Außerdem: Responsive Design Mode für Firefox Dev-Tools

Fast Forward: Node v7.2.0 (Current), Security-Fixes für TYPO3 CMS & Microsoft Service Map Preview erschienen
Keine Kommentare

Heute im Fast Forward: Node v7.2.0 (Current) steht zur Verfügung und TYPO3 CMS 6.2.29, 7.6.13 & 8.4.1 sind mit Security-Fixes erschienen. Außerdem steht Responsive Design Mode mit neuem Design in den Firefox Dev-Tools zur Verfügung, die Service Map Preview von Microsoft steht zur Verfügung und es gibt Tipps zum Error-Handling in JavaScript für euch.

JavaScript: Probleme lösen, bevor Murphy zuschlägt

Der Kaffee ist kalt, der Zug hat reichlich Verspätung, und das Smartphone liegt daheim, während man auf den Zug warten muss? Manche Tage geben sich echt Mühe, Murphys Law so richtig zu bestätigen. Was schief gehen kann, geht halt schief und das am besten immer wieder nacheinander – auf das erste Problem folgt das zweite, daraus ergibt sich das dritte … Das kennt wohl jeder aus dem Alltag; es tritt aber auch auf, wenn Entwickler den sogenannten „Fail-Silent-Approch“ wählen, was die Fehlerbehandlung angeht. Wer Fehler ignoriert, dem fliegt der Code irgendwann um die Ohren; Murphy lässt grüßen. Also sollte man lieber mal einen Blick auf die Tipps von Camilo Reyes zum Error-Handling in JavaScript werfen, und sich überlegen, wie man Fehler angehen kann, bevor es zu spät ist.

Microsoft Service Map Preview erschienen

Mit der Service Map Preview hat Microsoft eine neue Möglichkeit zur visuellen Darstellung von Anwendungsarchitekturen veröffentlicht. Die neue Funktion innerhalb der Operations Management Suite Insight & Analytics soll Administratoren erlauben, Server- und Prozessabhängigkeiten wichtiger Anwendungen unkompliziert und übersichtlich darzustellen. Dadurch sollen Problementdeckung und -behandlung durch Unternehmen innerhalb der komplexen Abhängigkeiten der Services in der Cloud erleichtert werden. Service Map unterstützt sowohl Windows als auch Linux. Weitere Informationen dazu sowie eine Vorstellung des Tools bietet der Hybrid-Cloud-Blog.

Redesign des Responsive Design Mode für Firefox Dev Tools

Komplett redesigned und überarbeitet präsentiert sich der Responsive Design Mode (RDM) in den Firefox Dev-Tools ab sofort in der Firefox Developer Edition. Entwicklern soll damit das Erstellen von responsiven Web-Experiences erleichtert werden. Dementsprechend bringt der überarbeitete RDM einige neue Features mit sich, darunter etwa Emulation für beliebte Devices, Netzwerk-Throtteling, Touch-Event-Emulation oder die Möglichkeit, die Device-Pixel-Ratio (DPR) der Geräte festzulegen. Einen Eindruck vom neuen RDM in den Firefox Dev-Tools bietet das folgende Video:

Während Mozilla im zugehörigen Blogpost im Mozilla-Entwicklerblog erklärt, dass man auf das Designen von „developer tools that prioritize empathy for users and developers“ abzielt, zeigt sich zumindest ein Teil der Community wenig begeistert von den Neuerungen. In den Kommentaren zur Ankündigung des neuen RDMs werden vor allem die Usability sowie die Performance bemängelt; Mozilla verspricht allerdings, hier in Zukunft nachzubessern. Aktuell, so heißt es, sei das Ganze noch ein Work-in-Progress, der in künftigen Versionen mit weiteren Features und Fixes verbessert werden soll.

Node v7.2.0 (Current) steht zur Verfügung

Mit Node v7.2.0 (Current) steht ein Security-Update für die aktuelle Node-Version zur Verfügung, die Windows-10-Nutzer betrifft. Außerdem im Gepäck hat die neue Version eine Reihe von Bug-Fixes, darunter das Upgrade von V8 (dep) auf Version 5.4.500.43. Alle Änderungen lassen sich den Release Notes im Node.js-Blog entnehmen; dort steht Node v7.2.0 auch zur Installation zur Verfügung.

TYPO3 CMS 6.2.29, 7.6.13 & 8.4.1 mit Security-Fixes erschienen

Mit TYPO3 CMS 6.2.29, 7.6.13 und 8.4.1 stehen gleich drei neue Versionen des beliebten Content-Management-Systems zur Verfügung. Im Gepäck haben die Maintenance-Updates vor allem Bug- aber auch wichtige Security-Fixes. Behoben werden etwa zwei im TYPO3-Core gefundene Schwachstellen, die zum einen für Path Traversal im TYPO3-Core, zum anderen zur Annahme von Insecure Unserialize im TYPO3-Backend sorgen. Mehr Informationen zu den gefundenen Schwachstellen bieten die zugehörigen Security Advisories:

Die neuen Versionen stehen auf der TYPO3-Website zum Download zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -