Außerdem: Atom 1.22 steht zur Verfügung

Fast Forward: Neue Node.js-Versionen verfügbar & TensorFlow r1.4 erschienen
Kommentare

Heute im Fast Forward: Updates für alle Node.js-Versionen verfügbar | TensorFlow r1.4 ist erschienen | Atom 1.22 und 1.23 Beta stehen zur Verfügung | NativeScript Sidekick 1.0 vorgestellt | Schwachstellen in mehreren TYPO3-Extensions behoben

Updates für alle Node.js-Versionen

Wie vergangene Woche angekündigt, hat das Node.js-Team neue Versionen für die JavaScript-Runtime-Plattform herausgegeben, die unter anderem einen Security-Fix für OpenSSL mitbringen. Die nun zur Verfügung stehenden Versionen Node v9.1.0 (Current), Node v8.9.1 (LTS), Node v6.12.0 (LTS) und Node v4.8.6 (Maintenance) bringen unter anderem das Upgrade von OpenSSL auf Version 1.0.2m mit; zudem wurden einige Bugs gefixt. Welche Bug-Fixes bei den neuen Maintenance-Updates jeweils enthalten sind, fassen die jeweiligen Changelogs zusammen:

Dort stehen die Updates auch jeweils zur Installation bereit.

TensorFlow r1.4 ist erschienen

Wie das TensorFlow-Team auf dem Google-Developers-Blog bekannt gegeben hat, ist TensorFlow r1.4 ab sofort verfügbar. Laut der Ankündigung handelt es sich dabei um ein großes Update, das einiges an Neuerungen mitbringt. Neu mit dabei ist unter anderem Keras als Core-Package-Version tf.keras. Es handelt sich dabei um ein Machine-Learning-Framework, das aus High-Level APIs besteht und so die Zeit zwischen Ideen und der tatsächlichen Umsetzung minimieren kann. Außerdem mit dabei ist das Dataset API – ab sofort auch als Core Package tf.data. Version 1.4 des Dataset APIs bringt zudem Support für Python-Generatoren mit und wird für die Entwicklung von Input Pipelines für TensorFlow Models empfohlen. Weitere Infos zu den Neuerungen und zur Installation von TensorFlow r1.4 bietet der oben genannte Blogbeitrag.

NativeScript Sidekick 1.0 vorgestellt

Mithilfe der Kombination aus NativeScript und Angular bzw. Vue lassen sich sowohl Web- als auch Mobile-Apps auf Basis einer einzigen Code-Base erstellen. Dank der nun vorgestellten neuen GUI-Desktop-App NativeScript Sidekick soll das Ganze nun noch einfacher werden. Das Tool wurde nach über einem Jahr Entwicklungszeit nun in Version 1.0 veröffentlicht. Alle Informationen dazu bietet der Ankündigungspost im NativeScript-Blog; NativeScript Sidekick steht auf der Projektseite zum Download zur Verfügung.

Atom 1.22 & Atom 1.23 Beta sind verfügbar

Atom ist in Version 1.22 erschienen. Laut der Ankündigung bringt die neue Version einige Verbesserungen in puncto Performance und Usability mit. So sei beispielsweise ein langwährendes Performance-Problem in Zusammenhang mit Git gelöst worden. Zu den Verbesserungen der Usability zählt unter anderem, dass zusammengehörende Klammern nun besser identifiziert werden können: Dank neuer Einstellungsmöglichkeiten im Bracket-Manager-Package wird die Zeilennummer der entsprechenden öffnenden oder schließenden Klammer hervorgehoben.

Gleichzeitig ist auch die erste Betaversion von Atom 1.23 erschienen. Hier können Entwickler sich auf ein neues Feature für Packages, mit dem URI Handler registriert werden können, freuen. Darüber hinaus kommt Atom 1.23 Beta mit der Fähigkeit, Hidden Commands registrieren zu können sowie Performance-Verbesserungen für den Editor. Umfassende Infos zu beiden Neuerscheinungen bieten die oben genannte Ankündigung und die Release Notes.

Schwachstellen in mehreren TYPO3-Extensions

Gleich fünf TYPO3-Extensions haben Updates erhalten, die verschiedene Sicherheitslücken beheben sollen. Angreifer können diese unter anderem für Cross-Site-Scripting- oder Arbitrary-File-Disclosure-Angriffe ausnutzen. Die Security-Advisories geben jeweils Aufschluss über die Details der Schwachstellen und entsprechende Lösungsvorschläge:

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -