Außerdem: Die Performance von Web Workern, ein Handoff-Tutorial und das Problem mit dem Debugging

Fast Forward: Docker auf Raspberry Pi, NodeBots, WordPress 4.3 u.v.m.
Kommentare

Heute in Fast Forward: Ein Wal auf dem Raspberry Pi, die NodeBots kommen, Neuerungen in WordPress 4.3, ein Tutorial zu Handoff auf iOS 8 und Yosemite sowie die Frage nach der Performance von Web Workern. Ach … und das Problem mit dem Debugging wird entmystifiziert!

Hypriot – Docker auf dem Raspberry Pi

Seit seiner Veröffentlichung im März 2013 ist Docker die State-of-the-Art-Technologie für das Deployment von Cloud-Anwendungen. Doch wie steht es um die Nutzung von Docker auf Einplatinencomputern wie dem Raspberry Pi? Im Januar 2015 hat sich das Hypriot Team formiert. Es besteht derzeit aus fünf Entwicklern, die Docker für den Raspberry Pi angepasst haben – und zwar sowohl die Basis-Image als auch die darauf aufbauenden applikationsspezifischen Images. Das Hypriot Docker Image ist einfach zu nutzen – Stichwort „leichtgewichtige Virtualisierung“. Alles, was man braucht ist ein Raspberry Pi B, B+ oder Pi 2 und eine SD-Karte. Gestern hat das Team einen neuen Release Candidate ihres Docker Debian Packages für den Raspberry Pi veröffentlicht. „Docker 1.8.0-RC3“ steht im Download-Bereich der Hypriot-Website zur Verfügung und kann getestet werden. Das Image verwendet Raspbian als Betriebssystem und basiert auf der neuesten Docker-Version 1.8.0. Wer mit dem Pi und Docker loslegen möchte, empfehlen wir dieses hilfreiche „Getting started“-Tutorial. Für einen ersten Eindruck kommt hier noch die Präsentation von Hypriot-Teammitlgied Dieter Reuter, der auf der DockerCon 2015 zeigte, wie 100 HTTP-Server auf einen Raspberry Pi mit ihren Images deployed werden.

DockerCon2015 – Scale down to the minimum from hypriot on Vimeo.

Daten-Übergabe unter iOS 8 und OS X Yosemite

Wer kennt das nicht – gerade hat man angefangen, eine Nachricht auf dem einen Gerät zu schreiben, da muss man dringend etwas am anderen erledigen. Die Nachricht kann man dann am anderen Gerät gleich wieder von vorne anfangen oder sich parallel mit mehreren Devices befassen. Wie anstrengend! Apple hat nun eine Lösung für das Problem im Angebot: Mit Handoff können Daten per Bluetooth LE ganz einfach von einem Gerät auf das andere verschoben werden, wenn beide auf den gleichen iCloud-Account angemeldet sind. Wie sich diese nützliche neue Funktion in Apps einbauen lässt, erklärt Davis Allie.

Die Roboter kommen!

Roboter, die per JavaScript gesteuert werden. Das klingt fast zu toll um wahr zu sein, oder? Ist es aber nicht: NodeBots sind per Node.js programmierte Roboter, die ganz schön viel können. Ein Roboter, der morgens die erste Tasse Kaffee ans Bett bringt, ist vielleicht trotzdem etwas zu aufwändig umzusetzen; grundsätzlich sind der Fantasie aber nur wenige Grenzen gesetzt. Bewegliche Arme, Räder, Displays und Kameras lassen sich den Robotern per Node.js hinzufügen und das ist bei weitem nicht alles. Auf Sitepoint.com gibt es eine Einführung in das Thema NodeBots und jede Menge weiterführende Links.

Web-Workers-Geschwindigkeit

JavaScript arbeitet normalerweise mit nur einem Prozess und nutzt moderne Multi-Core-Prozessoren darum häufig nicht optimal aus. Web Worker bieten hier eine interessante Lösung. Dadurch, dass sie Code parallel zum Hauptprozess ausführen, könnten sie einen Weg darstellen, die Prozessorausnutzung zu optimieren und Anwendungen zu beschleunigen. Ob daraus unter dem Firefox OS allerdings wirklich eine Verbesserung der Performance resultiert, hängt aber sehr von der Geschwindigkeit der Web Workers selbst ab.

WordPress: Neuerungen in 4.3

Es gibt wieder Neuigkeiten aus dem WordPress-Universum! Zum einen wären da die Änderungen im Bereich WP_List_Table – jenen Tabellen also, die zur Darstellung aller möglichen Listen verwendet werden: Für Beiträge, User und sonstigen Schnickschnack. Die ursprünglich nur für den internen Gebrauch entworfene Klasse wurde nämlich gerne auch von Plug-in-Entwicklern verwendet – was einige Anpassungen nötig machte; unter anderem eine verbesserte View auf mobilen Devices.

Doch das ist nicht alles! Denn während WordPress 4.3 Mitte nächster Woche erscheinen soll, hat sich noch mehr unter der vor allem für Entwickler interessanten Haube getan. Wer sich also berufen fühlt, solle einen Blick in die WordPress 4.3 Field Notes werfen.

Windows-RT-Update bringt neues Startmenü und Lockscreen

Was bisher nur als Gerücht kursierte, ist jetzt offiziell bestätigt: Microsoft hat seine Windows 10 FAQs aktualisiert und darin auch einige Infos bezüglich der Zukunft von Windows RT bekanntgegeben. Schon im September sollen Nutzer von Tablets mit Windows RT via Windows 8.1 RT Update 3 das Startmenü und den überarbeiteten Lockscreen von Windows 10 erhalten. In Windows 10 verhalten sich alle Apps wie eigenständige Fenster, ob diese Funktion nun mit dem Update auch auf Windows 8.1 RT-Tablets landen wird, ist fraglich. Dazu, welche Änderungen das Update noch bringen wird, gibt es keine weiteren Infos, das neue Startmenü dürfte bei der recht überschaubaren Nutzerzahl von Windows RT aber sicherlich für Freude sorgen.

Das Problem mit dem Debugging

Es gibt da ein Problem in Softwareprojekten, das wir alle kennen: Wenn irgendwo ein Fehler auftaucht, dann debuggen wir, finden den Bug und fixen ihn. Derweil scheint an anderer Stelle jedoch erneut ein Problem hochzuköcheln. Doch woran kann das liegen? Nun … wie so oft findet man auf Twitter die passende Antwort:

 

 

Aufmacherbild: Cute Whale (modifiziert) von Shutterstock / Urheberrecht: file404

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -