Außerdem: Microsoft stellt Machine-Learning-Services für Arduino und RaspberryPi Open Source

Fast Forward: Microsoft kündigt intern neues Sales-Modell an & Updates für alle Symfony-Versionen
Kommentare

Heute im Fast Forward: Microsoft kündigt intern neues Sales-Modell an | Microsoft stellt Machine-Learning-Services für Arduino und RaspberryPi Open Source | Updates für alle Symfony-Versionen | Microsoft wirft Timeline-Feature aus dem Windows 10 Fall Creators Update | Erste Betaversion für SilverStripe 4

Microsoft: Internes Memo kündigt neues Sales-Modell an

In einem internen Memo hat Judson Althoff, Microsoft Executive Vice President, den Microsoft-Mitarbeitern Näheres zum neuen „Commercial and Consumer Model“ mitgeteilt. Ob die damit verbundenen Änderungen auch Entlassungen nach sich ziehen werden, blieb dabei offen. Microsoft will sein Commercial Sales Team umstrukturieren und auf zwei Bereiche fokussieren: Enterprise und Small, Medium und Corporate (SMC). Weitere Informationen zur Umstrukturierung werden im Lauf der Woche erwartet.

Microsoft stellt Machine-Learning-Services für Arduino und RaspberryPi Open Source

Die Machine Learning and Optimization Group des Microsoft Reasearch Lab in Redmond hat Previews von ML-Software und Tools für RaspberryPi und Arduino Open Source gestellt. Die auf GitHub zur Verfügung gestellten Forschungsergebnisse reihen sich ein in das von Microsoft-CEO Satya Nadella auf der Build 2017 proklamierte Paradigma der intelligenten Cloud, die von einem „intelligent edge“ aus unzähligen intelligenten (IoT-)Devices „bevölkert“ wird.
Oberstes Ziel von Ofer Dekel, Manager der Machine Learning and Optimization Group, und seinen Kollegen war es, Machine Learning so effizient und ressourcenschonend umzusetzen, dass es auf Devices wie RaspberryPi, Arduino & Co. laufen kann. Die Forscher komprimierten dafür neuronale Netzwerke derart, dass sie auf die Kleinstcomputer passen. Dank einer Technik namens „weight quantization“ benötigen die Parameter des neuronalen Netzwerks so nur wenige Bits (manchmal sogar nur einen), anstatt der üblichen 32. Die Kompressions- und Trainingsalgorithmen, die dabei zum Einsatz kommen und herkömmliche Machine-Learning-Modelle um das zehn- bis hundertfache verkleinern, sind ab sofort als „Embedded Learning Library“-Preview auf GitHub zum Download verfügbar. Ein spannender Schritt in Richtung einer Demokratisierung von künstlicher Intelligenz. Weiterführende Infos bietet der dazugehörige Blogpost.

Updates für alle Symfony-Versionen

Mit Symfony 2.7.30, 2.8.23, 3.2.10 und 3.3.3 sind Updates für alle Symfony-Versionen erschienen. Im Gepäck haben die neuen Versionen vor allem eine lange Liste mit Bug-Fixes, vor allem bei den Versionen aus dem 3.x-Release-Zweig gab es an einigen Stellen Nachbesserungsbedarf. Alle Änderungen sind jeweils im zugehörigen Changelog im Symfony-Blog zusammengefasst:

Die neuen Framework-Versionen stehen auf der Produktseite zum Download zur Verfügung.

Microsoft wirft Timeline-Feature aus dem Windows 10 Fall Creators Update

Seit der Vorstellung des Windows 10 Fall Creators Update auf Microsofts Entwicklerkonferenz Build 2017 war „Timeline“ eines der am sehnlichsten erwarteten neuen Features. Mit ihm sollen Anwendungen plattformübergreifend und geräteunabhängig immer auf dem aktuellen Stand sein können. Dadurch soll es Nutzern auch möglich werden, einfach auf Dateien, Anwendungen oder Websites aus der Vergangenheit zuzugreifen.

Jetzt stellte sich allerdings heraus, dass wir dieses Feature nicht allzu bald nutzen werden können: Wie Microsofts Joe Belfiore auf Twitter bekanntgab, wird das Feature nicht wie ursprünglich geplant mit dem Fall Creators Update ausgerollt. Stattdessen werde es erst mit einem frühen Build des darauffolgenden, für März geplanten Updates veröffentlicht. Timeline ist natürlich bei weitem nicht das erste Feature, dass zunächst angekündigt und dann wieder verschoben wurde; ursprünglich für das Creators Update angedacht war beispielsweise My People, wurde dann aber verschoben und kann nun aktuell von Windows Insidern in Preview Builds des Fall Creators Update getestet werden. Da heißt es also: Daumendrücken, dass es Timeline ähnlich ergehen wird!

Erste Betaversion für SilverStripe 4

SilverStripe 4.0.0-beta1 ist ab sofort zum Download verfügbar. Laut der Ankündigung auf dem Blog können alle dokumentierten Developer APIs als stabil betrachtet werden. Entwickler müssten ihren PHP Code bis zur stabilen Version von 4.0 nicht umschreiben. Da diese aber noch in diesem Jahr erscheinen soll, sei es empfehlenswert, für neue Projekte bereits die Beta zu nutzen und zu beginnen, alte Projekte zu upgraden. Eine Zusammenfassung der Änderungen bietet der oben genannte Blogpost.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -