Interview mit Pieter Buteneers auf der ML Conference 2017

Künstliche Intelligenzen als Gefahr oder als Glück für die Menschheit? Pieter Buteneers im Interview
Keine Kommentare

Künstliche Intelligenz ist ein spannendes Thema, das zugleich bedrohlich auf viele Menschen wirkt: Kommt die Roboter-Revolution auf uns zu? Wir haben auf der ML Conference mit Dr. Pieter Buteneers über diese Frage gesprochen.

Dr. Pieter Buteneers (CoScale) sprach in seiner Keynote auf der ML Conference 2017 über die Frage, ob künstliche Intelligenz ein Geschenk an die Menschheit oder eine Gefahr für unsere Zukunft ist. Werden uns kluge Maschinen irgendwann alle zu Kaffeetassen verarbeiten? Die Antwort auf diese Frage gibt das Video seiner Keynote, das wir bereits veröffentlicht haben. Im Interview hat der Speaker noch einmal einige Aspekte genauer beleuchtet und einen Überblick  über das Thema gegeben.

Der Speaker: Dr. Pieter Buteneers

Pieter Buteneers started his career in academia, first as a PhD student and later as a post-doc, where he did research on Machine Learning, Deep Learning, Brain Computer Interfaces and Epilepsy. He won the first prize in the biggest Deep Learning competition of 2015 together with a team machine learners from Ghent University: the National Data Science Bowl hosted on kaggle.com. In 2016, he finished his MBA at Flanders Business School and now he works as a Data Strategy and Machine Learning Consultant. He works for CoScale where, amongst others, he developed their anomaly detection system. At other companies he trains managers and developers to build and implement new strategies to extract value from data using Machine Learning algorithms.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -