Mithilfe von Interprozesskommunikation C-Programme ausführen

Kurzer Prozess mit Qt
Kommentare

Qt ist ein mächtiges Framework für die Programmierung plattformunabhängiger, grafischer Oberflächen in C++. Es unterstützt Internationalisierung, Webprogrammierung jeder Art, Skriptsprachen, XML, bietet Multimediasupport und stellt diverse Datenbankentreiber bereit. Last but not least können Sie aus einer Qt-Anwendung Programme starten, die in einer anderen Sprache geschrieben wurden sowie deren Ausgabe lesen und verarbeiten. Wie das geht, zeigt dieser Artikel.

Bevor es losgeht: Der Artikel richtet sich vornehmlich an Entwickler, die bereits über C++-Kenntnisse verfügen und wenigstens grundlegend mit Qt vertraut sind (Konzepte wie zum Beispiel Signals and Slots werden im Artikel nur skizziert). Mit Java-und C#-Kenntnissen ist es ebenfalls möglich, dem Text zu folgen. Und: Sämtliche Programme wurden unter Ubuntu 12.4 LTS (64 Bit) getestet.

Kurz ein Wort zu Qt: Das Framework wird vielerorts für die verschiedensten Zwecke eingesetzt [1], denn es bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für die plattformunabhängige GUI-Entwicklung (GUI = Graphical User Interface). Bekannte Anwendungen sind: KDE, Opera, Google Earth, Skype, Ubuntu13.10 uvm.

Um die Beispiele testen zu können, prüfen Sie bitte, ob Qt und Qt Creator an Bord sind (überdies müssen g++ und make installiert sein).

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -