Außerdem: Automatisch starke Passwörter in WordPress 4.3

Fast Forward: Performance für Symfony und Zend Server, der Windows 10 Store & ZF 2.4.5
Kommentare

Im heutigen Fast Forward geht es unter anderem um die Performance-Optimierung von Zend-Server- und Symfony-Applikation, die Eröffnung des Windows 10 Stores für Entwickler und das automatische Erstellen starker Passwörter in der kommenden WordPress-Version, WordPress 4.3.

Zend Framework 2.4.5 erschienen

Mit Version 2.4.5 steht ein Update für die aktuelle Long-Term-Support-Version von Zend Framework bereit. Im Fokus der neuen Version steht ein wichtiger Bug-Fix für ein mit zend-inputfilter aufgetretenes Problem, bei dem der angegebene Input beim eingereichten Datenset zwar fehlte, das Set aber dennoch als valide angesehen wurde. Da davon ein typischer Use Case von Input-Validierung betroffen ist, wurde das Problem vom Zend-Team als kritisch eingestuft und der Fix für das aktuelle LTS-Release ausgegeben. Die neue Version steht auf der Produktwebsite zum Download zur Verfügung; mehr Informationen dazu bietet der entsprechende Blogpost im Zend-Blog.

Automatisch starke Passwörter in WordPress 4.3

Passwort-Stärke-Barometer in WordPress 4.3

Passwort-Stärke-Barometer in WordPress 4.3

Den meisten Internet-Usern dürfte die Qual der Wahl beim Erstellen von sicheren Passwörtern bekannt sein. WordPress will seinen Nutzern darum mit der kommenden Version WordPress 4.3 die Erstellung eines starken Passworts vereinfachen. Dafür erstellt WordPress dem User automatisch ein sicheres Passwort und warnt ihn in einem neu gestalteten User Interface (siehe Screenshot) bei der eigenen Anpassung vor schwachen Passwörtern. Auch bei der Art und Weise wie mit dem Zurücksetzen und Zusenden von Passwörtern per E-Mail umgegangen wird, wurden für WordPress 4.3 einige Änderungen vorgenommen. Mark Jaquith hat sie in einem Blogpost im WordPress-Entwicklerblog zusammengefasst.

Symfony Baseline-Performance optimieren – mit 5 einfachen Tipps

Zwar gilt Symfony in vielen Benchmark-Tests als eher langsameres Framework, trotzdem lassen sich damit gut skalierbare Applikationen mit einer ansehnlichen Performance erstellen – insbesondere dann, wenn man ihre Baseline-Performance so klein wie möglich hält. Vor allem fünf Elemente sind es, denen Entwickler laut eines Blogposts im Tideways-Blog bei der Optimierung besondere Aufmerksamkeit schenken sollten:

  • aufwändige Service-Konstruktion
  • langsame Kernel-Event-Listeners
  • übermäßige Nutzung von internen Subrequests
  • Aufgaben nicht in den Hintergrund verlagern
  • erhöhter Framework-Overhead mit Libraries und Bundles

Wie man bei der Optimierung der einzelnen Bereiche vorgehen sollte, verrät der oben genannte Artikel genauer und sollte so für eine noch bessere Performance der eigenen Symfony-Applikation sorgen.

Zend Server Performance maximieren

Eine gute Performance gehört ja eh schon zu den primären Merkmalen von Zend Server. Wer aber die vielen Features des Servers richtig zu nutzen weiß, kann bei der Production seiner PHP Applications noch viel mehr Leistung herausholen. Zum Beispiel können über das User Interface von Zend Server nicht benötigte Funktionen einfach deaktiviert werden um die Performance zu verbessern. Und das Slow Request Execution Event zeigt nicht nur langsam ladende Requests an, sondern auch gleich die Codezeile, die das Problem verursacht. Das und mehr verrät Daniel Berman in der Zend Developer Zone.

Windows 10 Store öffnet seine Tore für Entwickler

Der große Tag ist endlich da: Seit heute ist Windows 10 für alle Nutzer allgemein verfügbar. Und damit öffnet nun auch der vereinheitlichte Windows 10 Store seine Tore für Entwickler . Ab sofort können diese den Store nutzen, um ihre UWP-Anwendungen regulär an den Mann zu bringen – dabei kann es sich sowohl um neu entwickelte als auch um aktualisierte Versionen handeln. Im Verlauf des Tages will Microsoft außerdem das Windows-10-SDK freigeben:

Later today the Windows 10 SDK with go-live license will be available and the Dev Center will open to accept Windows 10 app submissions – both for new and updated apps and games.

Der neue Windows Store ist fester Bestandteil von Windows 10 und stellt Nutzern zahlreiche Apps und Spiele zum kostenlosen oder kostenpflichtigen Download bereit. Darüber hinaus werden auch Filme, TV-Serien sowie Musik angeboten.

Spielspaß mit Binary Tetris

Tetris ist ein Spieleklassiker, der sich bereits mithilfe verschiedener Möglichkeiten in die eigene Website einbinden lässt. Eine besonders leichtgewichtige, vereinfachte Variante des klassischen Spiels ist das gerade einmal 140 Bytes große Binary Tetris. Auf GitHub finden sich mehr Informationen zur Umsetzung; die Demo zeigt die Tetris-Variante in Aktion.

 

Aufmacherbild: spaceship in action (modifiziert) von Shutterstock / Urheberrecht: Kuzma

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -