Außerdem: Teambuilding-Tipps und warum Verfügbarkeit wichtig ist

Fast Forward: Availability matters, Node.js-Updates, Amazon Fling SDK und mehr
Kommentare

Heute in Fast Forward: Wir erklären, warum ‚Availabilty‘ wichtig ist, schauen auf die aktuellen Node.js-Updates und erläutern, wie Amazon dank neuem SDK seinem Fire TV einheizen will

Node v0.10.40 und v0.12.7 (Stable) erschienen

Nachdem es bereits vor knapp einer Woche eine neue Stable-Version von Node.js gab, sind nun mit Node v0.12.7 und 0.10.40 gleich zwei weitere Updates erschienen, die vor allem einen wichtigen Security-Fix mit sich bringen. So bringen die neuen Plattform-Versionen ein Upgrade von OpenSSL zu Version 1.0.1p mit sich, das die Schwachstelle CVE-2015-1793 fixen soll. Die als kritisch eingestufte OpenSSL-Schwachstelle ermöglicht Alternative Chains Certificate Forgery; auf der OpenSSL-Website finden sich genauere Informationen dazu.

Dazu kommen noch einige weitere Änderungen, die in den jeweiligen Blogposts zu den neuen Versionen zusammengefasst sind. Dort stehen sie auch für alle gängigen Plattformen zur Installation bereit:

Node v0.12.7

Node v0.10.40

DeepDream auf Windows und OS X

Bereits vor ein paar Tagen haben wir über Googles Visualisierungssoftware DeepDream berichtet. Diese soll verdeutlichen, wie Googles künstliche Intelligenz überhaupt funktioniert. Nun hat der Entwickler Ryan Kennedy eine Schritt-für-Schritt-Anleitung veröffentlicht, die es auch Programmierlaien ermöglicht, DeepDream auf dem PC zu installieren. Das wichtigste Utensil dabei sind Docker sowie Docker-Container. Folgt man der sehr ausführlichen Beschreibung, so hat man am Ende das DeepDream-Tool zum Gebrauch im Browser parat. Viel Spaß beim Träumen!

Amazon Fling SDK veröffentlicht

Nach dem Release des API-Gateway-Services und der Möglichkeit, den Amazon Web Service zum Testen von Apps zu nutzen, hat Amazon nun ein neues Tool für Entwickler veröffentlicht: Amazon Fling SDK. Das SDK ist verfügbar für iOS, Android und Fire OS und gibt Developern die Option, selbst Apps zu entwickeln, die mit dem Fire TV kompatibel sind. So soll es möglich sein, Videos, Bilder und Audiodateien von Apps auf den Fernseher zu übertragen. Gleichzeitig wird sich das SDK als „two-way communication“ zwischen Apps und Fire TV nutzen lassen, um eine Second-Screen-Erfahrung zu generieren. Auch bereits bestehende Apps sollen über das Development Kit auf den Fire TV übertragen werden können. So soll Kunden bei der Nutzung einer App per Fling-Icon angezeigt werden, dass diese auf den Fire TV übertragbar ist. Das Amazon Fling SDK gibt’s hier zum Download.

Teambuilding à la Helpscout

Becca van Nedrynen von Helpscout hat auf dem firmeneigenen Blog eine Reihe von hilfreichen Tipps zusammengestellt, wie man Remote Teams möglichst optimal in Verbindung setzt – und hält. Dazu gehören unter anderem die schwedische Tradition „Friday Fika“ (eine 15 bis 30 minütige „Kaffeepause“, um sich mit einem Kollegen auszutauschen), ein wöchentliches Mini-Video mit Updates zu aktuellen Entwicklungen und – die ultimative Teambuilding-Maßnahme: zwei Mal im Jahr ein Team-Wochenende. Alle Tipps gibt’s im Beitrag „Keeping Your Remote Team Connected„.

Why availability matters

Schon öfter hat man gehört, dass rund ein Prozent der Website-Besucher nicht die komplette Seite angezeigt bekommen – so fehlt ihnen zum Beispiel das JavaScript- oder CSS-Plugin. Meist ertappt man sich dann beim Gedanken, dass diese ein Prozent aber doch nicht so schlimm sind – hey, ein Prozent, was ist das schon. Allerdings ist dieser Gedanke falsch, wie ein Post mit Hilfe von GIFs verdeutlicht. Es handelt sich dabei nicht um ein Prozent der User, die die Seite nie sehen können, und 99 Prozent, die sie immer korrekt sehen, sondern um ein Prozent der gesamten Besuche!

WinAppDeployCmd ab sofort am Start

Windows-Entwickler aufgehorcht! Mit der neuesten Version des Windows 10 SDK (Build 10166) wird auch das Windows 10 Application Deployment (WinAppDeployCmd) installiert. Wer es noch nicht kennt: WinAppDeployCmd ist ein Kommandozeilentool, mit dem sich Universal Windows Apps von Windows-10-PCs auf mobile Windows- 10-Geräte deployen lassen. Das tolle dabei ist, dass .appx-Dateien auf Geräte deployed werden können, die mit USB angeschlossen sind oder im selben Subnet liegen, ohne das dazu Zugriff auf die gesamte Visual Studio-Lösung nötig ist. Runterladen lohnt sich also!

Aufmacherbild: Sorry smiley (modifiziert) von Shutterstock / Urheberrecht: Arcady

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -