Außerdem: Die 5 größten technischen SEO-Fallen

Fast Forward: Node v6.11.0 (LTS) erschienen & Zend Framework hebt PHP-Mindestanforderungen an
Kommentare

Heute im Fast Forward: Node v6.11.0 (LTS) ist erschienen, Zend Framework hebt die PHP-Mindestanforderungen auf PHP 7.1 an und das sind die fünf größten technischen SEO-Fallen. Außerdem: So klappt der Umgang mit Stateful Classes in CSS und so lassen sich Tests für Android schreiben.

Zend Framework hebt PHP-Mindestanforderung auf PHP 7.1

Mit der Veröffentlichung von Zend Framework 3 vor rund einem Jahr hob das Zend-Framework-Team auch die PHP-Mindestanforderung auf PHP 5.6 an. Allerdings wurde der aktive Support dieser PHP-Version Anfang 2017 eingestellt, sodass PHP 5.6 nur noch kritische Security-Fixes erhält. Darum haben sich viele Contributors von Zend Framework nun dafür ausgesprochen, die Mindestanforderung auf PHP 7 (bzw. PHP 7.1) hochzusetzen.

In einem Blogpost im Zend-Blog erklärt Matthew Weier O’Phinney nun, wie dieser Umstieg aussehen soll. So sollen neue Komponenten und neue Major-Versionen von bestehenden Komponenten künftig nur noch auf die Nutzung mit PHP 7.1+ ausgerichtet sein. Außerdem soll nur der aktuellste Release-Zweig mit PHP-5.6.x-Unterstützung weiter Security-Fixes erhalten – und zwar solange, bis PHP 5.6 Ende 2018 sein End-of-Life erreicht.

Darüber hinaus kündigte Weier O’Phinney an, dass nach Symfony und WordPress auch Zend Framework den Support von HHVM einstellen wird. So böte PHP 7 mehr Vorteile gegenüber HHVM; zudem nutze nur ein kleiner Teil der Zend-Userbase noch HHVM, heißt es im oben genannten Blogpost.

Node v6.11.0 (LTS) erschienen

Mit Node v6.11.0 ist ein Maintenance-Update für die aktuelle LTS-Version von Node.js erschienen. Im Gepäck hat es eine Reihe von Bug-Fixes und Verbesserungen, darunter etwa das Upgrade von libuv auf die aktuelle Version 1.11.0. Außerdem gibt disconnect() nun eine Referenz zum damit getrennten Worker zurück und die Unterstützung von OPENSSL_CONF wurde wieder hinzugefügt. Alle Änderungen lassen sich dem zugehörigen Changelog im Node.js-Blog entnehmen; dort steht Node v6.11.0 (LTS) auch zur Installation bereit.

Stateful Classes in CSS

Dass sich die Performance von so mancher Internetpräsenz mit der cleveren Nutzung von CSS gehörig verbessern lassen kann, sieht man häufig am Beispiel von Bildbearbeitungs-Features. Für viele Use-Cases kann mittels vordefinierter Reaktion aber auch ausgesprochen schnell und ressourcenarm auf Eingaben, Klicks, usw. geantwortet werden. Luke Harrison entwickelt in seinem Artikel wenige Zeilen JavaScript-Code, die zwischen verschiedenen States wechseln, wobei die CSS-Datei im vorhinein entsprechend angelegt ist.

How-to: Tests für Android schreiben

Abba Suterwala hat ein Tutorial geschrieben, in dem er zeigt, wie man Tests für Android baut. Gerade automatisierte Unit-Tests bringen langfristig viele Vorteile mit sich. Im ersten Teil behandelt Suterwala Unit-Tests und Mocking Objects, mit denen man Android auf Workstations testen kann und nutzt dafür die bekannten Tools JUnit und Mockito. Außerdem zeigt er, wie man mit dem Framework Roboelectric Tests erstellen kann. Im zweiten Teil geht es um Instrumentation-Tests unter Android selber. Suterwala zeigt in seinem Guide ausführlich die nötigen Schritte.

Die fünf größten technischen SEO-Fallen

Selbst wenn der Content erstklassig ist, können immer noch technische Unsauberkeiten das SEO-Ranking sabotieren. Stephen Tasker hat dafür die fünf größten Fallstricke identifiziert. Das erste Problem sind übereifrige Robot.txt-Dateien. Diese Protokolle sind bereits seit 1994 für die Kommunikation mit Bots und Crawlern zuständig. Es gilt dabei sowohl zu verhindern, dass Suchmaschinen die Folder auf der eigenen Webseite komplett indizieren als auch, dass die Robot.txt manche Server vollständig ablehnt. Eine weitere Stolperfalle sind suboptimale Redirects und Redirect Chains, die der SEO schaden. Alle SEO-Fallen gibt es in Taskers kompletter Anleitung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -