Lorna Mitchell auf der IPC 2017

Queues with RabbitMQ
Keine Kommentare

Warteschlangen stellen eine mächtige Ergänzung unserer Anwendungen dar. Zum einen ermöglichen sie die lockere Kopplung von Komponenten und zum anderen verringern sie die Last auf zentralen Systemelementen, wie z.B. Datenbanken. Diese Session beschäftigt sich damit, wie Warteschlangen im Einzelnen, und Open-Source-Tools wie RabbitMQ im Speziellen, dazu genutzt werden können, die Skalierbarkeit und  Fehleranfälligkeit einer Applikation zu verbessern.

In dieser Session wird sich mit der Gestaltung von Warteschlangenstrukturen, sowie verschiedenen Optionen rund um Warteschlangen, Nachrichten und die Strapazierfähigkeit, auseinandergesetzt. Das Erstellen zuverlässiger Worker-Skripte kann durchaus schwierig sein, aber selbst in Systemen mit komplexen oder mehrstufigen Bearbeitungsanforderungen, wird es dazu Hilfen geben. Weiterhin werden wir über Datenhygiene sprechen: Wann sollten Daten kommentiert werden? Wann sollten Worker Daten zurückliefern? Wie sollte der Informationsfluss zurück zur Komponente, die das Ganze ursprünglich ausgelöst hat, geregelt werden? Mit praktischen Beispielen und Geschichten aus dem Leben, kann diese Session Entwicklern und Technical Architects vorbehaltsfrei empfohlen werden.

Die Speakerin: Lorna Mitchell

Lorna is based in Yorkshire, UK; she is a Developer Advocate with IBM Watson Data Platform, a published author and experienced conference speaker. She brings her technical expertise on a range of topics to audiences all over the world with her writing and speaking engagements, always delivered with a very practical slant. In her spare time, Lorna blogs at http://lornajane.net.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -