Außerdem: Atom 1.15 und 1.16 Beta sind erschienen

Fast Forward: Neues in C# 7.0 & CakePHP 3.4.3 ist erschienen
Keine Kommentare

Heute im Fast Forward: Im Zuge des Releases von Visual Studio 2017 hat auch C# 7.0 neue Features spendiert bekommen. Außerdem ist CakePHP 3.4.3 erschienen, Atom 1.15 und 1.16 Beta stehen zur Verfügung und die Redgate Data Tools sind in Visual Studio 2017 verfügbar. Ebenso sind Updates für Team Foundation Server 2017 und Team Services erschienen.

Atom 1.15 und 1.16 Beta steht zur Verfügung

Mit Atom 1.15 steht die nächste Version des Editors zur Verfügung. Allzu viele Neuerungen hat das Update zwar nicht im Gepäck, trotzdem dürfen sich die Nutzer auf einige Verbesserungen freuen. So ist etwa das Verhalten beim Duplizieren von mehreren ausgewählten Zeilen nun intuitiver. Außerdem bleiben Tabs gelöschter Dateien weiterhin geöffnet und der Cursor ist nun per Default immer sichtbar. Darüber hinaus bringt Atom 1.15 auch einige weitere Verbesserungen mit, die in den Release Notes zusammengefasst sind.

Neben der neuen Stable-Version steht mit Atom 1.16 Beta auch die kommende Editor-Version zum Testen zur Verfügung. Nutzer können hier nun aus zwei weiteren Titelleisten auswählen. Außerdem wurde bei einigen weiteren Packages die Abhängigkeit zu jQuery entfernt. Damit hat das Atom-Team einen weiteren Schritt in Richtung der Entfernung von jQuery aus Atom gemacht. Auch hier können alle Neuerungen in den Release Notes nachgelesen werden.

Die neuen Atom-Versionen stehen auf der Produktseite zur Verfügung.

Redgate Data Tools in Visual Studio 2017 verfügbar

Auf den Realease-Zug von Visual Studio 2017 ist in dieser Woche auch Redgate Software aufgesprungen. Die Firma hat bekannt gegeben, dass die Redgate Data Tools ab sofort auch out-of-the-box ein Teil von Visual Studio Enterprise 2017 sind. Zu den Tools zählen unter anderem ReadyRoll Core, mit dem Nutzer das Deployment von Änderungen ihrer SQL-Server-Datenbanken entwickeln und automatisieren können, sowie SQL Prompt Core, das zur Produktivitätssteigerung mit Code Completion nach Intellisense-Art genutzt werden kann. Ziel der Integration der Data Tools in VS 2017 sei es, Developern die Möglichkeit zu bieten, DevOps-Prozesse schon während der Entwicklung effektiv auf die Microsoft SQL Server und Azure SQL Datenbanken zu erweitern.

Updates für Team Foundation Server 2017 & Team Services

Nicht nur die neue Version von Visual Studio 2017 ist in dieser Woche veröffentlicht worden; Microsoft hat außerdem ein Update der Team Services bereitgestellt und die Verfügbarkeit von Update 1 für den Team Foundation Server 2017 bekannt gegeben. Nachdem Brian Harry, Vice President for Cloud Developer Services, auf seinem Blog erst auf den aktualisierten Stand der Team Services/TFS Roadmap hingewiesen und die wichtigsten Neuerungen kommentiert hatte, folgten zwei Tage später schon Updates für Team Foundation Server 2017 und Team Services. Zu den Neuerungen für den TFS 2017 zählen unter anderem eine personalisierte Startseite, Berechtigungsänderungen für Repositoryadministratoren und die Unterstützung variabler Gruppen im Release Management. Ausführliche Informationen zum Update 1 für den TFS 2017 und den Download gibt es in den Releasenotes, die Ankündigung Team Services Updates findet sich auf Brian Harrys Blog.

Neue Features in C# 7.0

Im Zuge der Veröffentlichung von Visual Studio 2017 hat auch C# 7.0 neue Sprachfeatures spendiert bekommen. Die Neuerungen legen den Fokus auf Datenverbrauch, Code-Vereinfachung und Performance. Die wohl wichtigsten neuen Feature sind Tupel, die die Verwaltung von mehreren Ergebnissen vereinfachen, sowie das Pattern Matching, das von der Datenform abhängigen Code vereinfacht. Daneben gab es noch eine ganze Reihe weiterer Neuerungen, die sich im .NET-Blog nachlesen lassen.

CakePHP 3.4.3 steht zur Verfügung

Mit CakePHP 3.4.3 steht das nächste Maintenance-Update für die aktuelle Framework-Version zur Verfügung. Im Gepäck hat das Maintenance-Release eine ganze Reihe von Bug-Fixes sowie einige kleinere neue Features. So wurden mit Query::rowCountAndClose() und Response::withStringBody() einige neue Methoden hinzugefügt. Zudem enthält das Error Handling nun immer den Dateinamen und die Zeilennummer, ein Problem mit falschen Attributen in der XML-Hilfe für CLI-Befehle wurde behoben und cake routes generate parst jetzt Boolean-Argumente. Alle Neuerungen sind im zugehörigen Blogpost im CakePHP-Blog sowie dem Changelog zusammengefasst. CakePHP 3.4.3 steht auf GitHub zum Download zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -