Außerdem: ein neues Text Rendering in Atom 1.19

Fast Forward: PHP 7.2.0 Alpha 2, Windows Template Studio 1.1 & Android WebView-Neuerungen
Kommentare

Heute im Fast Forward: PHP 7.2.0 Alpha 2 und Windows Template Studio 1.1 sind erschienen. Außerdem gibt es Neuerungen beim CSS Grid Inspector in Firefox Nightly, ein neues Text-Rendering in Atom 1.19 und Security-Neuerungen bei Android WebView.

PHP 7.2.0 Alpha 2 verfügbar

Zwei Woche nach der ersten Alpha ist nun PHP 7.2.0 Alpha 2 erschienen. Im Fokus der neuen Vorab-Version der kommenden Sprachversionen stehen vor allem Fixes und Verbesserungen in Relation zur Vorgängerversion PHP 7.2.0 Alpha 1. Neuerungen gab es etwa im Core, OpenSSL und Standard; alle Änderungen sind im NEWS-File zusammengefasst. PHP 7.2.0 Alpha 2 steht auf der Download-Seite zum Testen bereit; die Windows-Binaries finden sich ebenfalls an der bekannten Stelle.

Die dritte – und letzte – Alpha soll am 6. Juli erscheinen; das finale Release ist für den 30. November 2017 geplant.

Windows Template Studio in Version 1.1 veröffentlicht

Das Windows Template Studio ist der Nachfolger des Windows App Studios und wurde Mitte Mai vorgestellt. Es ist eine Extension von Visual Studio und unterstützt Entwickler beim Erstellen von UWP-Apps, unter anderem mit einem praktischen Wizard. Mit Version 1.1 erhält Template Studio sein erstes Update. Weitere Updates sollen jeweils alle sechs Wochen erscheinen. Wer die erste Version installiert hat, sollte das Update automatisch bekommen. Wer es noch nicht hat, bekommt es über den Visual Studio Marketplace. Das aktuelle Update enthält zahlreiche Fixes und Funktionserweiterungen, die auf das Feedback von Nutzern zurückgehen. Alle Details dazu finden sich auf der Github-Seite des Projekts.

Neuerungen bei CSS Grid Inspector in Firefox Nightly

CSS Grid ist aktuell der Trend im Webdesign. Damit Entwicklern künftig bei der Arbeit mit dem Design-Standard noch mehr Möglichkeiten zur Verfügung stehen, hat das Firefox-Team einige Neuerungen bei den Firefox Developer Tools eingeführt, die dem CSS Grid Inspector sowie dem Box Model einige Verbesserungen spendieren sollen.

So listet das neue Layout-Panel alle verfügbaren CSS-Grid-Container einer Seite auf und fügt ein Overlay ein, das beim Visualisieren des eigentlichen Grids hilft. Anschließend kann das Ganze leicht angepasst werden. Ebenso steht eine neue interaktive Grid-Outline in der Sidebar zur Verfügung; zudem kann der Grid-Inspector nun am Grid-Container vorgenommene Änderungen visualisieren.

Die Neuerungen der Firefox Developer Tools stehen derzeit in Firefox Nightly zur Verfügung; alle Informationen dazu fasst ein Blogpost von Gabriel Luong und Dustin Driver im Mozilla Entwicklerblog zusammen.

Security-Neuerungen in Androids WebView

Das Android-Developer-Team hat WebView einige Sicherheitsupdates verpasst. So wird WebView mit Android O den Renderer in einem von der App getrennten Prozess laufen lassen. Damit nutzt WebView wie Apps die Vorteile einer Prozessisolierung. Demnach soll es zwei Ebenen der Isolierung geben: Zunächst wird die Rendering Engine in einen getrennten Prozess abgekapselt (die Host-App wird dadurch vor Bugs und Crashes geschützt). Darüber hinaus wird der Render-Prozess innerhalb einer isolierten Process-Sandbox ausgeführt, was ihm nur begrenzten Zugriff auf Ressourcen gibt. Beispielsweise kann der Renderer-Prozess so nicht in den Festspeicher schreibe oder die Netzwerkverbindung nutzen.
Die zweite große Neuerung ist die Integrations von Googles „Safe Browsing“-Dienst, der Nutzer vor potenziell gefährlichen Sites warnt. Weitere Details, inklusive einer Anleitung zur Aktivierung von Safe Browsing, gibt’s im dazugehörigen Blogpost.

Neuer Ansatz für Text Rendering in Atom 1.19

Das Team hinter GitHubs Text-Editor Atom hat seinen spannenden neuen Ansatz für das Rendering von Text erläutert. Die Änderungen sind Teil des kompletten Rewrite des DOM Interactions Layer des Text Editors in Atom 1.19 (die Beta 1 wurde am 19.06.2017 veröffentlicht). Das Rewrite soll die Rendering-Performance verbessern und den Code vereinfachen. Die größten Unterschiede zwischen Atom 1.18 und Atom 1.19 sollten Nutzer beim Scrolling feststellen. Laut dem dazugehörigen Blogpost beschleunigt sich das Scrollen von 15 Zeilen von 30ms auf 16ms. Auch die Texteingabe sei schneller bzw. responsiver geworden, und zwar von ca.8ms auf 5,7ms. Weitere Highlights des Rewrites und Veränderungen hält der genannte Blogpost bereit.

CakePHP: Ausblick auf die kommenden Releases

In einem Blogpost hat das CakePHP-Team einen Ausblick auf die kommenden Releases des beliebten Frameworks gegeben. Aktuell arbeitet das Team an Version 3.5, die noch in diesem Sommer erscheinen und insbesondere Verbesserungen des Middleware-Layers mitbringen soll. Die darauf aufbauende Version, CakePHP 3.6, soll dann eine Reihe neuer Features mitbringen und zudem alle dokumentierten Deprecations in Runtime-Fehler umwandeln.

CakePHP 4.0.0, dessen Release aktuell für Anfang 2018 angepeilt wird, soll erstmals in vier Jahren Breaking Changes mitbringen. Der Fokus, so sagt das CakePHP-Team, liegt hier vor allem beim Entfernen von Features und Methoden, die in CakePHP 3.x als deprecated markiert wurden. Außerdem wird die Mindestanforderung von PHP auf PHP 7.1.0 hochgesetzt. Ebenso gibt das Entwickler-Team einen Ausblick auf die künftigen Long-Term-Support-Versionen; die komplette Roadmap kann im CakePHP-Blog nachgelesen werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -