Außerdem: Visual-Studio-Team-Services-Extension für Azure DevTest Labs jetzt allgemein verfügbar

Fast Forward: Node v6.2.2, Windows-10-Neuinstallation & DeepMind spielt Fußball
Kommentare

Heute im Fast Forward: Node v6.2.2 (Current) ist erschienen, die Visual-Studio-Team-Services-Extension für Azure DevTest Labs ist jetzt allgemein verfügbar und es gibt ein neues Tool zur einfachen Windows-10-Neuinstallation. Außerdem lernt DeepMind Fußball spielen, das Mozilla Development Network plant eine Learning-Area für Anfänger und zum Schluss gibt’s noch sieben hilfreiche Code-Snippets für SQL-Entwickler.

Node v6.2.2 (Current) erschienen

Mit Node v.6.2.2 steht eine neue Version der JavaScript-Runtime-Plattform Node.js zur Verfügung. Im Gepäck hat das Update zahlreiche Bug-Fixes und kleinere Verbesserungen, darunter zum Beispiel ein Upgrade von npm zu Version 3.9.5. Alle Änderungen sind in den Release Notes im Node.js-Blog zusammengefasst; dort steht das Update auch zum Download zur Verfügung.

Azure DevTest Labs: Visual-Studio-Team-Services-Extension jetzt allgemein verfügbar

Vor kurzem hat Microsoft die Azure DevTest Labs für Entwickler zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich um eine Sandbox-Umgebung in Azure, mit der sich schnell Dev/Test-Umgebungen erstellen und gleichzeitig Kosten und Lasten kontrollieren lassen. Einhergehend mit dem Release hat der Softwarekonzern die Preview-Version der zugehörigen Visual-Studio-Team-Services (VSTS)-Extension bereitgestellt. Wie das Entwicklerteam nun in einem Blogbeitrag verkündet, ist die Erweiterung ab sofort allgemein verfügbar; sie kann im Visual Studio Marketplace heruntergeladen werden. Die Extension beinhaltet drei Tasks, die es Entwicklern ermöglichen sollen, Builds oder die Release-Pipeline mithilfe von DevTest Labs in VSTS zu integrieren, um so zum Beispiel Testumgebungen und Images zu erstellen. Alle weiteren Informationen hierzu finden sich im Visual-Studio-Blog.

Windows-10-Neuinstallation im Handumdrehen

Wer hin und wieder Mal eine frische, saubere Installation seines Betriebssystems aufzieht, kann sich im Falle von Windows 10 bald über eine Funktion freuen, die genau das auf einfachste Weise erledigen soll. Windows Insider können ab dem Insider Preview Release Build 14342 von Windows 10 schon auf die laut Windows Central „Refresh Windows“ getaufte Funktion zugreifen. Was interessierte Nutzer beachten müssen, wenn sie die Funktion ausprobieren wollen, wird in der Ankündigung des Tools erläutert. Dort findet sich auch der Downloadlink.

DeepMind lernt Fußball spielen

Googles Deep Mind hat bereits einige Herausforderungen auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz gemeistert, darunter beispielsweise der Sieg von AlphaGo über den weltbesten menschlichen Go-Spieler. Nun hat die künstliche Intelligenz auch noch gelernt, wie man Fußball spielt. Das zugehörige Video sieht niedlich aus, doch handelt es sich dabei um einen profunden Test von DeepMinds asynchronem, auf Bestärkung basierendem Lernprozess. Die KI musste nicht nur lernen, wie sie die Ameise im Spiel bewegen kann, sondern auch, wie man mit ihr ein Tor schießt: Imagine if you had to learn how to run while playing your first-ever match — that’s how complex this is.

MDN: Learning Area für Anfänger

Das klassische Informatik-Studium ist nicht immer der beste Einstieg in die Web-Entwicklung. Starre Lehrpläne und langsame Veränderungsprozesse sorgen dafür, dass die Lerninhalte schon fast wieder veraltet sind, wenn sie im Hörsaal ankommen. Auch das Selbststudium kann kompliziert werden: Wo anfangen, wo aufhören?

Wer jungen Web-Entwicklern beim Einstieg in die Materie helfen möchte, kann sich jetzt am Aufbau der Learning-Area des Mozilla Developer Networks beteiligen. Dort soll eine Sammlung aus einzelnen Modulen entstehen, mit denen grundlegende Web-Technologien erlernt werden können. Bereits jetzt stehen einige Kurse zu HTML und CSS zur Verfügung; langfristig soll die Learning-Area aber noch weiter anwachsen. Dafür braucht das Team hinter dem Projekt aber Unterstützung!

Sieben Code-Snippets für SQL-Entwickler

Um ein gesuchtes Wort in 20 SQL-Procedures zu finden, reichen fünf Zeilen Code. Aber sind wir mal ehrlich: Diese Arbeit macht sich niemand. Die Procedures werden nacheinander geöffnet und danach mit Strg-F durchsucht. Für diesen und sechs weitere, alltägliche Fälle schafft Sovit Poudel allerdings Abhilfe und liefert dem gemütlichen Entwickler die Zeilen frei Haus. Neben der Suchfunktion sind ebenfalls der Single-User Mode, Backups, der Umgang mit Log-Files und der Druck von Datenbankdokumentationen Thema.

Aufmacherbild: Soccer sunset (modifiziert) von Shutterstock / Urheberrecht: Gelner Tivadar

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -