Außerdem: SCRUD mit jQuery, zehn Richtlinien für Hintergrundvideos und Produktseiten mit dem Flexbox-Layout-Modul

FF: jQuery, Design-Patterns in PHP und Mobile-Marketing-Strategien
Keine Kommentare

Im heutigen Fast forward haben wir neue jQuery-Releases, die vier gängigsten Design-Patterns in PHP, einen Marketing-Strategie-Guide für Mobile-Apps, Produktseiten mit Flexbox, 10 Richtlinien für Hintergrundvideos und … noch etwas mehr jQuery.

Nachdem wir euch gestern in einer Spezial-Ausgabe mit den Neuerungen des Mobile World Congress beschenkt haben, widmen wir uns heute wieder dem allgemeinen Entwickler-Alltag. Viel Spaß!

jQuery 1.12.1 und 2.2.1

Während das Team hinter jQuery nach der Veröffentlichung der Beta-Version von jQuery3.0 auf das finale Erscheinen von hinarbeitet, wird weiterhin fleißig an den Vorgängerversionen 1.12 und 2.2 verbessert. So gab Timmy Willison gestern die Veröffentlichung von jQuery 1.12.1 und 2.2.1 bekannt. Es wurden einige Bugs der Vorgängerversionen behoben. So auch der Fehler in der .position()-Methode, die regelt, wo die jQuery Ul Tooltips im Internet Explorer angezeigt werden. Während der 1.x-Zweig weiterhin die Internet Explorer 6, 7 und 8 unterstützt, ist das im 2.x-Zweig nicht mehr der Fall. Weitere Informationen findet man in der offiziellen Release-Ankündigung – dort findet man auch die Links zum Download.

4 PHP-Design-Patterns

Design-Patterns liefern Antworten auf allgemeine Gestaltungsprobleme und werden in der objektorientierten Programmierung eingesetzt, um Schwierigkeiten in der Objekterstellung und bei Interaktionen zu lösen. In seinem Artikel stellt Octavia Anghel die vier am häufigsten verwendeten Design-Patterns im PHP-Umfeld vor: Singleton, Facade, Decorator und Factory.

International PHP Conference

Frameworkless – the new black?

by Carsten Windler (KW-Commerce GmbH)

Getting started with PHP-FFI

by Thomas Bley (Bringmeister GmbH)

JSON-Schema von 0 auf 100

by Ingo Walther (Electronic Minds GmbH)

IT Security Camp 2021

Interview mit Christian Schneider zum Thema „DevSecOps“

DevSecOps ist, bezogen auf Security-Checks, die logische Fortführung der Automatisierung im DevOps-Sinne

IT-Security Experte, Christian Schneider

Christian ist als freiberuflicher Whitehat Hacker, Trainer und Security-Coach tätig. Als Softwareentwickler mit mittlerweile 20 Jahren Erfahrung, fand er 2005 seinen Themenschwerpunkt im Bereich IT-Security.

Marketing-Strategie-Guide für mobile Applikationen

Nahezu täglich veröffentlichen unzählige Entwickler eine Vielzahl unterschiedlicher Applikationen. Ohne die richtige Marketing-Strategie kann es daher sehr schnell passieren, dass die eigene iOS- oder Android-App ein Schattendasein im Store fristet. Doch wie kann man sicherstellen, dass die eigene Arbeit aus dem Strom neuer Software heraussticht? Dieser Frage geht Ritesh Patil in seinem Artikel nach und diskutiert verschiedene Ansätze, um Kunden sowohl vor als auch nach dem Launch zu akquirieren und langfristig zu binden.

Zehn Richtlinien für Hintergrundvideos

Dank schnellerer Internetverbindungen, besserer Codecs und Browser sind Hintergrundvideos zu einer echten Designalternative geworden, die in den nächsten Jahren noch populärer werden dürfte. Man sollte sie aber nicht unüberlegt einsetzen, denn gerade bei großflächigen Bewegtbildern fallen Schlampigkeiten wesentlich schneller auf. Gut, dass Angus Russell jetzt einige Faustregeln formuliert hat, die helfen sollten, die größten Gefahren zu umschiffen. Unter anderem empfiehlt er, Größe und Länge des Videos zu limitieren, hektische Bilder zu vermeiden und die Endgeräte der User zu berücksichtigen.

Produktseiten mit Flexbox gestalten

Mit dem CSS Flexbox Layout Modul lassen sich Elemente flexibel innerhalb von Containern platzieren. Somit ist es beispielsweise möglich, mit recht geringem Aufwand eine responsive Produktseite zu erstellen – sogar dann, wenn die schlussendlichen Größen der einzelnen Elemente noch nicht bekannt ist. Die Browserunterstützung des CSS-Elements ist gut, also spricht eigentlich nichts dagegen, es einmal auszuprobieren. Levin Mejia zeigt, wie das geht.

SCRUD-System mit jQuery, JSON und DataTablets erstellen

Es begann mit jQuery – heute soll es auch damit enden …
Jede nicht-triviale Software erlaubt die Manipulierung von Daten, die in einer Datenbank gespeichert sind. Das Acronym „SCRUD“ bezeichnet die grundlegenden Manipulationsfunktionen, die ein Arbeiten mit den vorhanden Daten für die User ermöglichen: Search, Create, Read, Update und Delete. In seinem Artikel erklärt Jorrit Diepstraten, wie man eine Web-Applikation mit jQuery, JSON und DataTables erstellt. Mittels des Systems können Nutzer Datenbanken durchsuchen und deren Inhalte verwalten.

ML Conference 2021

Efficient Transformers

Christoph Henkelmann, DIVISIO

Enhancing Page Visits by Topic Prediction

Dieter Jordens, Continuum Consulting NV

Machine Learning on Edge using TensorFlow

Håkan Silfvernagel, Miles AS

ML & Python Summit 2021

Aufmacherbild: Silhouette illustration of a person looking at night sky through a telescope von Shutterstock / Urheberrecht: rudall30

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -