Außerdem: der Visual Studio Emulator für Android und Skype weitet seine Group-Call-Funktion aus

Fast Forward: ein neues Piwik-Release, Windows-10-Installationstipps & nützliche Docker-Links
Kommentare

Heute in Fast Forward: das neue Piwik-Release 2.14.3, Vor- und Nachteile von Windows-10-Upgrades und -Neuinstallationen, der Visual Studio Emulator für Android, eine XXL-Linksammlung zu Docker und kostenlose Video- und Sprachanrufe mit Skype fürs Web und Outlook.

Piwik 2.14.3

Nur zwei Wochen sind seit dem letzten Update vergangen und schon ist Piwik 2.14.3 erschienen. Große Neuerungen bringt das Minor Release auch gar nicht mit; vor allem widmet es sich elf bislang offenen Tickets zu kleineren Bugs und der automatischen Übersetzung der Analytics-Plattform. Die Wichtigste Änderung ist dabei, dass ein Bug aus Version 2.14.2 behoben wurde, durch den die Installation von Piwik in manchen Fällen nicht möglich war.

Free Video & Voice Calling in Skype for Web & Outlook

Bereits seit dem vergangenen Jahr können Desktop-Nutzer kostenlos auf die Gruppen-Videochat-Funktion von Skype zugreifen. Nutzer anderer Plattformen mussten bisher aber leider darauf verzichten – bis jetzt. Seit dem 3. August stehen die Skype Group Voice and Video Calls nämlich auch Nutzer von Skype for Web (Beta) und Skype for Outlook zur Verfügung.  Gruppenchats sind dabei mit bis zu 25 Teilnehmern möglich. Wir wünschen viel Spaß – und immer an den Tipp von Microsoft denken:

5. Fix your hair and then, when you’re ready, click the call or video call button.

Awesome-docker

Docker ging im den letzten Monaten durch alle IT-Medien und ist nicht nur relevant für IT-Admins, sondern hat auch Auswirkungen auf Softwareentwickler. Der Hauptverdienst von Docker liegt in seiner standardisierten Hülle: Einheitliche Beschreibungen und Abmessungen vereinfachen das Verladen, Teilen und Ausführen von Anwendungen.
Möchte man sich tiefer in eine neue Technologie einarbeiten, ist einerseits fundiertes Grundlagenwissen unabdingbar. Andererseits ist es clever, möglichst geschickt alle zur Verfügung stehenden Quellen optimal zu nutzen.
Die Linksammlung „Awesome-docker“ ist so eine Quelle. Oder besser gesagt: Es ist eine prächtige Liste von „Docker resources and projects“. Hier finden sich Einführungen, Tutorials, Toolkits, Video-Trainings, Präsentationen sowie zahlreiche Fach- und Ratgeberartikel. Natürlich möchten wir Euch auch die Docker-Inhalte auf entwickler.de noch ans Herz legen – ebenfalls eine Mischung aus Fachartikeln, Konferenzsessions und Interviews.

Windows 10 – Upgrade oder Neuinstallation?

Wer von Windows 7  oder 8 auf Windows 10 upgraden möchte, steht vor der Frage, wie er das neue Betriebssystem installieren soll. Einerseits kriegt man Windows 10 nämlich ganz bequem über den Windows Updater, sogar ohne Datenverlust. Andererseits besteht aber auch die Möglichkeit, eine ganz saubere Neuinstallation auf einer frisch formatierten Festplatte durchzuführen. Was ist denn nun besser? Mauro Huculak zeigt, wie beide Methoden funktionieren und erläutert ihre Vor- und Nachteile.

Visual Studio Emulator für Android in VS2015 RTM

Der Visual Studio Emulator für Android ist in einer neuen Version erschienen. Die wichtigsten neuen Features sind unter anderem die Möglichkeit, auf neuen Plattformen (JellyBean 4.2 und Lollipop 5.1) zu entwickeln und das neue Command-Line-Interface (CLI). Außerdem lassen sich Apps, Einstellungen und Dateien mithilfe von Drag & Drop-Zip-Libraries nun schnell wiederherstellen. Auch wurde ein neuer Tab zum „Additional Tools“-Fenster hinzugefügt: SD-Card. Dieses Simulations-Feature erlaubt es, eine SD-Karte mit dem Inhalt eines lokalen Ordners zu bestücken. Die interessanteste Neuerung dürfte aber die folgende sein: Der Emulator kann nun unabhängig von Visual Studio verwendet werden, zum Beispiel mit Eclipse oder Android Studio. Ausführliche Informationen finden sich im Windows Blog; zum Download steht der aktuelle Emulator für Android auf der Website von Visual Studio.

Durchschnittliche Websitegrößen: We will be doomed!

Die durchschnittliche Größe von Websites nimmt immer besorgniserregendere Ausmaße an. Doch was sind schon die knappen 2 MB im Schnitt, die wir gerade hinter uns gelassen haben? 2 MB! Es gibt SD-Karten, auf die 200 GB passen! Nun … lasst es uns so formulieren: Den etwas älteren unter uns dürfte folgender Tweet die Augen öffnen:

Doom! Wolfenstein und Sim City 2000 haben wir also schon hinter uns gelassen … doch was kommt danach? Duke Nukem?

 

Aufmacherbild: Caucasian man with surprised expression via Shutterstock / Urheberrecht: Ramon Espelt Photography

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -