HackerRank Developer Skills Report 2018

Die beliebtesten Programmiersprachen: (Fast) alle lieben Python!
Kommentare

(Fast) alle lieben Python: Das sagt der HackerRank Developer Skills Report 2018. Die Begeisterung für Go ist hingegen eine Frage des Alters. Außerdem ist Erfahrung noch immer wichtiger als die Ausbildung, um einen Job zu finden.

Mehr als 39.000 Entwickler wurden für den HackerRank Developer Skills Report 2018 befragt. Bei den Teilnehmern handelt es sich um Mitglieder der Plattform HackerRank

Die beliebteste Programmiersprache

Besonders spannend ist natürlich immer die Frage nach den Programmiersprachen: Hier zeigt sich ein klares Ergebnis: Python gewinnt mit großem Abstand den Titel der beliebtesten Programmiersprache über alle Altersgruppen hinweg. Die Daten basieren auf eine Love-Hate-Index, der die Zahl der Entwickler, die eine Sprache mögen, mit der Zahl derjenigen verrechnet, die sie nicht mögen. In diesem Index kommt Python auf eine Beliebtheitsrate von 84,6 Prozent. Weit abgeschlagen dahinter liegt C mit einem Indexwert von 54 Prozent auf dem zweiten Platz der meistgeliebten Programmiersprachen; JavaScript hat den fünften Platz errungen und kommt auf einen Beliebtheitsindex von 47,6 Prozent über alle Altersgruppen hinweg. Am unbeliebtesten sind  Perl auf dem vierten Platz von unten, OCaml, Pascal und Julia auf den untersten Plätzen. Julia kommt dabei über alle Altersgruppen hinweg auf einen Unbeliebtheitsindex von -35,2 Prozent.

Nur unter den Entwicklern in der Altersgruppe jenseits der 55 Jahre gab es einen anderen Sieger auf der Beliebtheitsskala: Hier gewinnt Swift, gefolgt von C; Python ist auf dem dritten Platz zu finden. Betrachtet man das Mittelfeld der Programmiersprachen, zeigen sich allerdings weitergehende Unterschiede. Die Altersgruppe von 18 bis 24 ist die einzige, die PHP ein wenig Liebe entgegenbringt. Hier liebt der Index bei +10 Prozent; in allen anderen Altersgruppen befindet er sich im negativen Bereich und zeigt, dass die Sprache deutlich im unbeliebten Bereich liegt.

Go für ältere Programmierer

Auch Go polarisiert: Über alle Altersgruppen hinweg kommt die Sprache auf eine Beliebtheit von 40,6 Prozent. Bei den 45 bis 54-jährigen sind es sogar 67.8 Prozent Beliebtheit, sodass die Sprache hier den zweiten Platz unter den beliebtesten Sprachen einnimmt. Anders ist es bei den 18 bis 24-jährigen, bei denen der Indexwert auf vergleichsweise magere 22,6 Prozent fällt. Auch andere neue Technologien wie Scala und Kotlin sind unter jüngeren Entwicklern weniger beliebt als in anderen Altersgruppen.

Go ist aber auch die Sprache, die die meisten Entwickler lernen möchten. Im Schnitt beherrschen die von HackerRank befragten Entwickler vier Programmiersprachen und wollen vier weitere Sprachen lernen. Die drei am meisten gefragten Sprachen sind hier Go, Python Scala und Kotlin. HackerRank folgert hier, dass Entwickler damit den Trends der großen Unternehmen folgen: Der Trend zu Go wird durch Google gesteuert, genauso wie die Beliebtheit von Kotlin dadurch gewachsen ist, dass damit nun an Android gearbeitet wird. Hinter der Beliebtheit von Scala stecke Twitters Entscheidung für die Sprache.

Angular, Vue und React sind gefragt

Wer einen Job sucht, sollte sich außerdem gut mit dem großen Frameworks auskennen. Hier gibt es eine große Lücke zwischen Angebot und Nachfrage: Bei AngularJS, Node.js und React ist die Nachfrage nach Entwicklern mit den entsprechenden Fähigkeiten deutlich größer als das Angebot. Auch insgesamt sind die Tools sehr gefragt am Markt. Dem gegenüber ist das Interesse an Entwicklern mit Kenntnissen in der Arbeit mit Vue noch deutlich kleiner; auch hier fehlt es aber an Fachkräften mit entsprechenden Kenntnissen.

Außerdem ist es den für den Report befragten Recruitern wichtiger, dass Bewerber Erfahrung haben und diese auch nachweisen können, als dass sie eine entsprechende Ausbildung oder ein Studium vorweisen können. GitHub und andere Onlineprojekte gelten dabei als wichtige Referenz. Diese nachzuweisen sollte aber nicht schwer fallen: Immerhin ein Viertel der Befragten konnte bereits programmieren, bevor sie Autofahren durften.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -