Neuer Preview Channel für PowerShell Extensions eröffnet

Microsoft veröffentlicht PowerShell Preview Extension für Visual Studio Code
Keine Kommentare

Microsoft hat die erste PowerShell Preview Extension für Visual Studio Code im Marketplace zur Verfügung gestellt. Dadurch wird ein weiteres Feature in Visual Studio Code zugänglich gemacht.

Zusätzlich zum vorhandenen Stable Channel hat Microsoft einen Preview Channel für seine PowerShell Extension für Visual Studio Code erstellt. Die PowerShell Extension Preview beinhaltet den PSReadLine-Support, der bisher noch nicht in VS Code vorhanden war.

Kompatibilität

Voraussetzung für die Nutzung der Powershell Preview Extension ist die Windows PowerShell in Version 5.1, 6.0 oder neuer. Da sie die Extension ersetzt, sollten die Preview Extension und die Extension nicht gleichzeitig aktiviert sein. Die PowerShell Preview Extension basiert auf .NET Standard und soll dadurch die Vereinfachung von Code und Abhängigkeitsstrukturen ermöglichen.

Neues Feature: PSReadLine

Hinter einer Feature Flag in der integrierten Konsole für Windows findet sich PSReadLine-Support. PSReadLine soll eine konsistente und umfangreiche interaktive Erfahrung ermöglichen, inklusive Syntaxfärbung, Multi-Line-Editing und History. Bisher war PSReadLine in der PowerShell-Konsole und der Cloud Shell enthalten. Durch die PowerShell Preview Extension ist sie nun auch im VS-Code-Terminal verfügbar.

Der neue Preview-Channel soll dazu beitragen, dass Features wie PSReadLine-Support auf dem Stable Channel schneller implementiert werden können. Laut Microsoft ist daher Feedback erwünscht. Es kann per GitHub Repository eingereicht werden.

Erhältlich ist die PowerShell Preview Extension im VS Code Marketplace. Zusätzliche Informationen zur Extension sind im PowerShell Team Blog aufgeführt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -