oculus Rift haben es noch nicht über die magische Grenze von einer Einnahme von einer Million Dollar geschafft. Eines davon ist das von Crytek entwickelte Game „The Climb“ – und das ist gleichzeitig auch das bisher erfolgreiche Rift-Game überhaupt. Das erklärte zumindest Oculus Head of Content, Jason Rubin gegenüber Road to VR. Ganz klar ist dabei zwar nicht, ob es sich dabei tatsächlich um Einzelverkäufe handelt, allerdings ist The Climb schon lange in den Top-Selling-Games im Oculus Store ganz vorn mit dabei. Alle Informationen dazu bietet der zugehörige Artikel von Ben Lang.

Hado Kart: Mario Kart in AR

Mario Kart ist ein Spieleklassiker. Umso mehr freuten sich japanische Arcade-VR-Nutzer über Mario Kart VR. Und es wird noch besser! Hado Kart heißt ein neues AR-Karting-Game, das aussieht wie ein lebensechtes Level Mario Kart im Battle-Modus. Gespielt wird das Ganze mit der HoloLens; User sammeln dabei virtuelle Münzen, die im Headset angezeigt werden und müssen Bomben und anderen Mitspielern ausweichen. Einziges Problem: Hado Kart steht aktuell nur Arcade-Fans in Japan zur Verfügung. Alle anderen können sich den Spaß daher nur in folgendem Video angucken:

Mehr Informationen bietet ein Artikel von Jamie Feltham.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -