OpenGL: Prozedurale Erzeugung von Sonnensystemen

 „Und sie bewegt sich doch!“ – das Thema des folgenden Beitrags steht ganz im Zeichen großer Gelehrter wie Galileo Galilei, Nikolaus Kopernikus, Johannes Kepler und Isaac Newton, die mit Fug und Recht als Väter unseres modernen heliozentrischen Weltbilds gehandelt werden. Nachdem wir uns in früheren Artikeln bereits mit atmosphärischen Streuprozessen sowie mit der prozeduralen Erzeugung und Darstellung von Gasgiganten und Gesteinsplaneten beschäftigt haben, gehen wir heute einen Schritt weiter und erschaffen nichts Geringeres als ein vollständiges Sonnensystem.

OpenGL: Einblicke in die prozedurale Generierung von Planeten

 „To boldly go where no man has gone before“ (zitiert aus Star Trek) – die Entdeckung und Erforschung unbekannter Welten zählt zu den interessantesten Aspekten in Science-Fiction-Filmen, -Serien und Weltraumspielen. Der vorliegende Artikel vermittelt Ihnen einen Einblick, wie sich unzählige dieser fremdartigen Planeten, ob Gasgiganten, Oasen des Lebens oder ungastliche Einöden, in Echtzeit generieren und darstellen lassen.

Xtext 2.3 – so generiert man Code für jeden Anwendungsfall

 Einer der wesentlichsten Zeitfresser in größeren Softwareprojekten ist die Erstellung der Datenstrukturen sowie vergleichsweise einfache, aber mehr oder weniger aufwändig zu kodierende Standardoperationen. Gerade solcher Code kann aber prima generiert werden. Stellt die verwendete Entwicklungsumgebung für das konkrete Problem keine geeigneten Werkzeuge bereit, kann man sich diese dank Xtext auch recht schnell selbst schreiben, was mit der aktuellen Version noch einfacher geworden ist.

Qualitätssicherung bei Software ist alles andere als ein gelöstes Problem

 

Was sagt die Heartbleed-Situation über den Stand von Open Source aus? Gäbe es nicht eine moralische Verpflichtung, dass große Unternehmen, die Open-Source-Software verwenden, sich an der Entwicklung beteiligen? Und wie kann Open Source in Qualitätszielen eigener Projekte berücksichtigt werden? Über all das – und einiges mehr – haben wir mit einem angesehenen Mitglied der Community gesprochen: Kristian Köhntopp.

Warum Softwarearchitektur immer wichtiger wird

 Wie würden Sie beim Hausbau auf einen Handwerkertrupp reagieren, der nicht lang fackelt und gleich loslegt – ohne sich groß um Statik, Grundriss oder Leitungsplan zu kümmern – und das mit Termindruck begründet? Was beim Hausbau inakzeptabel ist, kommt in der Softwareentwicklung als Quick-and-Dirty-Vorgehen gar nicht so selten vor. Etliche Unternehmen haben die Risiken dieser Methode erkannt, worauf die in den letzten fünf Jahren steigende Nachfrage an Softwarearchitekten hinweist. Dieser Artikel erläutert, warum in Softwareprojekten die Architektur immer wichtiger wird.

Wider den TDD-Fanatismus

 

David Heinemeier Hansson, Kopf hinter dem Framework Ruby on Rails, bekennt sich offen dazu, Test-driven Development hinter sich gelassen zu haben. Der Test-First-Ansatz habe schreckliche Monstrositäten an Architektur hervorgebracht und einen undurchdringlichen Dschungel aus Service-Objekten, Command Patterns und Schlimmeren erschaffen. Es sei an der Zeit, sich vom Dogma des TDD zu verabschieden. Es sei Zeit für den nächsten Schritt in der Evolution.

OpenGL: Landschaftsgestaltung mit Height Maps & Co.

 Endlose Weiten in Flugsimulationen, urbane Kriegsgebiete, Insel-, Dschungel- und Wüstengebiete, Minecraft-Landschaften und Planetenoberflächen – die Erschaffung von virtuellen Welten ist facettenreich und eine Herausforderung für jeden Spieleentwickler. Im Fokus des folgenden Beitrags stehen prozedural erzeugte Landschaften und ihre Darstellung mithilfe von Height Maps, Texture-Array- und Texture-Buffer-Objekten.

DesignTime: das Tool für mehr Ordnung in der UML-Modellierung

 Die Spezifikation wurde endlich geschrieben, der Scope ist klar definiert und die Entwickler scharren mit den Füßen – motiviert und ambitioniert, bereit zur Umsetzung. Käme jetzt direkt der Implementierungsstartschuss, wäre das Chaos vorprogrammiert. Damit das nicht passiert, haben nicht-iterative Vorgehensmodelle, wie das Wasserfallmodell, vor die Implementierung das Design gestellt.

Immer wissen, was läuft

 Softwareentwicklung kann nervenaufreibend sein. Als Entwickler glaubt man oft, die Arbeit sei getan, wenn die Software eingecheckt ist. Doch oft macht man dabei die Rechnung ohne die Qualitätssicherung, die überraschenderweise doch noch viele Fehler in der Software entdeckt, obschon der Proband bereits erfolgreich seine Komponententests absolviert hat. Da diese Tests oft im Blackbox-Verfahren durchgeführt werden, kann die Ursachenanalyse für Entwickler zu einer nervigen Angelegenheit werden. Doch IntelliTrace aus dem neuen Visual Studio 2013 könnte dem intransparenten Anwendungsverhalten aus den Systemtests den Schleier entreißen. Nebenbei stellt Ihnen dieser Artikel die wichtigsten neuen Features der gerade veröffentlichten 2013er-Version vor. Ein Ausblick auf die Visual-Studio-Version 2014 soll den Artikel abrunden. So können Sie Ihren Entwicklerkollegen in der Kaffeerunde schon heute erklären, wo es zukünftig in Sachen Visual Studio langgeht.

Pack die Badehose ein: Water Rendering 2.0

 Realistische Echtzeitwassereffekte sorgen seit jeher für den berüchtigten Wow-Effekt in der Spielercommunity. Im heutigen Artikel tauchen wir gemeinsam in die Tiefen des Water Renderings hinab und untersuchen, wie sich 3-D-Wellen, Spiegelungen auf der Wasseroberfläche, Schaumkronen sowie Unterwasserkaustiken im Verlauf der Post-Processing-Phase simulieren lassen.

Rapid-Application-Development mit Lazarus: cross-platform und kostenlos

 Die Idee einer plattformübergreifenden Anwendungsentwicklung gibt es, seit es unterschiedliche Betriebssysteme gibt. Aus der Heterogenität dieser Systeme lässt sich schlussfolgern, dass es den allumfassenden Ansatz in diesem Bereich nicht geben kann. Dennoch wird versucht mit unterschiedlichen Konzepten dem Ziel möglichst nahe zu kommen. Einen Ansatz – in Form einer integrierten Entwicklungsumgebung – stellen wir in diesem Beitrag vor. Lazarus gilt als Open-Source-Rapid-Application-Development-Umgebung. Wir haben uns dieses Tool angesehen und geben Ihnen einen Überblick.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -