Außerdem: Windows 10 schon auf 75 Millionen Geräten installiert

Fast Forward: JavaScript-Timer in Chrome, AppCode 3.2 und YouTube Gaming
Kommentare

Heute im Fast Forward geht es unter anderem um die Einführung von Schedulern für JavaScript-Timern in Google Chrome, die neue Version von AppCode und den Launch von YouTube Gaming. Außerdem beschäftigen wir uns mit dem Wachstum des Smartphone-Markts und gucken auf die Anzahl von Windows-10-Installationen.

JavaScript-Timer planen

Nichts bereitet Gamern größere Sorgen als die Frame-Rate. Zu hoch kann sie niemals sein, wenn sie aber zu niedrig ist, wird das Spielerlebnis massiv beeinträchtigt. Im schlimmsten Fall kann eine einbrechende Frame-Rate einem eSportler den Sieg und zigtausende Dollar kosten. Eine ähnlich hohe Dringlichkeit dürfte dieses Problem für die meisten Webnutzer nicht besitzen, allerdings verbessert eine stabile Wiederholungsrate die Bedienbarkeit erheblich. Dem Nutzerkomfort können etwa zur falschen Zeit einsetzende JavaSript-Timer im Wege stehen. Um das zu verhindern, wurde der neusten Chrome Beta ein Scheduler hinzufügt, der bevorstehende Timer verzögert und so eine sanftere Bedienung erlaubt. Mehr dazu gibt’s auf dem Chromium Blog.

Neuerungen in AppCode 3.2

Mit AppCode 3.2 ist die neue Version der IDE für die Entwicklung mit Swift, Objective-C, C, C++ und JavaScript aus dem Hause JetBrains erschienen. Im Gepäck hat sie eine ganze Reihe neue Features, die vor allem die Arbeit mit Swift deutlich erleichtern sollen. Dazu gehören zum Beispiel Code-Generation und -Navigation, eine Verbesserung des Debuggers oder die Einführung eines ablenkungsfreien Arbeitsmodus. AppCode 3.2 kommt zudem mit Support für Xcode 6.4; die Unterstützung für Version 7 ist jedoch bereits in Arbeit. Mehr Informationen zur neuen AppCode-Version bietet die What’s New in AppCode 3.2-Seite; dort stehen die neue IDE-Version auch zum Download zur Verfügung.

Smartphone-Markt wächst weniger als erwartet

Die International Data Corporation hat ihre Prognose für den weltweiten Smartphone-Markt nach unten korrigiert. Statt 11,3 Prozent wird jetzt ein Wachstum von 10,4 Prozent erwartet, im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das einen Einbruch um nunmehr 17,1 Prozent. Grund dafür ist vor allem das verlangsamte Wachstum in China. Währenddessen gilt Indien als nächster großer Wachstumsmarkt für die Smartphone-Branche. Positive Entwicklungen erhofft man sich außerdem für Geräte mit großen Bildschirmen, so genannten Phablets. Die englische Pressemitteilung der IDC gibt es hier, eine Zusammenfassung auf Deutsch bietet Rainer Schneider in einem Blogeintrag.

YouTube Gaming geht an den Start

Schon im Juni gab es im offiziellen YouTube-Blog die Ankündigung von YouTube Gaming – einem „YouTube built for gamers“. Die neue Website und Mobile App für iOS und Android bietet zahlreiche Videos, Live Streams und den Kontakt zur Gamer-Community und soll insgesamt über 25.000 Games umfassen. Eric David erklärte nun, wie sich die neue Plattform nutzen lässt; interessierte Game-Enthusiasten können direkt selbst einen Blick auf das Angebot des YouTube-Ablegers werfen.

Windows 10 auf 75 Millionen Geräten installiert

Windows 10 läuft mittlerweile auf mehr als 75 Millionen Devices in 192 Ländern. Diese Meldung verkündete Yusuf Mehdi, Corporate Vice President of Marketing für Windows und Devices, unlängst per Twitter. Außerdem sollen mehr als 90.000 einzigartige PC- oder Tablet-Modelle auf Windows 10 aufgerüstet haben. Insgesamt zehn Facts zu Windows 10 hat Mehdi über seinen Twitteraccount verbreitet:


Aufmacherbild: Egg timer or hourglass on a graduated red background (modifiziert) von Shutterstock / Urheberrecht: sergign

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -