Außerdem: POST-Anfrage per WordPress-Hook

Fast Forward: Meteor 1.3.3, Java in Azure & PhantomJS
Kommentare

Heute ist unser Fast Forward mal wieder bunt gemischt: Meteor 1.3.3 ist erschienen, Microsoft erklärt den Einsatz von Java in Azure und wir zeigen euch POST-Anfragen per WordPress-Hook. Außerdem stellen wir euch gleich vier Content-Management-Systeme kurz vor – KeystoneJS, Pencilblue, Apostrophe und PhantomJS – und haben einen Kurztipp zum Erstellen und Manipulieren von Arrays in JavaScript für euch.

Meteor 1.3.3 ist erschienen

Die JavaScript-App-Plattform Meteor ist in Version 1.3.3 erschienen. Das Update legt den Fokus auf die Verbesserung der User Experience von Meteor-Entwicklern. Vor allem zwei Änderungen stechen ins Auge: So werden ab sofort neben ECMAScript-Features auch .babelrc-Konfigurationsdateien unterstützt. Auf diese Weise lassen sich Babel-Plugins, die mit dem ecmascript-Compiler-Plugin betrieben werden, modifizieren. Außerdem wurde die Implementation von ECMAScript-2015-import-Declarations dank des neuen Syntax-Transformers reify verbessert. Ausführliche Informationen zu allen Neuerungen und Änderungen bietet der zugehörige Post im Meteor-Blog.

Java in Azure: So klappt der Einstieg

Das Microsoft-Java-Team entwickelt auf Grundlage des Feedbacks der Java-Community Lösungen für Java-Entwickler, die mit Cloud-Native-Applikationen in Azure arbeiten wollen oder die Cloud-Services nutzen möchten. Im Rahmen des Programms kam oftmals die Bitte auf, den Java-Einstieg in Azure zu erleichtern. Das Team von Microsoft hat nun reagiert und stellt im Java-Developer-Center drei Lösungen vor, wie Java-Clients, Java-Server und Java-Web-Apps auf einfache Art und Weise erstellt werden können.

POST-Anfrage per WordPress-Hook

Eine Webseite muss heutzutage in der Lage sein, mit ihren Besuchern zu interagieren. Normalerweise erfolgt die Kommunikation per Eingabefeld – WordPress ist hier keine Ausnahme. Ob man nun einen Newsletter abonniert, eine Nachricht sendet oder ein Formular ausfüllt: In der Regel wird die Aktion durch eine POST-Anfrage übertragen. In seinem Artikel erklärt Firdaus Zahari, wie man POST-Anfragen von Usern verarbeitet, die per Kontaktformular übertragen wurden. Für den Empfang und die Bearbeitung der Daten sowie zur Weiterleitung der User greift Zahari auf einen WordPress-Hook zurück.

CMS: KeystoneJS, Pencilblue, Apostrophe

Neben den bekannten Plattformen Drupal und WordPress gibt es inzwischen eine Generation von CMS, die nicht mehr auf PHP, sondern auf Node.js basieren. Dazu zählen beispielsweise KeystoneJS, Pencilblue und Apostrophe, die sich für so manches Projekt als gute Wahl erweisen könnten. KeystoneJS ist besonders auf Datenbanken-fokussierte Websites ausgelegt, während Pencilblue Cluster innerhalb des CMS ermöglicht und Apostrophe vor allem das Design im Blick hat. KeystoneJS und Apostrophe verwenden MongoDB; Pencilblue bringt Support für Bootstrap, AngularJS und jQuery UI mit.

PhantomJS, was ist das eigentlich?

PhantomJS hat mittlerweile eine große Anhängerschaft gefunden. Streiten kann man sich also weniger über seine Qualität, aber vielleicht darüber, ob der Erfolg trotz oder wegen seines ungewohnten Prinzips eingetreten ist. Denn für viele Entwickler und gerade Einsteiger dürfte das Konzept eines Headless Browsers, d.h. eines Browsers ohne grafisches User Interface, äußerst ungewohnt sein. Wer sich mit PhantomJS und seinen Funktionen vertraut machen möchte, kann sich aber glücklicherweise Hilfe bei Thomas Greco holen, der eine Einführung ins Thema verfasst hat.

Kurztipp: Erstellen und Manipulieren von Arrays in JavaScript

Stephen Chapman erklärt in seinem Kurztipp die Eigenschaften von Arrays und zeigt, wie sie erstellt werden können. Er konzentriert sich besonders auf die Länge eines Arrays und deren Manipulation. Besonders für JavaScript-Neulinge kann diese Eigenschaft sehr hilfreich sein. Anhand von verschiedenen Beispielen erklärt er das Zufügen und Ersetzen von Eingaben.

Aufmacherbild: A Meteor glowing as it enters the Earth’s atmosphere (modifiziert) von Shutterstock / Urheberrecht: Vadim Sadovski

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -